14.01.07 09:05 Uhr
 195
 

Formel 1: Ross Brawn ist immer willkommen

Ross Brawn, der das Formel-1-Team von Ferrari im letzten Jahr verlassen hat, sei jederzeit wieder willkommen bei der "Scuderia".

Mario Almondo, der neue technische Direktor bei Ferrari, erklärte: "Bei uns sind außergewöhnliche Menschen immer Teil des Teams. Wenn er zurück will, kann er entscheiden, welche Rolle er einnimmt."

Unter Ross Brawn wurde Michael Schumacher zum ersten Mal mit Benetton Formel-1-Weltmeister. Die beiden gewannen zusammen fünf Fahrer-WM-Titel und sechsmal die Konstrukteurs-Wertung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Brawn GP
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2007 12:58 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf: so einen Mann kann man bei Ferrari nicht verzichten. Eine gute und loyale Entscheidung. Und wer will schon das "Superhirn" als Feind haben?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?