14.01.07 09:20 Uhr
 7.040
 

Bill Gates glaubt an Microsofts neues Betriebssytem Windows Vista

Bill Gates hat auf der Unterhaltungselekronikmesse CES gesagt, dass das Geld, welches in die Entwicklung des neuen Betriebssystems Windows Vista geflossen ist, gut angelegt worden sei.

Ab Ende Januar dieses Jahres wird das neue Betriebssystem von Microsoft zu haben sein. Die Entwicklung von Vista hat mehrere Jahre gedauert und insgesamt sechs Milliarden US-Dollar gekostet. Gates ist sicher, dass sich die Investition gelohnt hat.

Außerdem habe man dabei auch für die Zukunft gelernt. Gewinne durch Windows Vista sind wohl sicher, da der Markt sehr groß ist. Man rechnet mit 850 Millionen verkauften Vista-Versionen, die zwischen 259 und 549 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Betrieb, Bill Gates, Vista, Windows Vista
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
"Forbes"-Liste: Bill Gates weiterhin der reichste Mensch der Welt
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2007 09:51 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überraschend? Was soll er denn sonst sagen? Sorry Leute, aber Vista ist ein totaler Flop und überzeugt mich überhaupt nicht. Schade um das schöne Geld. Ich geb euch den Tipp, kauft es ja nicht, das Ding ist totaler Mist. Lol.
Kommentar ansehen
14.01.2007 09:54 Uhr von port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NSA wirkte mit -> Hintertüren? Wenn die NSA maßgeblich an der Gestaltung der Sicherheitskonzepte von Vista mitgewirkt hat, hat das für mich einen sehr bitteren Beigeschmack... wer weiss, wo sie sich ein paar Spionage-Hintertürchen eingebaut haben...
Kommentar ansehen
14.01.2007 09:57 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange: solange es nicht einige gute programmierer gibt,die bald direct10 auf xp kriegen können,werd ich wohl schweren herzens umsteigen müssen =( außer direct10 wird nur für halo 2 benötigt :D
allerdings wird das nächste age of empires auch visteonly sein ._.

verdammte vista piraten zwingen gamer regelrecht dazu vista zu kaufen ich sehs schon vor mir in rund anderthalbjahren:Spiel läuft ohne vista nicht ab
Kommentar ansehen
14.01.2007 10:56 Uhr von Nokasu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll er denn auch anderes sagen ???
Kommentar ansehen
14.01.2007 11:47 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vista was?! Mit diesem erstklassigen Produkt des Weltmarktführers™®© werden neue Maßstäbe gesetzt, neue Standards geschaffen, und ein neues Zeitalter des Personal Computings wird anbrechen!
Zum ersten Mal hat es der Weltmarktführer geschafft, derart horrende Hardwareanforderungen für sein Windows XP SP2 mit Apple-Style zu verknüpfen, dass der Kunde den PC-Markt richtig ankurbeln wird. Die Äppel- und Pinguin- Randgruppen-Jünger werden binnen weniger Monate in Vergessenheit geraten sein, und der Weg ist frei für die tadellosen Produkte des Weltmarktführers!!
</trolling>
Mal im ernst, ich benutze längst schon kein XP mehr weil es mich einfach nicht überzeugt, weder von der Funktion her, noch von der Sicherheit/Stabilität, Spiele spiele ich nicht, also zu was brauche ich Windows? Zu dem, was bietet mir dann Vista? Im großen und ganzen nur WinXP SP2 mit neuem Style, TCPA, Hintertürchen, WGA, und Sicherheitsmaßnahmen, die andere PC-Sicherheits-Firmen in den Ruin jagen werden. Außerdem darf ich mir vorschreiben lassen, was ich auf meinem Wüsta laufen zu lassen habe. Nebenbei fällt mir ja dazu noch ein, dass ich nur 3x meine Hardware erneuern >DARF<, weil ich für mein 500€ Vista dann eine neue Lizenz kaufen muss.
Brauche ich sowas? Nein! Zu diesen 500 spare ich mir dann noch etwas, und kaufe mir nochmal eine neuere dieser überteuerten Designer-Kisten die in 2 Jahren noch vergleichsweise "neu" sind, und bereits jetzt mit dem schon wieder veralteten "Tiger" bereits das können, was Vista erst können wird.
Was den Standardspruch "Vista wird auf jedem neuen PC sein" angeht: Wird es auch ganz bestimmt, aber der PC wird mich nicht daran hindern, eines dieser Frickel-Linuxe "zUbuntu" aufzuspielen :)

So, das war jetzt Trolling in drei Richtungen, schönen Sonntag noch! :)
Kommentar ansehen
14.01.2007 12:08 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fiver: linux ist ein BS für leute die sich mit ihrem pc ausseinandersetzen und es auch als hobby haben.

für den otto ist windows genau richtig, nur doof ist, dass die ehrliche kundschaft dabei bis aufs letzte abgezockt wird und die vielen offenen (inoffiziellen) hintertürchen, die aber schnell von flinken hackern aufgespürt werden.

ich frag mich sowieso, wieso bei xp solche systemdateien wie z.B. svchost.exe mit dem internet verbunden sein müssen und von mir datenpakete ins nirvana hin und her senden, obwohl ich nichtmal weiß was von mir und wohin es gesendet wird.

aber ihr habt ja vertrauen in das unternehmen mit den größten "absatz"(macht) auf der welt.
Kommentar ansehen
14.01.2007 12:14 Uhr von Terzut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vista Klar muss er das sagen! Soll er sagen Vista ist kompletter Müll !? ich kann dazu nur sagen das das was ich von Vista mitbekomen habe, mich nicht gerade dazu bewegt dieses auch zu kaufen! Weniger Leistung? man kann nicht alles installieren weil es eine bestimmte Lizenz braucht? (ich würde mal behaupten das ist das ende von sowas wie dem rpg maker mit dem jeder selber Spiele erstellen kann! Oder was ist mit den anderen minispielen die in Spielezeitschriften drin sind? Oder was wird vorallem mit den ALTEN spielen? Ich zum bsp. krame immer mal gerne wieder in den alten spielen rum, z.b. Siedler 3 Gold brauchte für XP schon eine extra exe datei auf vista wirds wahrscheinlich garnicht laufen... (war nur ein Beispiel aber es gibt wahrscheinlich auch andere Programme bei denen es dasselbe ist). Ja ok das hat sich jetzt nur auf Spiele bezogen doch das ist ja für "viele"
der Hauptgrund (DX10/bessere Multicore unterstützung)! Allerdings muss ich hierzu sagen das ich Vista selber noch nicht getestet habe, ich beziehe mein Wissen aber aus den News und bestimmten Zeitschriften... Wenn was nicht stimmt korogiert mich aber ich finde das mit den Lizenzen am allerschlimmsten! Der rest ist mir "wayne" !
Kommentar ansehen
14.01.2007 12:31 Uhr von gadthrawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok nein: Linux ist nicht für Leute die sich mit einem PC auseinandersetzen, nur für Leute die glauben es zu tun und anders sein wollen.

Es gibt im Geschäftsleben mehr Anwendungen, wo Windows Sinn macht. Ob es Groupwarefunktionen sind die in verteilten Dokumenten umgesetzt sind, Integration von Rational Programmen bei verteilten Programmierarbeiten mit einer ziemlich guten Unterstützung durch Visual Studio (Eclipse & Jave nun ja.. mal gesehen wie schnell mit .net2.0 / DataSets ein Programmierer typsichere Datenbankzugriffe gestalten kann?), und vor allem eine einheitliche Plattform für Programme. Mal überlegt warum es kein einheitliches Installationsprogramm unter verschiedenen Linuxdistris gibt? Weil sich eben niemand drauf einigen kann und will was wo hin kommt und wie genutzt wird. Sobald du versuchst "Linux" für ein sicherheitskritisches Programm nutzen willst (z.B. Medizintechnik) hast du für jede Version jeder Distri einen unheimlichen Zertifizierungsaufwand. Ziemlich teuer.

Linux hat andere Anwendungsgebiete.. als billiger Webserver z.B. .

Übrigens.. .mal überlegt das gerade Utnernehmen wie Netscape&AOl wegen Datenerfassung & Veröffentlichung in Kritik geraten ist, und Mozilla/Firefox eben noch von genau denselben Leuten gemacht wird?

Das Apple & Novell auch schon zugegeben haben mit der NSA zusammenzuarbeiten?

Das gerade die Zusammenarbeit mit der NSA sehr gut dokumentiert ist bei MS und folgendes gemacht wurde? Es wurden jeweils 2 Programmierteams gebildet, die einen haben angegriffen, die anderen Angriffe analysiert und das zweite Team Gegenmassnahmen bilden. Damit nicht nur internes Wissen genutzt wurde, wurden für Angriffe NSA-Mitarbeiter mitgenutzt.
Kommentar ansehen
14.01.2007 12:43 Uhr von gentoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tieyou: Und schon haben wir das Problem gefunden.
Das Problem liegt bei mangelnder Intelligenz, wie du es in deinem Beitrag z.B. bewiesen hast. Bitte, informier dich erst gründlich, bevor du versuchst, durch dass nichtmal vorhandene Halbwissen, etwas zu erörtern.

Dass Vista absoluter Mist ist, sollte jedem klar sein, der lesen kann, angefangen von EAX Raumklang abwürgung, nur signifizierten Treibern, bis zur gezielten Videoqualitätdrosselung durch Vista.
Das Hauptproblem ist und bleibt, wie einige schon gesagt haben, DirectX10. Natürlich war Vista eine gute Investition, den das Geld, was in die Entwicklung gesteckt wurde, wird man auch unter Garantie in dreifacher Form zurückbekommen. Aber schaut euch mal die neue Strategie von Microsoft an, früher, hat man Geld ausgegeben, und hat dafür ein Produkt bekommen, von dem man dann der Eigentümer war. Jetzt, geben wir Geld aus, und bekommen dafür nur die Erlaubnis, ein Produkt benutzen zu können, aber wir besitzen es nicht. Microsoft hat also die Erlaubnis, uns jederzeit das Produkt wegnehmen zu können.

Ach ja, tieyou wird übrigens einer der Ersten sein, die nachher Trännen in den Augen haben werden, weil ihre runtergeladenen Filme von Vista automatisch in schlechte Qualität gedrosselt und gestreamt werden, den er hat unter Garantie keinen legal erworbenen Film auf seiner HDD.

MfG
Gentoo
Kommentar ansehen
14.01.2007 13:02 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pabst Benedikt XVI glaubt an Gott: Benedikt hat auf dem Petersplatz gesagt, dass die Gebete, welche von den Gläubigen zu Gott gingen, gut angelegt worden sei.

ÜBERRASCHUNG ;-)
Kommentar ansehen
14.01.2007 13:08 Uhr von chiyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin dieses ewige Microsoft Basing schon lange Leid. Ihr beschwert euch über die hohen Hardwareanforderungen bei Vista und wollt DirectX 10 Spiele auf eurer XP Kiste spielen?
Ich sehe da im Wesentlichen kein Problem, wer einen Rechner besitzt der DirectX 10 darstellen kann, sollte im Wesentlichen auch kein Problem mit den Hardwareanforderungen von Windows Vista haben.

Diese NSA Backdoors gibt es auch bei Windows XP, in welches ein extra Algorhytmus eingebaut wurde um dem NSA lokalen (!) zugriff auf mit Windows verschlüsselte Dateien zu ermöglichen.
Exploits welche durch Dienste oder Remoteapplikationen zu verwenden sind, werden in Vista in viel geringerer Zahl als in Windows XP auftreten, da Vista im Punkt Sicherheit im Gegensatz zu Windows XP die Nase eindeutig vorne hat.
Bei all diesen Dingen darf jedoch nie vergessen werden, das ein System immer nur so sicher ist, wie es sich der User auch gestaltet.
Denn alles was ein Dateisystem besitzt, ist auch hackbar.

Das einzige mir misfallende "Feature", ist die Zertifikation von eizelnen Programmen und die fehlene offenlage verschiedener Schnittstellen & Systemdateien, welche es Anti Viren / Firewall Herstellern momentan schwer bis nahezu unmöglich machen, eigene Sicherheitssoftware für das System zu programmieren.

Jedoch: Was nicht passt wird passend gemacht - Auch wenn dafür das halbe System disassembled werden muss.

Ich persönlich bin mit meinem Windows Vista mehr als zufrieden und werde es mir auf jeden Fall auch kaufen.
Warten auf einen Preisfall lohnt sich nicht, da der Preis für Windows XP über die Jahre hinweg auch nur um knapp 10% gefallen ist.
Kommentar ansehen
14.01.2007 13:13 Uhr von mulackswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer so nagativ: mal ehrlich, alle mekern über das Vista, die wenigsten kennen es weil es erst erscheint. Zwischen Beta und Final ist ein riesen unterschied.
Aber das war ja immer so. Als WinXP raus kam hörte ma die gleichen Sprüche wie jetzt. Kauf ich nie...,....gibt keine Software..,...iss nur Geldmacherei... etc.
Vista ist wie einst XP am Anfang, in den Kinderschuhen. Die, die immer gleich alles neu haben müssen und Vista gleich zu beginn kaufen müssen nicht enttäuscht sein wenn ihre Kiste nicht richtig läuft, ein halbes Jahr nach erscheinen sieht die Sache anders aus.
Wer Xp auf seinem P II gerade noch so zum laufen kriegte muss sicher nicht auf Vista wechseln, der soll sich zuerst eine neue Kiste kaufen.
Kommentar ansehen
14.01.2007 13:18 Uhr von gadthrawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mulackswiss: bei 3.1 zu 95 wars noch schlimmer... Das OS/2 damals die gleichen hatte hat aber niemand interessiert... ;-)
Kommentar ansehen
14.01.2007 13:24 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: dito!
Kommentar ansehen
14.01.2007 13:51 Uhr von fraisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fiacyberz: deine preise sind falsch ;-)

suse linux ist und bleibt kostenlos!!!
du kannst es auf einer vielzahl deutscher und internationaler server runterladen!!!

sicherlich kannst du es kaufen, ob nun in einer zeitschrift für 10€ oder deine besagten 50€ - die kleinen unterschiede in den vorhanden packs kannst du immernoch KOSTENLOS nachladen.

und selbst 50€ für ein vollkommen sicheres und AUSGEREIFTES os ist keine relation zu einem 500€ scheiß dreck von M"$".

ich habe meine ersten distributionen alle runtergeladen - und hatte keine spürbaren einschränkungen... die letzte distri habe ich mir gekauft - um den fortbestand des besten os zu sichern!

aber ich bin diesen streit zwischen win und linux satt - die einen sagen das und die anderen das, in jeder verdammten news die ich in ssn lese der gleiche mist der MS fraktion.

jeden des seine!

"thread closed" ;-D
Kommentar ansehen
14.01.2007 14:27 Uhr von aidzdotnet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub auch an was http://www.claessen.ca/... ;)
Kommentar ansehen
14.01.2007 14:43 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush glaubt an seinen Gott: Hat ihm im Irak-Krieg auch nichts genutzt. Vista ist unnütz, überteuert und aufgrund seiner diversen Sicherheitsmechanismen, die sich allesamt gegen den Anwender richten, völlig indiskutabel. Das nützt Billie-Boy sein ganzer Glauben nichts.
Kommentar ansehen
14.01.2007 17:43 Uhr von der_milchmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
microsoft: die meisten von euch labern ständig von abzocke, aber ich wette mit euch, daß die meisten eh eine raubkopie nutz(t)en.
und wer jetzt seinen stuß über vista abgibt sollte bedenken das es damals von 95 auf 98, von 98 auf 2000 und von 2000 auf xp jedesmal das gleiche war, ständig ist das neuere müll und doch nutzt ihr es früher oder später.

was ist denn bitte schön mit dem argument das MS geldgeil ist ? antwort: eine firma muß geld verdienen um zu wirtschaften, ist ja schließlich nicht die firma vom weihnachtsmann.
Kommentar ansehen
14.01.2007 21:53 Uhr von grimpii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hols mir net: 1. NSA
2. bin ich voll zufrieden mit meinem DOS 5.0 ;-)
Kommentar ansehen
15.01.2007 00:03 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der_milchmann: eine firma die innerhalb kürzester zeit so viel knete verdient hat, betrügt entweder alle ihre mitarbeiter oder halt seine kunden.
Kommentar ansehen
15.01.2007 00:09 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal abwarten und weiter: WinXP nutzen, heißt dann wohl die Devise. Zumindest bis zum 1.Vista Servicepack. Die Gängelungen durch TCPA usw. und der ziemlich strengen Hardwaregebundenheit werden sicher schnell zu umgehen sein.

Auch wenn Vista zusammen mit einem neuen Rechner nur ca.50 Euro extra kosten mag, habe ich keine Lust nur eine Art "Nutzungsrecht" zu erwerben. Ist ja schlimmer als Autoleasing ;)

DirectX 10: Davon hab ich schon eine Version für XP gesehen. Konnte sie aber noch nicht testen (hab kein DX10 only Spiel) und prüfen ob sie frei von irgendeiner Malware ist. Ich muß mal die .cab-Dateien aufdröseln und bei virustotal.com testen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 02:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich galube die Windows-Hasser befürchten nur, dass sie demnächst ihr Vista nicht mehr im Esel bekommen, sondern tatsächlich zahlen müssen.
Und die Linux-Befürworter würde ich gerne mal bei mir und bei meinen Kollegen in einer Firma sehen - mal sehen ob sie es schaffen die komplexe Softwareumgebung einer "arbeitenden Firma" auf Linux umzustellen - und wie dann die Kosten aussehen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 08:58 Uhr von xmarauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grimpii dos 5.0??? Grimpii, bist Du irre? DOS 5.0?? da ist doch lauter Schnickschnack drinn!! Allein schon diese Oberfläche... ich benutz das 3.0 DOS, das ist voll stabil im Gegensatz zum 5´er... ;o)
Kommentar ansehen
15.01.2007 10:20 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fraisi: Runterladen?? Witzig...muss ich nicht für
meinen Internetanschluss Geld bezahlen??

Und wie lade ich ein Betriebssystem runter,
wenn ich noch gar keins habe??? Ich will es ja
installieren???

Ich arbeite Seit einem Monat mit Vista Ultimate
und ich habe nichts von Lizenzen für Software
gesehen! Konnte jedes Programm installieren was
unter XP auch läuft.....Ihr solltet nicht immer alles
glauben.....

Was ich interessant fand:
Man muss nach jeder Hardwareänderung, die Vista
neu aktivieren....Wird sicher interessant im
zusammenhang mit OEMs.

Bewertungssystem der Hardware find ich auch sehr
gut.

Einzige zwei Kritikpunkt:
- Die Anwendungen laufen nicht besonders Stabil.
Office 2007, Explorer, diverse Anwendungen
stürzen oft ab.

- Ich finds blöd, das es auch auch eine 32 Bit
Variante von Vista gibt. Klar man will so mehr
Kunden gewinnen, aber ein klarer Schnitt zu 64Bit
würde den Umstieg beschleunigen!
Kommentar ansehen
15.01.2007 12:21 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bill Gates glaubt ja auch dass jede Windows-Version stabil und ohne Macken läuft ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
"Forbes"-Liste: Bill Gates weiterhin der reichste Mensch der Welt
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?