11.01.07 08:25 Uhr
 2.768
 

Frühlingshafte Witterung führt zu Verhaltensänderungen bei vielen Tierarten

Die um sieben Grad zu hohen Januartemperaturen in Mitteleuropa (SSN berichtete) haben auch in der Tierwelt beunruhigende Folgen. So könnte z.B. eine frühzeitige Storchenbrut der Gefahr eines Wintereinbruchs ausgesetzt sein.

Nicht nur Zugvögel wie Storch, Bachstelze oder Rotkehlchen zeigen ein anderes (Zug-)Verhalten als üblich. Die milde Witterung hält auch Bär, Igel und Eichhörnchen von ihrem üblichen Verhalten - dem Winterschlaf - zur Winterszeit ab.

In den Zoos der Republik geht es etwas weniger hektisch zu. Einige Einrichtungen melden, dass Murmeltier, Präriehunde und Ziesel bereits ihren Winterschlaf abhalten. Auch Frösche sollen nach einem milden Winter nicht ganz so laut "balzen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verhalten, Frühling
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen
Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2007 01:36 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas nennt man nicht „globale Erwärmung“ oder „Klimaveränderung“, so etwas nennt man „Anpassung“. Warum sollte es den Tieren da anders gehen als den Menschen? Wobei, wir haben Strom! -----------------------------


Für alle Pessimisten, ein Appell:
Vielleicht sparen wir ein paar Euro an Heizkosten ein! ^^^
Kommentar ansehen
11.01.2007 10:35 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Kommentar: Ich spinn mal rum:
Die Klimaerwärmung geht weiter.
Meeresströmungen verändern sich.
Golfstrom reisst ab.
Eiszeit in Mitteleuropa.
Heizkosten steigen enorm an.
Nix wars mit Kosten sparen...
Kommentar ansehen
11.01.2007 11:06 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hatte dieses Jahr die heizung fast gar nicht an. Von daher kann jetzt gerne bald der Winter kommen, ich habe genug von dieser Dauer Milde und hoffe das es bald schneit nicht zuletzt weil ich im Februar ein Tagesausflug in den Harz machen will.
Kommentar ansehen
11.01.2007 14:02 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maverick: In Deinem Szenario blieben dann auch die Vögel aus Europa weg und die Bären würden woanders in den Winterschlaf "fallen".....

Ich find´s geil, balzende Störche im Januar, Gänseblümchen und Temperaturen, bei denen man bequem und ohne "Eiszapfen" mit dem Radl durch´s Städtchen düsen kann.

Wünsche Euch eine regen- und sturmfreie Zeit ! ! !
;-))
Kommentar ansehen
11.01.2007 14:35 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
G-Fahr: Dass das Ganze gefährlich ist, das wisst ihr schon, oder?
Kommentar ansehen
11.01.2007 16:32 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Winter steht vor der Tür: Nur wieder Panikmache.
Es ist erst Anfang Januar und es ist kalt.
7 Grad sind nicht warm.
Anfang nächster Woche liegt Deutschlandweit zu 90% Schnee.
Kommentar ansehen
11.01.2007 17:24 Uhr von madmoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spekulation hier - spekulation da: keiner kann genau sagen was passieren wird, da keiner bisher so etwas erlebt hat. denke man darf auch nicht alles auf die umweltverschmutzung schieben... so etwas passiert (denke ich) alle paar tausend jahre.

@Enny: "Anfang nächster Woche liegt Deutschlandweit zu 90% Schnee."
Oh, du weises Orakel ;-P
Kommentar ansehen
11.01.2007 17:27 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: Möchte wissen, woher du das denn weisst? Und ich hoffe, du hast Unrecht (oder das mit dem Schnee stimmt)

PS: Ich finds gut so. Besser, als ein arschkalter Winter ohne Schnee.
Kommentar ansehen
11.01.2007 17:43 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madmoe, @enny: panikmache? alle paar tausend jahre? (woher weißt du das denn?) 7 grad ist nicht warm, aber sieben grad im durchschnitt mehr als sonst im januar, das ist schon problematisch.
diese augenverschließerei einiger user hier ist im höchsten maße dumm und ignorant. das klima verändert sich und alles was man von euch schlauköpfen hört ist, dass man ja heizkosten sparen kann und der schnee nicht beim autofahren nervt! hoffentlich erwischt euch die nächste hitzewelle.
Kommentar ansehen
11.01.2007 20:03 Uhr von 2Pacalypse_now
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Klimaveränderungen sind normal, das was wir grade durchmachen ist auch alles ganz natürlich. Das Problem ist, dass wir durch Treibhausgase etc. den Vorgang massiv beschleuning was nichts Gutes für uns bedeuten kann. Dass solche starken Klimaveränderungen zur Regel gehören, davon gehen viele Experten eh aus.
Kommentar ansehen
11.01.2007 22:09 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Tieren führt es zu Verhaltensänderungen, aber der Mensch ändert sein Verhalten nicht, verpestet weiterhin die Umwelt und findet die Temperaturen toll.

Ich spüre in der Luft, dass mit diesem Wetter etwas nicht stimmt...vielleicht ist es an der Zeit gen Westen zu segeln...und den Amis die Meinung zu geigen.
Kommentar ansehen
11.01.2007 22:29 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@claeuschen: "Für alle Pessimisten, ein Appell:
Vielleicht sparen wir ein paar Euro an Heizkosten ein!"

Oh wow ... dafür laufen nächsten sommer noch mehr klima-anlagen und wir könnten noch mehr wassermangel in einigen anderen eu-ländern erleben.
Hmm, bin mal gespannt wie der sommer so wird, hoffe ja wirklich noch das der winter kommt, dieses depressive regenwetter kann ganz schön nerven!
Kommentar ansehen
11.01.2007 23:21 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ terrordave: Woher ich das weiß ?
Schau aus dem Fenster.
Daher weiß auch ich das.
Man muss nicht alles glauben was einem die Medien unter die Nase reiben.
Immer die Augen offen lassen. Das ist der Trick.
Kommentar ansehen
13.01.2007 16:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der: mensch ist dafuer da um zu zerstoeren und fragt dann auch noch....wieso was habt ihr denn...ist doch alles ok.......das einzige was wir nicht bedenken...diesen ganzen mist hinterlassen wir unseren kindern und enkelkindern
Kommentar ansehen
14.01.2007 07:55 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin sehr gespannt: und ein bisschen Unwohl, wie sich der sehr warme Winter auf die nächste Zeit auswirken wird....
Kommentar ansehen
14.01.2007 23:57 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und beim Ami: kommen sie vor lauter Schneestürmen nicht mit dem Schippen nach. Als größter globaler Klimakiller rächt sich das wohl gnadenlos.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Anschlag: Bauanleitung und Aufforderung "Jagt eure Beute" entdeckt
Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?