14.01.07 15:34 Uhr
 115
 

Zu wenig investiert - österreichische Bahn leiht sich Züge aus

Wie eine Sprecherin der österreichischen Bahn mitteilte, wurden um Weihnachten herum Waggons aus Rumänien, Polen und Ungarn ausgeliehen, um sie in Österreich einzusetzen.

Der Grund liegt darin, dass die Österreichischen Bundesbahnen zu wenig Geld in neue Züge investiert hatten.

Die Bahn leiht sich zudem Züge aus Deutschland, der Schweiz und Italien.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen
Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Auf Amazon kann man "Nazi-Lego"-Figuren kaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2007 15:49 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser so: als wenn für neue unnötige Züge Geld ausgegeben wird,
die man vielleicht doch nicht braucht.Die österr. Bahn wird
nicht so verschuldet und braucht dadurch die Preise nicht
gleich wieder anheben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?