13.01.07 14:31 Uhr
 1.908
 

Schiffswerft Blohm & Voss baut Abramowitsch eine Yacht für 230 Mio. Euro

Laut Bestätigung der deutschen Schiffswerft Blohm & Voss wurde sie von dem russischen Oligarchen Roman Abramowitsch mit dem Bau einer Yacht im Wert von umgerechnet ca. 230 Mio. Euro beauftragt.

Das Schiff, welches auf den Namen Eclipse getauft werden soll, bekommt neben zwei Landeplätzen für Helikopter auch ein umfassendes Sicherheitssystem.

Dabei soll es sich nicht nur um Bewegungsmelder handeln, sondern auch um einen Raketenradar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: legionaer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Schiff, Yacht
Quelle: www.aktuell.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2007 14:26 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich letztens in dem Buch von Alexander v. Schönburg "Die Kunst des stilvollen Verarmens" gelesen habe, sei eine Yacht nichts anderes, wie Camping für Reiche. Na dann, viel Spass beim Grillen auf der Yacht.
Kommentar ansehen
13.01.2007 15:19 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na, ja, diese russische Mafia verdient ihr Geld zu leicht.
Was er sonst noch ist, darf hier nicht geschrieben werden.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
13.01.2007 15:48 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergessen vielleicht wäre es auch ratsam an einen gutgehenden Geigerzähler zu denken bei dem Sicherheitssystem. Nur um sicher zu gehen. :)
Kommentar ansehen
13.01.2007 16:15 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann er dann mit Chelsea feiern wenn er wieder was gewinnen sollte

oder mit CSKA Moskau (oder welcher Moskau-Club auch immer ihm noch gehört)

@LEGIO -

er hat einen Raketenradar - heißt das er kann ganz entspannt zugucken über Radar wie der blinkende Punkt sich immer mehr Richtung Zentrum des Schwarzen Kreises nähert oder gibts da üblicherweise noch ne Hilfsmaßnahme jenseits von "von Bord hüpfen"? :-)

Kommentar ansehen
13.01.2007 16:21 Uhr von MalteJac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raketenabwehr: Nunja ... Flugzeuge werden dann lustige Leuchtfackeln ab, um den Wärmesensor der Rakete zu irritieren. Denke schon, dass das eher eingebaut ist ... dann ists spannender, welchen Punkt die Rakete ausssucht ^^
Kommentar ansehen
14.01.2007 01:20 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MalteJac: Ich stell mir gerade bildlich vor wie Abramowitsch, sein "Sicherheitschef" und seine Gäste Wetten abgeben, welcher Punkt denn nun das Rennen macht... :D

Naja, irgendwie warte ich nur noch auf die erste Meldung wann so ein Ding (samt Besitzer) im Ozean versinkt. Früher war es halt schick ne Villa und ein riesen Auto zu haben, jetzt muss es ne Yacht sein. Und noch ne Villa auf "The Palm" oder "The World" (auch wenns da mit der Zeit stinkt wie auf ner Müllhalde, blöd gelaufen)....

Servus, greetz KingChimera

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?