12.01.07 21:15 Uhr
 1.499
 

Milliardär will für selbstverschuldeten Schaden an Picasso Versicherungsgeld

Durch Unachtsamkeit beschädigte der US-Milliardär Steve Wynn das Picasso-Bild "Le Reve" (Der Traum), kurz bevor es für 139 Mio. US-Dollar verkauft werden sollte (ssn berichtete). Wynn ließ das Bild restaurieren.

Allerdings büßte das Meisterwerk massiv an Wert ein. Es ist jetzt nur noch 85 Mio. Dollar teuer. Von der Versicherung will Wynn 54 Mio. Dollar haben, die ihm bisher aber nicht ausbezahlt wurden. Verkauft wurde das Bild nicht mehr.

Wäre das Missgeschick nicht passiert, wäre "Der Traum" das wertvollste Bild überhaupt geworden. Weitere teure Picassos sind "Junge mit Pfeife" (104,2 Mio. Dollar) und "Dora Maar mit Katze" (95,2 Mio.).


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sicherheit, Schaden, Versicherung, Milliardär, Pablo Picasso
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2007 21:12 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Bild ist immer das wert, was man dafür bereit ist zu bezahlen. Fraglich, ob die Versicherung verpflichtet ist, den Differenzbetrag zu erstatten. Hätte der Käufer eine halbe Milliarde geboten, was wäre dann gewesen?
Kommentar ansehen
13.01.2007 00:38 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur in Amerika: Unverschämter geht´s kaum.
Kommentar ansehen
13.01.2007 00:57 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gier das war doch der rentner der mit sein ellenbogen das bild beschädigte..
erst gibt er eigenverschulden zu und denn will er später die versicherung bescheissen.... alles klar ...so wird man reich^^

fazit " bescheissen oder beschissen werden"^^
Kommentar ansehen
13.01.2007 01:41 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erdbewohner: "erst gibt er eigenverschulden zu und denn will er später die versicherung bescheissen"

Woher willst Du das wissen? Kennst Du den Inhalt der Versichungspolice?

Er hat das Bild über den Versicherungsmarkt Lloyd´s of London abgesichert, durchaus möglich, dass er dort eine "All-Risk"-Versicherung abgeschlossen hat. Jetzt klagt er gegen die Versicherer, da kann wohl von bescheissen keine Rede sein, wenn er ein Gericht anruft, ob ihm das Geld zusteht oder nicht.

Wenn Du eine Vollkasko für Dein Auto hast und es gegen die Wand semmelst wirst Du auch nicht sagen, "dass war Eigenverschulden, da kann ich meine Versicherung nicht in Anspruch nehmen, dass wäre ja Beschiss."
Kommentar ansehen
13.01.2007 02:00 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
€möchtegernlegionär: ein milliardär und seine anwälte kennen sich natürlich mit versicherungen aus... sonst hätt er nicht gross rumgetönt "zum glück war ich das ja"... und ein halbes jahr später als das bild beschädigt wurde..... kommt plötzlich das es dass billd war das jetzt am teuersten war vom maler.. und plötzlich verlangt der oberreiche geld von der versicherung^^... (reine raffgier vom superreichen der nochmehr von der versicherung provitieren möchte und die auf arme versicherten scheisst)^^
Kommentar ansehen
13.01.2007 03:31 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erdbewohner: Warum flamst Du mich "möchtegern"-mässig an? Ich habe Dir ganz sachlich geschrieben. Wenn Du nicht in der Lage bist vernünftig zu diskutieren bei einem völlig emotionslosem Thema, dann sage es, dann brauchen wir nicht weitermachen und ich spare mir die Mühe, Dich über den internationalen Versicherungsmarkt und besonders über Lloyd´s of London aufzuklären.

"ein milliardär und seine anwälte kennen sich natürlich mit versicherungen aus... "

Und weil sich jemand auskennt soll er seine Kenntnisse nicht nutzen? Du gehst nicht zum Anwalt, wenn Du Deine Rechte verletzt siehst? Nehmen wir gerade wieder das Beispiel Vollkasko beim Auto. Jetzt gilt ja, dass Du "angemessene Bereifung" haben musst. Stell Dir vor, Du wärst heute morgen bei dem warmen Wetter losgefahren zur Arbeit und nachmittags bei der Rückfahrt kommt es zu Blitzeis. Du fährst mit Sommerreifen Deinen neuen 3er BMW ohne Fremdverschulden in den Acker. Jetzt sagt die Versicherung Du hättest grob fahrlässig gehandelt, weil Du mit Sommerreifen unterwegs warst. Das nimmst Du so einfach kritiklos hin? Möchte ich wohl stark bezweifeln.

"sonst hätt er nicht gross rumgetönt "zum glück war ich das ja"... und ein halbes jahr später als das bild beschädigt wurde..... "

Wo steht das?

"kommt plötzlich das es dass billd war das jetzt am teuersten war vom maler.. und plötzlich verlangt der oberreiche geld von der versicherung^^..."

Aha, in Deinen Augen darf also ein Milliardär bei einem versicherten Schaden - wenn es denn hier einer war, dass muss ja das Gericht feststellen - seinen Anspruch nicht geltend machen? Wieso das denn? Würdest Du wenn Du, sagen wir nur Multimillionär wärst, und Du bretterst - bleiben wir beim Auto - Deinen Porsche für 150.000 € gegen die Wand, verzichtest Du da auf die Erstattung, weil Du mit Deinem Restvermögen Dir 20 andere Porsche kaufen könntest? Sicherlich nicht.

"(reine raffgier vom superreichen der nochmehr von der versicherung provitieren möchte und die auf arme versicherten scheisst)^^"

Beim Versicherungsmarkt Lloyd´s of London gibt es keine "armen Versicherten".

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.01.2007 16:47 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild: Wer sich solche Bilder leisten kann und dann so schußlich ist es selbst zu zerstören, sollte auch für den Schaden aufkommen. Ich würde auch als Versicherung nicht zahlen.
Eddy Blitz
Kommentar ansehen
13.01.2007 19:43 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erdbewohner, EddyBlitz ...: lest euch mal die Beiträge vom Legionär durch. Er schreibt das schon gut :)
Es ist weder Gier noch Betrug was er tut, zumindest wenn er eine "All-Risk" verischerung hat.
Für weitere sehr gute Beispiele & Aufklärung lest (wie gesagt) den Legionär ^^
Kommentar ansehen
13.01.2007 23:17 Uhr von f1r3fr0g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sau gut^^: erst macht er sein bild kaputt, lässt es (ok, wahrscheinlich für n paar milliönchen) restaurieren, und dann will er das geld wiederhaben. heisst im endeffekt: er hat sein bild noch, mit möglicherweise ein paar minimalen defektstellen, die man nur als absoluter profi sieht, und ist um 54 mio reicher... so wirds gemacht xD
Kommentar ansehen
14.01.2007 12:20 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll die Versicherung doch zahlen und ihn dann anschließend wegen Sachbeschädigung verklagen und die kohle doppelt eintreiben.
Gabs doch mal mit Zigarren - wo ein Typ seine Zigarren versichert hatte - und sie dann geraucht hat - er gewann die Gerichtsverhandlung und bekam den Schadensersatz - mußte aber wegen Brandstiftung in den Bau...Amiland halt
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:24 Uhr von fhummel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wusste garnicht dass es für solche Gemälde eine Kasko-Versicherung gibt :-o

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?