11.01.07 15:24 Uhr
 242
 

Indonesien: Trümmerstück der vermissten Boeing entdeckt

Pare-Pare: Ein Fischer hat 300 Meter vor der Westküste Sulawesis einen etwa zwei Meter großen Stabilisator der seit Neujahr vermissten Boeing 737 gefunden. Das Teil konnte anhand der vorhandenen Registriernummer identifiziert werden.

Nach zehntägiger Suche scheint nun klar zu sein, dass das Flugzeug der Gesellschaft Adam Air ins Meer gestürzt sein muss.

Ob eine in der Nähe gefundene Frauenleiche zu den 102 Passagieren der Maschine gehört ist ebenso unklar, wie die Identifizierung eines in 1.700 Metern Meerestiefe von der indonesischen Marine georteten Metallkörpers.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Boeing, Indonesien, Trümmer
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2007 16:01 Uhr von boola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: das hat jetz fast 2 Wochen gedauert bis die nen Anhaltspunkt fuer die Boeing gefunden haben? Wie konnte ueberhaupt n KOMPLETTES FLUGZEUG einfach so verschwinden? Macht mich nich unbedingt zuversichtlich wenn ich an meinen naechsten Flug denke.
Kommentar ansehen
11.01.2007 16:06 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@boola: der indonesische Luftraum scheint nicht 100pro radarüberwacht zu sein, außerdem gibt es hinweise, dass der pilot der maschine abgekürzt hat bzw, wg schlechtem wetter vom ursprünglichen kurs abwich....
Kommentar ansehen
12.01.2007 11:06 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@boola: Wenn ich mich richtig erinnere, war das Flugzeug plötzlich vom Radar verschwunden und es war auch kein Funkkontakt mehr möglich...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?