11.01.07 22:00 Uhr
 611
 

Kanton Bern: Ausländische Steuerflüchtlinge bringen der Finanzkasse 7,5 Mio Euro

Nach Angaben von Urs Gasche, Finanzdirektor des Kantons Bern, belaufen sich die Steuereinnahmen, die ausländische Steuerflüchtlinge entrichten, auf umgerechnet ca. 7,5 Mio. Euro.

Einblick in die Kantonskasse gewährte Gasche aufgrund der Diskussion um die Pauschalbesteuerung vermögender Ausländer, die erneut ausgelöst wurde, nachdem der französische Sänger Johnny Hallyday nach Gstaad zog.

In Gstaad wohnen 90 Prozent der 130 bis 140 betroffenen Ausländer. Zu der Besteuerung des Rockers äußerte sich der Finanzdirektor nicht. Laut der Zeitung "Blick" müsse Hallyday für seine Einnahmen in Höhe von 6,1 Mio. Euro nur 190.000 Euro Steuern zahlen.


WebReporter: legionaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Steuer, 7, Finanz, Bern, Kanton
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2007 21:53 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Franzose der im Ausland lebt, muss immer noch Vermögenssteuer zahlen und er muss eine Steuererklärung abgeben, wenn ein versteuerbarer Besitz einen gewissen Nettobetrag erreicht. Dennoch denke ich das Hallyday nicht umsonst in die Schweiz ist. Ich muss mal schauen, ob die alten Regelungen noch gelten, denn damit habe ich mich schon lange nicht mehr befasst.
Kommentar ansehen
11.01.2007 23:47 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absolut nachvollziehbar Wer viel Geld verdient hat, der will es sich natürlich nicht wieder nehmen lassen und schon gar nicht für so eine schlechte Politik.
Kommentar ansehen
12.01.2007 10:58 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Hier meinen die Leute, dass absolut nachvollziehbar sei, wenn jemand wegen zu hoher Steuern in die Schweiz zieht, und an anderer Stelle klagt man über die steigenden Unterschiede zwischen Arm und Reich, welche Steuern abzumildern versuchen. Also manchmal verstehe ich echt nicht, was sich manche Leute denken. Jeder versteht den reichen Schumacher, der lieber im Kanton Zug Steuern zahlt als in Deutschland ("würde ich bei der Belastung auch so machen"), aber wehe, wenn der deutsche Staat wegen fehlender Steuereinnahmen (u.a. weil gewisse Leute sich nicht in Deutschland ihrer Leistungsfähigkeit entsprechend beteiligen) das Arbeitslosengeld kürzen muss!
Kommentar ansehen
12.01.2007 11:48 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tun wir doch nicht so ...: als ob diese Steuereinnahmen in die sozialen Kassen fließen würden.

Abgesehen davon, der deutsche Staat hat es in der Hande, diesem Treiben ein Ende zu setzen: Er müsste lediglich Auslandsdeutsche, unabhängig davon, wo sie leben, auch besteuern, solange sie im Ausland weniger Steuern bezahlen, als sie es hier müssten. Genau dies aber passiert nicht.
Kommentar ansehen
12.01.2007 19:51 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hohe Steuern: brauchen wir nur wegen Rasse Politker.Wie bek****t die
sind sieht man mal wieder wegen der Neuverschuldung von letztem Jahr.30 milliarden staat 40 Neuverschuldung. Jetzt überlegen doch schon wieder einige wie sie die ersparten 10 milliarden doch noch ausgeben können.
Und die 180 milliarden die durch den Geburtenrückgang
in den nächsten 10 Jahren eingespart werden,wollen die
auch schon wieder unter sich aufteilen.

Legionaer
wenn ich nach Schweiz oder Österreich auswandere
muß ich in Deutschland nur dann Steuern zahlen,wenn
ich länger als 6 Monate hier bin
So hab ich das in erinnerung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?