13.01.07 11:08 Uhr
 249
 

Wissenschaftler entwickeln Impfstoff gegen Vogelgrippe

Die 1997 erstmals aktenkundig vom Tier auf den Menschen übertragene Seuche ist in einer neu mutierten Form von chinesischen und US-amerikanischen Forschern untersucht worden.

Nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua steht nun als Resultat der Forschungen ein Impfstoff gegen die gefährliche Krankheit zur Verfügung.

Bisher starben im asiatischen Raum seit 2003 mind. 157 Menschen an der Vogelgrippe. Experten befürchten nach wie vor das potentielle Ausbrechen einer Pandemie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brenda2004
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Vogel, Impfstoff
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr
Japan: Tödliche Zeckenkrankheit erstmals durch Katzenbiss übertragen?
Studie: Putzhilfen führen zu glücklicherem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2007 22:13 Uhr von brenda2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht helfen, ich bin sonst kein Verschwörungstheoretiker, aber das sieht für mich immer so in den Medien platziert aus, dass ich fast von einer menschlichen Erschaffung des Virus ausgehen mag.
Kommentar ansehen
13.01.2007 15:34 Uhr von charma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle jahre wieder: herrje, ich finds komisch, dass beinahe jährlich neue impfstoffe produziert werden die von zig staaten dann gekauft werden und milliarden in die kassen einiger firmen spülen.
bin zwar auch kein verschwörungstheoretiker, aber seltsam ist es schon.

ich erinnere mich da nur an tamiflu, weil es damals das getuschel gab, da rumsfeld ja mitinhaber oder hauptaktionär des unternehmens war/ist, dass tamiflu produziert und dass da einige milliarden gemacht wurden.
Kommentar ansehen
13.01.2007 16:03 Uhr von lustischagsell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brenda2004: looool....was ist denn bitte an H5N1 von "Menschen" gemacht?...den gibts schon immer, in jedem Vogel.

Langsam wirds einfach nur lächerlich...damit können die echt nur Leute verarschen die komplett unterbelichtet oder auch einfach absolut NULL Ahnung von Medizin haben.

Hauptsache ihre Präparate verkauft und Kohle gemacht...siehe "BSE, AIDS" usw.

Zum Thema AIDS will ich mich hier nicht auslassen, ABER wenn man ein Medikament wegen seiner GIFTIGKEIT und der vielen damit verbundenen Todesfällen verbietet (AZT bei Krebspazienten), und jetzt auf einmal dasselbe Medikament (AZT) AIDS heilen soll, aber das Medikament nachweislich das Immunsystem lahmlegt (das ja bei AIDS eigentlich gestärkt werden soll), dann frag ich mich echt...wie geht denn das bitte? muahahaha.

ACHJA NOCHWAS...der entdecker von "AIDS" hat gerade bestätigt das HIV sogut wie nichts mit AIDS zu tun hat...das nur als kleiner anreiz sich damit vielleicht mal ein bisschen zu beschäftigen.

Wir werden sowas von verarscht...und das schlimme iss das es noch 99% nachlabern.

Mfg
Kommentar ansehen
14.01.2007 09:09 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lustischagsell: "ACHJA NOCHWAS...der entdecker von "AIDS" hat gerade bestätigt das HIV sogut wie nichts mit AIDS zu tun hat..." Was ist denn das für eine Aussage?
Quelle?
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:50 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann: können die Medien ja endlich aufhören, unnötige Panik zu verbreiten...
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:06 Uhr von UangaTanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vogelgrippe: Auf einemVortrag in Stuttgart (den es auch auf CD im Tolzin Verlag gibt) wurde ich in meinem Glauben "das Geschäft mit der Angst blüht" bestätigt. Das gleich bei BSE, in meiner Lehrzeit in den 60er Jahren als Metzger hat es Schwammhirn geheißen. Haben wir dann schon alle Kreuzfeld Jackob und bisher noch nicht bemerkt? Das "Geschäft mit der Angst" gibt es ja schon seit dem 16 Jahrhundert, als man sich vom Fegefeuer frei kaufen konnte. Das Jahr hat ja erst angefangen, mal sehen was im Sommer für Botschaften gibt.
Kommentar ansehen
16.01.2007 15:35 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gott seis getrommelt und gepfiffen: es gibt einen impfstoff gegen dieses zeugs.

hurraaaa!!!!!

gabs den nicht auch letztes jahr?
wurde der nicht gekauft wie blöd?
wurde aber doch gar nicht gebraucht, oder?

ahh, nur was, dass die pharmafritzen wieder zu kohle kommen.
jetzetle
Kommentar ansehen
18.01.2007 08:36 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es mutet: in jedem Fall komisch an und dazu muß man kein Verschwörungstheoretiker sein.
Kommentar ansehen
19.01.2007 22:36 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: es "nur" mindestens 157 Todesfälle gab, dann wurden sicher die Toten in China nich mitgezählt !!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?