11.01.07 10:31 Uhr
 1.507
 

Update: Wirtschaftswachstum 2006 offiziell bei 2,5 Prozent

Das Jahr 2006 brachte das stärkste Wirtschaftswachstum seit sechs Jahren, wie das Statistische Bundesamt nun offiziell bestätigte. Um 2,5 Prozent legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2006 zu. 2005 betrug das Plus lediglich 0,9 Prozent.

Die Höhe des Wachstums ist von den meisten Volkswirten erwartet worden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Neben Investitionsgütern und Exporten legte auch der private Konsum zu, wenn auch mit einem Anstieg von 0,6 Prozent eher geringfügig.

Beim Staatsdefizit unterschreitet Deutschland erstmals seit fünf Jahren wieder den Konvergenzwert von drei Prozent Neuverschuldung. 2006 gab die öffentliche Hand (Bund, Länder und Kommunen) 46,5 Milliarden Euro mehr aus als sie einnahm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Prozent, Update, Wirtschaftswachstum
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2007 11:10 Uhr von tbrueck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt zeigt sich endlich wer die bessere Politik für Deutschland macht... seit die Merkel regiert, geht in Deutschland stetig aufwärts. Wir sind endlich wieder wer!
Kommentar ansehen
11.01.2007 11:16 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihihi: huahuahua
*keuch*
jetzt hätte ich mich beinahe totgelacht.
mach doch nicht so scherze ohne vorankündigung.
das kann für menschen mit schwachem herz tödlich sein
Kommentar ansehen
11.01.2007 11:24 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Private Konsum + 0,6%: Da hat die WM ja doch was gebracht... ;-))

Mlg
Kommentar ansehen
11.01.2007 11:37 Uhr von -=castor=-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte gerade die Teetasse an den Lippen und konnte sie zum
Glück noch absetzen. Das wär ne Sauerei geworden! *pruuust*

Bin immer wieder von solch eingeschränkten Wahrnehmungen
fasziniert. Gute Nacht und denkt dran, "Ihr seid Deutschland!".
Kommentar ansehen
11.01.2007 12:08 Uhr von robotnik.23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ein Baum! Ich bin ein Baum und Deutschland.
Wir können stolz sein!

Nicht die Merkel. Wer die Wirtschaft angekurbelt hat, ist nicht sicher, es spielen einfach zu viele Faktoren mit.
Aber eines sei gesagt, die Merkel war es nicht!
Kommentar ansehen
11.01.2007 12:25 Uhr von Crack02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tbrueck: Tja, wie war das noch mit Dieter Nuhr? Zwischen der Verabschiedung von Reformen und deren Wirksamkeit liegen in wirtschaftlichen Dingen meist ca. 2 Jahre. Also geht der Aufschwung noch auf die Rot-Grünen Reformen zurück.

"Wir sind endlich wieder wer!"

Wir sind wer? Wer sind wir denn? Und wer waren wir vorher? Wer warst du denn vorher? Und wieso redest du von dir in der Mehrzahl? Ich war auf jeden Fall schon immer der, der ich heute auch noch bin.
Kommentar ansehen
11.01.2007 12:55 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
crack: >Ich war auf jeden Fall schon immer der, der ich heute auch noch bin.<
ich nicht. ich war vor 50 jahren viel kleiner :-))
Kommentar ansehen
11.01.2007 13:19 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
knau übervati: und wie groß war deutschland vor 15 jahren ? war es kleiner
oder größer , oder der gaaaanze planet ? ,.... fragen über fragen
Kommentar ansehen
11.01.2007 13:32 Uhr von SeraphicFeather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt mal was sinnvolles. Könnt ihr alle nur hohl daher labern bei einem normalen politischen Thema. Das die Reformen die Rot/Grün angetreten haben jetzt erst Früchte tragen is ja wohl logisch. Die Merkel persönlich hat damit nichts zu tun und wir werden ja dieses Jahr sehen ob deren Reformen anfangen zu fruchten.

An dem Aufschwung ansich ist wahrscheinlich eher die WM schuld. Sie zeigte Deutschland mal in nem anderen Licht und hat wahrscheinlich ein paar Investoren angelockt. Es gibt mehr Arbeit und alle sin happy (oder so).
Kommentar ansehen
11.01.2007 13:46 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SeraphicFeather: "Es gibt mehr Arbeit"


arbeit gibt es schon immer , für alle und jeden und zwar ausnahmslos . man muß nur die augen aufmachen , und nicht zu sehr den konsumtempeln vertraun , dann sieht man das schon .

aber bei einem kapitalstock von über 11 000 mrd € in deutschland , fehlt natürlich die bezahlung jedwehiger tätigkeiten . klingt komisch , ist aber so.

also , ist doch sowas --- > Könnt ihr alle nur hohl daher labern <---- geschenkt oder ?
Kommentar ansehen
11.01.2007 14:09 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle Bedenkenträger Ihr müsst ja nicht gleich in Jubelgesängen ob dieser offiziellen Bestätigung unserer Erwartungen ausbrechen.

Ein wenig mehr Optimismus. Jeder, der sich von seinem Plan nicht abbringen lässt, z.B. eine Lehre oder eine Schulung zu machen, erfährt vielleicht in naher Zukunft eine neue interessante Entwicklung in seinem Leben. Schon heute fehlen Chemiefacharbeiter, Ingenieure und Software-Genies und viele freundliche Menschen im Service.

Wenn alle nur so daherreden und jeden Aufschwung "kaputt unken", dann haben wir spätestens 2008 wieder ne Krise und wenn auch nur in unserem persönlichen "Festplattenspeicher" ("unexpected error" - you know what?)

Kommentar ansehen
11.01.2007 14:29 Uhr von SeraphicFeather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchlachtVati: vlt hätte ich mich mit "mehr Arbeit" besser ausdrücken sollen. Natürlich gibt es überall Arbeit wenn man die Augen offen hält aber schau mal genau hin was das für Stellen sind: Mechatroniker, Ingenieure, Facharbeiter (egal wo)....alles Berufe, die einen hohen Schulabschluss (und ein abgeschlossenes Studium) vorraussetzen. Hier können keine Laien ran und dann haben wir auch noch das Problem, dass Studieren früher gratis war (bis auf die normalen Gebühren) Jetzt darf man blechen Semester für Semester....die Leute die wat aufm Kasten haben aber arm wie die Kirchenmäuse sind sind im Endeffekt die gelackmeierten.

Naja, will ja nicht so viel rumstänkern und ich bin ja auch echt froh, dass es wieder aufwärts geht und sich die Stimmung im Land hoffentlich mal von diesem dauergenörgel löst.....obwohl, dass dieses Jahr schwierig werden könnte mit 19% MwSt und der bevorstehenden Gesundheitsreform.....auf in ein fröhliches und unbeschwertes Lebn.

Prosit Neujahr.
Kommentar ansehen
11.01.2007 15:40 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SeraphicFeather: nanana

ich brauch nur meine haustür aufmachen , oder durch das fenster schaun, oder mit family durch die city streifen , oder , wenn ich von der schicht nach
hause fahr bzw. auf arbeit !

es ist ausreichnd arbeit , für alle menschen , für alle bildungsrichtung vorhanden !
jedenfals seh ich das so , nur die bezahlung fehlt !

auch dir gesundes neues jahr !

btw: lies das mal --->
http://www.inwo.de/...

vielleicht verstehst du mich dann , worauf ich hinaus möchte !
Kommentar ansehen
11.01.2007 17:46 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SeraphicFeather: "An dem Aufschwung ansich ist wahrscheinlich eher die WM schuld. Sie zeigte Deutschland mal in nem anderen Licht und hat wahrscheinlich ein paar Investoren angelockt."

Aber bei der WM waren wir einfach guter Laune und haben das positive Klima auf die anderen Menschen ausgestrahlt. All das könnte ja auch alltäglich sein. Man könnte einfach jeden Tag versuchen, nett zu sein, aufgeschlossen mit den Mitmenschen umzugehen und ein guter Gastgeber (gegenüber den Ausländern, die im Lande sind) zu sein.

Manche munkeln ja, dass genau ein solches positives Klima zwischen den Menschen in den USA dazu geführt hat, dass die Wirtschaft in den vergangenen 15 Jahren im Schnitt um knapp 3 Prozent wuchs - also stärker als Deutschland heute. Natürlich hat es den USA auch Negatives gebracht wie das hohe Handelsbilanzdefizit, aber alles in allem würde uns ein Schuss mehr davon gut tun und hätte - wenn deine Theorie vom Aufschwung wegen der Fußball-WM stimmt - sogar positive Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum und damit auf das Wohl aller.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?