12.01.07 11:52 Uhr
 12.663
 

USA: Münzen mit eingebauten Sendern entdeckt

In den USA sind kanadische Münzen, in denen Sender eingebaut worden sind, entdeckt worden. Drei Fälle, die schon ein Jahr zurückliegen, wurden jetzt vom Verteidigungsministerium der USA bekanntgemacht.

Die manipulierten Münzen wurden jeweils in Unternehmen der Rüstungsindustrie gefunden. Um welches Geldstück es sich handelt, wurde nicht bekannt. Man verdächtigt China, Russland und auch Frankreich, da die USA mit Kanada eng zusammenarbeiten.

Es wird allerdings bezweifelt, dass die Unbekannten viele Informationen durch die kleinen Sender bekommen haben, weil diese nicht über große Entfernung arbeiten können. Auch die CIA hat schon in Münzen geheime Informationen und Filme versteckt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Entdeckung, Sender, Münze
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2007 12:06 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Simpsons: hatten also doch Recht das Münzen nur im Umlauf sind damit sie die Menschen überwachen.
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:34 Uhr von VoteForChris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon krass was die sich alles einfallen lassen um an Informationen zu kommen. Und das in "Friedenszeiten".
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:42 Uhr von darKing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der erste Satz war schwer zu formulieren oder?? Junge junge.. dt. Sprache schwere Sprache. Sind geworden, geworden sind, sind die.
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:45 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt euch mal: was in den Euros alles drinne ist.. ;-)
Rfid Chips in den Scheinen.. ;-)

Aber ne Mikrowellenbehandlung schafft da schnell Abhilfe.. >;-))

Mlg
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:53 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Die Mikrowellenbehandlung entfernt leider auch den Sicherheitsstreifen und die Metallhologramme.
Kommentar ansehen
12.01.2007 13:02 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ meru: 2 Sekunden reichen... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
12.01.2007 13:19 Uhr von Siwy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Simpsons: Wie du schon gesagt hast... Die Simpsonsmacher haben Recht ^^ Sie haben in einer Folge gesagt das Münzen nur da sind damit sie die Menschheit überwachen.
Kommentar ansehen
12.01.2007 14:28 Uhr von WebJumper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teuro: Kein Wunder, dass alle vom Teuro sprechen - einen Euro zu verwanzen ist sicher teuer und danach hat man einen Teuro. Nicht schlecht, oder?
Kommentar ansehen
12.01.2007 14:29 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh gerade nicht "Die manipulierten Münzen wurden jeweils in Unternehmen der Rüstungsindustrie gefunden."
Wie gefunden? Haben Mitarbeiter die in der Tasche gehabt? Oder hat da wer einen Haufen Waffen gekauft und nicht mit Scheck, sondern mit Münzen gezahlt.... diese landeten dann in der Kasse und wurden später auf Sender kontrolliert..?!

"Man verdächtigt China, Russland und auch Frankreich, da die USA mit Kanada eng zusammenarbeiten."
Weil die Amis mit Kanada eng zusammenarbeiten, werden China, Rußland und Frankreich verdächtigt? Wenn das kein Grund für einen Angriff auf die Länder ist!! Geht ja schließlich um die innere Sicherheit, lieber George!!!

LOL
Kommentar ansehen
12.01.2007 14:34 Uhr von Telemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...vielleicht suchen die auch gerade nur nach einen neuen Grund einen Krieg zu beginnen... wer weiß das schon ^^
Kommentar ansehen
12.01.2007 14:40 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade die Amerikaner spionieren im Ausland doch selber auf Teufel komm raus. Ich glaub es gab sogar mal einen entsprechenden Fall von schwerer Industriespionage in Deutschland und das war sicher nur die Spitze des Eisberges.
Ich sag nur: Wer in Guantanamo foltert dem ist alles zuzutrauen.

Das mit diesen Münzsendern halte ich aufgrund der geringen Reichweite (normalerweise nur ein paar Meter) auch für Kinderkram. Vielleicht wurden sie einer verdächtigen Person zeitweilig untergeschoben und später halt nicht mehr aus dem Verkehr gezogen.
Kommentar ansehen
12.01.2007 14:51 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zweiter absatz: "Man verdächtigt China, Russland und auch Frankreich, da die USA mit Kanada eng zusammenarbeiten." wieso werden die verdächtigt wenn kanada und usa zusammenarbeiten? raff ich irgendwie nich...
Kommentar ansehen
12.01.2007 15:19 Uhr von DonLogan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: geht mir genauso..
Kommentar ansehen
12.01.2007 16:26 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave und donlogan: Wahrscheinlich weil es blöd klingen würde, CIA verdächtigt Amerikaner, also hoffen die, dass keiner genauer hinguckt.
Und außerdem muss G.W.B. ja irgendwen haben gegen den er Krieg führen kann und das ist gegen das eigene Land schwierig

Ich hoffe man erkennt einen Hauch von Ironie...
Kommentar ansehen
12.01.2007 17:13 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave usw. warum sollte kanada sowas tun, wenn das, was an infos durch diese sender gesammelt wird/wurde, ihnen durch kooperation eh in die hände fällt? china o. russland gelangen nicht so ohne weiteres daran, darum ist es naheliegend, dass eher diese länder hinter so einer spionageaktion stecken.
Kommentar ansehen
12.01.2007 17:48 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absoluter Schwachsinn! Ein Sender in eine Münze eingebaut?
Was sendet der denn?
Wenn nicht auch noch das dazu gehörende Mikrophon oder die Kamera eingebaut sind, bringt ein solcher Spionagesender doch rein gar keine Ergebnisse.

Im übrigen gebe ich "darKing" absolut recht, wenn er den ersten Satz dieser news al quasi "verkorkst" bezeichnet.

r.j.

P.s. Ich verzichte auf jegliche Bewertung, da mir sonst wieder vom Autor vorgeworfen wird, ich würde ihn gezielt verfolgen.
Kommentar ansehen
12.01.2007 17:53 Uhr von barbeidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also kann ich schonmal: 3 neue Tourstationen auf meinem EMP-US World Domination Tour T-Shirt eintragen.
China,Russland und Frankreich.
Mal schnell Georgie anrufen wann das ungefähre Datum angesetzt is
Kommentar ansehen
12.01.2007 18:01 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cefirus, China, Russland, Frankreich: Vielleicht waren es ja auch chinesische, russische und französische Münzen. ;-)
Kommentar ansehen
12.01.2007 19:42 Uhr von mobilejojo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darKing - Klugscheisser: Nix besseres zu tun als rümnölen. Lass dann die finger von der Tastatur. Bist wohl auch auf der Autobahn einer der Gattung Oberlehrer. Zum Kotzen solche Typrn.
Kommentar ansehen
12.01.2007 20:12 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mobilejojo, magst ja im gewissen Sinne recht haben, das mit der Autobahn doch aber wohl ein wenig weit hergeholt.
Kommentar ansehen
13.01.2007 00:13 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HarryL2: keine ahnung, in der quelle steht nur was von kanadischen münzen. ;)
Kommentar ansehen
13.01.2007 00:45 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir mal überhaupt: jemand den Sinn von solchen Münzen erklären ?
Wenn MICH jemand überwachen will ist so eine Münze denkbar ungeeignet, oder glaubt jemand ernsthaft daran das ich die Münze jahrelang mit mir rumschleppe.
Wenn jemand ETWAS überwachen will, wie stellt er dann sicher das die Münze an ihren Bestimmungsort kommt ?
Ich bin zwar kein Spionageabwehrchef, aber die logische Konsequenz für mich wäre erstmal die drei Träger dieser Münzen zu überprüfen als gleich halb Europa zu verdächtigen.

Gruß Rainer
Kommentar ansehen
13.01.2007 01:02 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Daß du auf nem Verschwörungstrip bist, ist mir ja seit längerem bekannt... aber röstest du *wirklich* deine Scheine in der Mikrowelle??

Zuzutrauen wärs dir ja.
Kommentar ansehen
13.01.2007 05:08 Uhr von hampi.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Münzen: werden sicher von einem amrikanischen Geheimdienst selber hergestellt, so wie die perfekten Dollarfaelschungen. Bei diesen wurde Nordkorea verdaechtigt. Doch offenbar wurde das Geld fuer kontrollfreie Beschaffungen von einem Geheimdienst gedruckt.
Ja diese Muenzen machen Sinn, so ist der Weg des Geldes zu verfolgen. Waere doch gut, wenn wir das wissen.
Kommentar ansehen
13.01.2007 12:26 Uhr von Ondraeh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hampi.ch: jo der weg das geldes xDDD am ende findet man das geld immer in der Rüstungsindustrie.. sehr beruhigend ... dann wissen wir ja wo das ganze in amerika erarbeitete geld landet...

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?