12.01.07 11:05 Uhr
 7.292
 

USA: Suspendierung einer Soldatin wegen "Playboy"-Aktaufnahmen

Das amerikanische Militär hat eine 30-jährige Stabsunteroffizierin, die bei der Luftwaffe ihren Dienst verrichtet, wegen Nacktaufnahmen im Männermagazin "Playboy", die unter dem Motto "Tough Love" (Harte Liebe) veröffentlicht wurden, suspendiert.

Laut eines Sprechers der Streitkräfte würde die zweifache Mutter damit nicht den erforderlichen Maßstäben genügen. Gegen die Soldatin wurde eine Untersuchung eröffnet.

Die in der Ausgabe vom Februar mit Uniform und Waffe auch vollkommen nackt abgelichtete Frau, bestreitet einen Fehler gemacht zu haben: "Ich habe nichts Unrechtes getan, deshalb dachte ich auch nicht, dass das eine größere Sache werden würde."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: legionaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Soldat, Playboy, Suspendierung
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Präsident verhängt Kriegsrecht und bittet Russland um Waffen
Evangelischer Kirchentag lädt die AfD nicht aus: Kein Gesprächsverbot
"So amazing": Donald Trumps Eintrag in Holocaust-Gedenkstättebuch ist seltsam

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2007 10:49 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wie naiv muss diese Soldatin sein, anzunehmen, dass dies schadlos an ihrer Karriere beim Militär vorbeigeht. Wenigstens haben jetzt ihre Untergebenen Fotos von ihr, die sie sich auch gerne in den Spind hängen werden. Den Respekt aber, wird sie verloren haben.
Kommentar ansehen
12.01.2007 11:15 Uhr von Crack02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
legio: Sie könnte auch Respekt dazugewonnen haben. Es kommt immer auf den Charakter der Untergebenen an ;)
Kommentar ansehen
12.01.2007 11:29 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmhh ... nix gefunden. hab wirklich viel gegooglet, aber nix gefunden.
Ne "harte" 30jährige 2-fache Mutter im PB, wäre schon nen Blick wert :-)

Leider find ich nix und Namen gibts ja auch nicht ...
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:06 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Crack02: Dass einige ihr jetzt hinterhersabbern heißt nicht, dass die sie respektieren. Respekt erwirbt man sich durch sowas nie.

Man kann jemanden von dem es Nacktfotos gibt nicht respektieren. Nicht umsonst wird Kindern die Angst haben vor der Klasse zu sprechen geraten, sich vorzustellen, dass alle in Unterwäsche da sitzen...
;-)
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:20 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: so dumm ist und denkt das es keine Konsequenzen gibt muß damit Leben.

Richtige Entscheidung
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:21 Uhr von charlotte_someone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zocs: @ zocs
kleine Hilfestellung, ohne klug sch....en zu wollen :-):

google.de > Google.com in English > News > Suchbegriffe: San Antonio Playboy > Ergebnisse ergeben Namen und neue Suche ergibt dann auch die Webseite der guten Mutter.

@ Klaus Ch. Wein
den Namen wollte ich hier nicht nennen :-)
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:48 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besten Dank Leute :-): You make my day ...
Kommentar ansehen
12.01.2007 12:52 Uhr von Crack02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artemis500: Da muss ich entschieden widersprechen. Natürlich kann man jemanden respektieren, von dem es Nacktphotos gibt. Nach deiner Logik, haben also alle Frauen und Männer, die sich mal haben nackt photografieren lassen, keine Respekt mehr verdient? Was ist denn mit den Nacktmodellen, die von Kunststudenten gemalt werden? Oder Aktmodellen generell. Natürlich gibt es irgendwo eine Grenze, aber ich hab selbst Respekt vor Pornodarstellerinnen. Das ist ein harter Job.

Ausserdem meinte ich genau das Gegenteil von " Dass einige ihr jetzt hinterhersabbern heißt nicht, dass die sie respektieren." Man respektiert sie, indem man ihr eben nicht "hinterhersabbert".

Und der Trick mit dem nackt vorstellen ist wohl eher sowas wie sich bewusst machen, dass alle nur mit Wasser kochen.
Kommentar ansehen
12.01.2007 13:55 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis @Legionaer: "Man kann jemanden von dem es Nacktfotos gibt nicht respektieren"

Das einzige das hieran respektlos ist, ist euer Verhalten und das jener anderen die einen Menschen nicht respektieren WEIL dieser seine freien im zustehenden Rechte auslebt.
Kommentar ansehen
12.01.2007 14:21 Uhr von charlotte_someone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klaus Ch. Wein: Eigentlich nur, weil es meiner Ansicht nach in Deutschland nicht üblich ist, den vollen Namen in Nachrichten zu nennen.

´Wieso denn nicht? Ist Nacktsein unnatürlich? Sieht die Frau schlecht aus? Hat sie die Bilder für private Zwecke machen lassen? Hat sich irgendjemand Erotik patentieren lassen?´

Daran hatte ich gar nicht gedacht. Natürlich stimme ich denen Aspekten durchaus zu.
Kommentar ansehen
12.01.2007 15:48 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Soviel ich weiss, gibt man die meisten Rechte
auf, wenn man in die US-Armee eintritt!!

Daher Ist das Verhalten normal und sie hätte es
wissen müssen!!!
Kommentar ansehen
12.01.2007 16:20 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: es klasse, das sie zu ihren Fotos steht und ich finde es dumm wie das amerikanische Militär reagiert hat. KLOSTERSCHÜLER!
Kommentar ansehen
12.01.2007 17:29 Uhr von D3mon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nachgedacht? Die Frau hätte sich doch auch der eventuellen Konsequenzen bewusst sein müssen.

Naja selbst schuld...
Kommentar ansehen
12.01.2007 17:53 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum so ein aufriss? nur weil sich jemand nackt ablichten lässt?
Kommentar ansehen
12.01.2007 18:24 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weg sind die Webspace Bilder ... :-(: Ha ... diese Hunde ...
Heute Mittag konnte man noch über myspace.com ihre Bilder und Sachen sehen ... jetzt ist der Account von ihr weg, oder gesperrt .... :( :(
Pappnasen ... ist schon recht nett:
http://system.gocampaign.com/...
Kommentar ansehen
12.01.2007 19:15 Uhr von evil1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für alle die nich suchen wollen: hier noch mal der name: Michelle Manhart

das mit myspace stimmt übrigens, die hp is weg
Kommentar ansehen
12.01.2007 19:29 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: Träum schön weiter von Deiner rosaroten Welt.
Kommentar ansehen
12.01.2007 23:30 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: "Man kann jemanden von dem es Nacktfotos gibt nicht respektieren"

Das war Artemis Aussage und ich sagte nicht das ich mich ausschließlich auf Angehörige der US-Armee beziehe und Artemis Aussage bezieht sich auch auf ALLE Menschen.
Und etwaige Magazine wie der Playboy werden wohl kaum nur mit Bildern von Angehörigen der US-Armee gefüllt.

Also gehe besser deine Aussage überdenken bevor du sie schreibst.
Das sollte man wohl verlangen können.
Kommentar ansehen
12.01.2007 23:32 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@legionaer: Meine Welt ist wenigstens BUNT, deine offenbar nur einfarbig dunkel .....
Kommentar ansehen
13.01.2007 00:36 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird derjenige der sie im Playboy entdeckt hat, eigentlich auch direkt mis supendiert??

;)
Kommentar ansehen
13.01.2007 00:39 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähnlicher fall mit polizistin. ich glaube sie gehörte dem LAPD an und hat sich ebenfall nackt ablichten lassen. wurde in der presse breitgetreten. weiss aber nu nich, wie das genau ausging, ob sie ihren dienst quittieren musste oder weitermachen durfte.

als angehörige der US-Armee hätte sich die frau denken müssen, dass es 100% so ausgeht. dazu ist so noch mutter zweier kinder.

vielleicht lag es auch in ihrer absicht, dass es so kommt. ;)
Kommentar ansehen
13.01.2007 05:13 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: Dunkel sehe ich eigentlich nur für Dich, denn Du bist anscheinend noch nicht mal in der Lage meine Worte in "Meinung des Autors"-Kommentar richtig zu lesen und zu deuten. Das macht mich sehr traurig, weil ich mich dadurch sehr unverstanden von Dir fühle, woran mir doch sehr gelegen ist. *lol*

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Trainer Thomas Tuchel stellte BVB-Spielern wohl Vertrauensfrage
NSU-Prozess: Mutter von Beate Zschäpe verweigert vor Gericht Aussage
"Rambo" bekommt zwei offizielle Remakes


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?