11.01.07 11:44 Uhr
 709
 

Mexiko: Kind nach fünf Jahren aus den Händen von Entführern befreit

Nach annähernd fünf Jahren wurde ein sechsjähriges Mädchen durch die Polizei von ihren Verschleppern befreit. Die Entführer gaben während der Verschleppungsdauer vor, die Eltern des Mädchens zu sein.

Sie zogen das Kind wie ihr eigenes auf und versorgten es mit allem, was zum Leben erforderlich war. Das Paar lebte mit dem Kind in einer Armensiedlung in Puebla. Die vermeintlichen "Eltern" wurden nun wegen möglichen Kindesraub inhaftiert.

Die tatsächliche Mutter des Kindes hält sich derzeit aufgrund einer Haftstrafe im Gefängnis auf. Das Mädchen wird in einem öffentlichen Waisenhaus untergebracht und befindet sich in psychologischer Betreuung.


WebReporter: cozmixx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Jahr, Mexiko, Hand, Entführer
Quelle: www.antenne.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2007 11:37 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sehr tragische Geschichte. Es stellt sich die Frage, was für das kleine Mädchen besser war - von Entführern an Kindes statt aufgezogen zu werden, oder in einem Waisenhaus zu leben... :-(
Kommentar ansehen
11.01.2007 12:00 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde sagen: die echte mutter sitzt im knast, da soll das arme ding doch bei den "entführern" bleiben
Kommentar ansehen
11.01.2007 12:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: gebt den entführern noch eine belohnung.

ich raube eine bank aus und bekomme dafür nicht nur geld, sondern auch noch einen orden, weil der bankdirektor alkoholiker ist.

bravo.

weiß man warum die mutter im knast sitzt?
vielleicht drehte sie durch als ihre tochter entführt wurde.
da würde es natürlich doppelt sinn ergeben wenn man den entführern das kind lässt.
Kommentar ansehen
11.01.2007 13:14 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: und äpfel sind leckerer als morgens.

du vergleichst doch birnen mit äpfeln.

stell dir vor du bist 5 jahre alt und da komtm einer, nimtm dich deinen (vermeintlichen) eltern weg und sagt "ja die waren nicht echt....deine echte mutter hockt im knast....und du kommst jetzt ins heim"

also hättense se da gelassen solangs ihr einigermassen gut geht isses doch besser als im waisenhaus.
Kommentar ansehen
11.01.2007 14:15 Uhr von SeraphicFeather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht geht es ihr im Waisenhaus auch gut. Meint ihr wirklich ein 6 Jahre altes Mädchen versteht schon was da überhaupt passiert??

Mich würde nur mal interessieren, warum die Polizei überhaupt 5 Jahre gebraucht hat um das Kind wiederzufinden und woher wussten sie, wie es aussieht und überhaupt.

Hat jemand Infos??
Kommentar ansehen
11.01.2007 17:21 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: gehts ihr im weisenhaus ja wirklich gut,
aber obs ihr BESSER geht das ist die frage.

die werden wir hier auch kaum klären können.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?