12.01.07 20:11 Uhr
 276
 

Lichtecho einer "Mahlzeit" von Sagittarius A* beobachtet

Vor etwa sechzig Jahren hat sich das Schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie zuletzt eine "Mahlzeit" gegönnt, wie Forscher aufgrund von Aufnahmen berichten, die das Röntgenteleskop Chandra übermittelte.

Michael Muno vom California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena und seine Kollegen verweisen im "New Scientist" auf den Nachweis des Lichtechos reflektierter Röntgenstrahlung aus der Region von Sagittarius A*, wie das Phänomen genannt wird.

Die verschlungene Materie bestand aus Staub und Gasmolekülen, die Größe der "Portion" wurde von den Astronomen mit etwa einem Zwanzigstel der Masse unseres Planeten angegeben. Einmal in 100 Jahren soll soviel Masse in dem Objekt verschwinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Mahlzeit
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2007 20:18 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rülps***: ;-)))

Mlg
Kommentar ansehen
12.01.2007 20:38 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Unfug: Ich frage mich ständig, wie die so genaue Zeitangaben abgeben können, zumal 60 Jahre nix sind und alleine nur die Information vom Zentrum der Galaxis bis zur Erde ( Bildinformation) mal milde gesagt schon 45000 Jahre dauert
, dass wir was sehen können.
Kommentar ansehen
12.01.2007 22:01 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@über mir: und weil du dich das fragst, ist das was WIssenschaftler sagen direkt Unfug? oO
Kommentar ansehen
12.01.2007 22:48 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ über: Nein! C ist die höchste angenommene Geschwindigkeit. Man kann nicht 60 Jahre alte Information aus einer 45000 Jahre alten Information direkt gewinnen, dass meine ich.
Kommentar ansehen
13.01.2007 01:43 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss ich: Cybertronic Recht geben.

Als ich die News gelesen habe, habe ich mich auf gefragt wie das möglich sein soll.

Aber ich denke die Quelle meint das so. Die Wissenschaftler beobachten das Licht aus dem Zentrum unserer Galaxie, dass viele Tausend Jahre alt ist.
Durch die Abnahme der Intensität gehen sie aber davon aus, dass vor ca 60 Jahren bei uns ein helleres Lichtecho zu beobachten wäre.
Kommentar ansehen
13.01.2007 02:53 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: wenn man nicht total in der mateie drin ist, ist die überschrift eine fremdsprache die einem rein gar nichts sagt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?