12.01.07 09:11 Uhr
 821
 

Formel 1: Kimi Räikkönen möchte, dass sein Rennwagen von Schumacher getestet wird

Maranello: Kimi Räikkönen denkt, dass es für das Team hilfreich sein wird, wenn Schumacher als Berater tätig wird. Räikkönen würde gerne Schumacher fahren lassen. Der Finne sagte: "Es wäre gut, wenn Schumacher den Wagen testen würde."

Stefano Domenicali, Sportdirektor von Ferrari, möchte, dass Schumacher beiden Ferrari-Piloten als Berater zur Seite steht. Die Entwicklung der Technik sowie die der Fahrer soll Schumacher verfolgen.

Laut Domenicali kann Schumacher selbst entscheiden, ob er bei den Saisonrennen selbst vor Ort sein wird. An Besprechungen soll Schumacher teilnehmen. Wenn er nicht selbst vor Ort ist, soll er via Video-Konferenz zugeschaltet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Michael Schumacher, Kimi Räikkönen, Rennwagen
Quelle: kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2007 02:25 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hätte ich nicht für möglich gehalten, dass Kimi Räikkönen Schumis Testbericht bzw. Urteil öffentlich wünscht.
Kommentar ansehen
12.01.2007 09:28 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll er denn machen? den großen helden schumi vor den kopf stoßen?
so groß ist sein einfluss bei ferrari nicht
Kommentar ansehen
12.01.2007 09:29 Uhr von realcaleb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schumi soll also Schumi soll also hart schuften und das Auto entwickeln, während Kimi dann die Rennen gewinnt....

Alle wissen, dass Schumi das Auto mit großen Schritten verbessern kann/könnte.
Aber irgendwie... hm... wäre Heidfeld an Raikkönens Stelle... dann würde ich das irgendwie auch befürworten...
Aber Raikkönen... *kotz*


Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?