14.01.07 08:46 Uhr
 274
 

Brasilien: Erdrutsch mitten in Sao Paulo riss mehrere Personen in die Tiefe

In Sao Paulo (Brasilien) ist es am vergangenen Freitag (Ortszeit) zu einem verheerenden Erdrutsch gekommen. Mehrere Personen und Fahrzeuge wurden von dem Erdloch verschluckt. Der Krater ist bis zu 80 Meter breit und 30 Meter tief.

In der Nähe des Loches finden derzeit Arbeiten für eine U-Bahn-Haltestelle statt. "Die Suche nach den Vermissten gestaltet sich sehr schwierig, da das Loch noch größer werden kann und wir sehr vorsichtig agieren müssen", so die Rettungskräfte.

Ein LKW-Fahrer konnte gerettet werden, von sieben Personen, die in einem kleinen Bus saßen, fehlt noch jede Spur. Anwohner wurden evakuiert, weil die angrenzenden Gebäude stark in Mitleidenschaft gezogen worden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brasilien, Person, Tiefe, Erdrutsch, Sao Paulo
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2007 12:52 Uhr von Idrisu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die großen Städte von Brasilien sind doch nicht mehr zu Retten, das ganze Land ist nicht mehr zu Retten.

Kaputtes dreckiges Land...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?