11.01.07 19:46 Uhr
 186
 

NRW: Mutmaßlicher Schleuser und illegale Einwanderin in Haft genommen

Autobahnpolizisten aus Lotte kontrollierten am gestrigen Mittwochabend auf der Autobahn 30 in Fahrtrichtung Hannover einen 54 Jahre alten niederländischen Fahrzeugführer, der in Begleitung einer Mutter und ihres Kindes unterwegs war.

Dabei stelle sich heraus, dass die aus Ruanda stammende 24-Jährige sich und ihr drei Jahre altes Kind nicht ausweisen konnte.

Aufgrund des Verdachtes der Schleusertätigkeit wurde der Niederländer inhaftiert. Die Afrikanerin und ihr Nachwuchs mussten ebenfalls mit auf die Polizeidienststelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: legionaer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Nordrhein-Westfalen, legal, illegal, Schleuser
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2007 19:02 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider gibt es zu viele Menschen, die gewissenlos Menschen nach Europa schleusen und sich an dieser illegalen Völkerwanderung noch bereichern. Diese Menschen schädigen unsere Gesellschaft und zum Schutz dieser, sollten Schleuser für lange Zeit im Gefängnis bleiben. Der Mutter und ihrem Kind wünsche ich alles gute beim Rückflug nach Ruanda.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?