10.01.07 21:35 Uhr
 2.753
 

China: Motorsägen-Hersteller Stihl lässt mit Detektiven nach Fälschungen fahnden

Der schwäbische Motorsägen-Hersteller ist als Weltmarktführer für Qualität "Made in Germany" bekannt. Weil Produktfälscher etliche Falsifikate auf den Markt warfen, fahnden nun chinesische Detektive im Fernen Osten nach Kopien im Auftrag von Stihl.

So nimmt beispielsweise der 36-jährige Nick, gebürtig aus Shanghai, die Fährte nach einer Frau auf, die via Internet Motorsägen anbietet. Vorsicht ist immer geboten, ein Kollege wurde schon bei Nachforschungen mit Knüppeln niedergeprügelt.

Stimmt der patentierte Tankverschluss mit dem Stihl-Original überein, ist er fündig geworden. Dann übernimmt eine internationale Anwaltskanzlei das weitere Vorgehen. Wirtschaftsdetektiv ist ein zukunftsträchtiger Beruf in China.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Motor, Hersteller, Fälschung, Detektiv, Motorsäge, Stihl
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2007 21:33 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine super-interessante Sache - ich empfehle auf jeden Fall, die Quelle zu lesen. Sie beschreibt einen Fall, den etliche deutsche Unternehmen treffen können. Deutschland hat tausende bekannte Marken und nichts ist lukrativer als ein Name, der mit Qualität verbunden wird.
Kommentar ansehen
11.01.2007 01:49 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: liebe frau merkel und lallbacke henkel, so ist das halt mit der globalisierung. wir müssen halt alle opfer bringen. der arbeiter opfert seinen arbeitsplatz und die wirtschaft ihre patente.
die arbeit nach china auslagern hat halt auch was mit wissensauslagerung zu tun.
Kommentar ansehen
11.01.2007 13:32 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie heissts: "gib nem chinesen ein unikat und er gibt dir tausende zurück"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?