14.01.07 16:22 Uhr
 101
 

Handy-Zulieferer Balda im Blickpunkt ausländischer Investoren

Der US-Investor Wyser-Pratte hat Interesse bekundet, den Handy-Zulieferer Balda übernehmen zu wollen. Balda-Chef Joachim Gut bestätigte gegenüber dem "Handelsblatt", dass es schon bald entsprechende Gespräche geben werde.

Wyser-Pratte hatte am Freitag bekannt gegeben, mit 5,39 Prozent an dem Handy-Zulieferer beteiligt zu sein. Nach Aussage der Verantwortlichen des US-Investors habe das mittelständische Unternehmen großes Potenzial.

Das US-Unternehmen hatte zuletzt Interesse am Karlsruher Maschinenbauer IWKA bekundet. Balda selbst stand in den zurückliegenden Wochen im Fokus einiger Hedgefonds, die jeweils mit eigenen Aktienpaketen am Unternehmen beteiligt sind.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Blick, Investor, Zulieferer
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2007 17:11 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Dank der aufmerksamen Kritik eines ungenannten User noch folgende Ergänzung:

Auch der Karlsruher Maschinenbauer IWKA hat das US-Unternehmens Wyser-Pratte als Investor. Mit anderen Worten: Auch IWKA muss sich auf harte Einschnitte und eine eventuelle Übernahme gefasst machen.

Für die "schwammige" Formulierung meinerseits übernehme ich wie immer die volle Verantwortung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?