10.01.07 20:29 Uhr
 759
 

Schwarze Löcher im Miniaturformat als Energielieferanten der Zukunft?

Prof. Dr. Horst Stöcker und Prof. Dr. Marcus Bleicher vom Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS) sowie vom Institut für Theoretische Physik vermuten, dass es am CERN in Genf künftig möglich sein wird, Schwarze Löcher im Miniformat zu erzeugen.

Im wissenschaftlichen Bereich der theoretischen Physik wären diese Kleinausgaben der Himmelsobjekte von Relevanz, um eine Synthese zwischen der Relativitäts- und der Quantentheorie schaffen zu können.

Auf der praktischen Seite sehen die Forscher eine Möglichkeit zur Energieerzeugung. Die "mini black holes" würden als so genannte Relikt-Konverter mit einer Effektivität von rund 90 % arbeiten. Dr. Stöcker hat sich die Anwendung patentieren lassen.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Energie, Schwarz, Loch
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2007 21:24 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man: kleine schwarze löcher erstellen kann,wieso haben wir dann noch ein endlager problem?
obwohl sind schwarze löcher nicht irgendwie zu gefährlich?oO
Kommentar ansehen
10.01.2007 21:37 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Enryu: meines Wissen ist dagegen Tschernobyl ein Kinderspielzeug.
Sie saugen alles um sich herum auf, sind so stark, dass sie selbst sonnen verschlingen. Oder anders: so stark, dass sie sogar die Zeit verändern können.
allerdings hat noch kein Mensch ein S.L gesehen. Geht auch nicht, denn sehen beruht auf Reflexion. Ein S-L reflektiert nicht. Es saugt das Licht auf.
Grüße
Babalou
Kommentar ansehen
10.01.2007 21:41 Uhr von D3mon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enryu: Wenn da von Miniformat geredet wird dann wird das Ganze auch wirklich MINI d.h. vielleicht ein Loch mit einer Größe die sich auf Molekülebene bewegt.

Mal sehen was draus wird aber ich mach mir keine Hoffnungen - eher machts mir ein bisschen Angst denn wie mein Vorredner schon gesagt hat mit Schwarzen Löchern aller Größe ist nich zu spaßen.
Kommentar ansehen
10.01.2007 21:49 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie könnte man daraus einen guten Katastrophenfilm machen:

Loch gerät außer Kontrolle und frisst die Erde beständig auf, keiner kann sich ihm nähen^^
Kommentar ansehen
10.01.2007 22:01 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sagt einer atomenergie---: sei gefährlich.
nen schwarzes loch ist wahrscheinlich noch unmöglicher zu kontrollieren, als radiaktivität.
ich weiß es ist halbwegs möglich, aber nicht ganz ungefährlich wa^^
Kommentar ansehen
10.01.2007 22:49 Uhr von p0ew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
siehe ´bbc - der untergang der welt´ da wird genau das behandelt - bei cern ensteht ein schwarzes loch und puff - das wars mit usnerer schönen welt.

mir persönlich ist das exxxtrem ZU gefährlich, schwarze löcher sind sowas von dermaßen unerforscht, da jetzt schon von energielieferanten zu reden ist ein unding.
Kommentar ansehen
10.01.2007 22:49 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ruhig bleiben^^: an alle die angst bekomme haben: zur erzeugung dieser minilöcher wird am CERN eine Energie zur Verfügung stehen, die viele Zehnerpotenzen unter der mancher Partikel der kosmischen Strahlung liegt. dass der planet noch existiert heißt also zwingend, dass wir uns keine alles verschlingendes superkatastrophenloch heranzüchten können..
Kommentar ansehen
10.01.2007 23:23 Uhr von balee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo soll denn: wo soll denn die anziehungskraft für ein schwarzes loch herkommen?
wie will man das denn erzeugen?
und dann noch energie da rausholen? das saugt doch alle energie auf?
Kommentar ansehen
10.01.2007 23:30 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
harhar: ;-))
Kommentar ansehen
10.01.2007 23:37 Uhr von dakarr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jemals alternative energie? ich frage mich, ob es jemals zu solchen energiequellen kommen wird. ich kann mir gut vorstellen, dass die großen ölmultis sicher alles tun werden, um solche entwicklungen zu stoppen... wer weis, vielleicht hätte wir bereits die kalte fusion, aber irgendwer meinte die entwicklung (durch sabotage?) zu verhindern?

solch alternative energien würden so einige mächtige leute weniger mächtig (und vor allem reich) werden lassen..

ich persönlich hätte bzgl. zu nem mini black-hole eine panik... sollte es dennoch zu nem GAU kommen macht es mal FOPP und dann ist es alles aus ^^
Kommentar ansehen
11.01.2007 00:02 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich mußte auch gleich an diesen Film denken. Ich muß zugeben, ich habe keine Ahnung davor und genau deshalb Angst. Wer weiß, vielleicht hätte ich noch mehr Angst, wenn ich mich damit auskennen würde?

Für alle Hellseher-Gläubigen, Nostradamus hat für die nächsten Jahre die Entdeckung einer Energiequelle angekündigt, die das Energieproblem für alle Zeiten verschwinden lassen wird und Energie extrem billig werden läßt.... ;)

Gruß
Kommentar ansehen
11.01.2007 02:21 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Patent gehört den Romulanern weil deren warbirds der antrieb und energierquelle von einem mini-singularietät erzeugt wird.

http://memory-alpha.org/...

star trek lässt wieder einmal grüßen.

*g*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
11.01.2007 03:21 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: will man so ein Loch festhalten?
Auf einen Tisch legen?
Mit einem Laser wie an anderen Projekten auch?
Das geht sicher nicht.
Ich denke es würde sofort Richtung Erdkern wandern, bis zu Zentrum und dann saugt es alles um sich auf.

Wie schnell das wohl gehen mag?
5Minuten?

Scotty hat vielleicht noch ein Gravitationseindämmungsfeld..
Kommentar ansehen
11.01.2007 10:02 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: recht du hast.
Kommentar ansehen
11.01.2007 13:12 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: schwarze löcher können eine elektrische ladung tragen. diese festzuhalten dürfte wohl im bereich des machbaren liegen. allerdings müsste deren lebensdauer erstmal groß genug werden, damit das überhaupt sinn macht.
Kommentar ansehen
11.01.2007 14:33 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dakarr: die ölmultis sind keine idioten, die sind sich schon beuwusst, dass ihre resourcen nur begrenzt halten.

deswegen halte ich sabotage anderer energieformen nicht für warscheinlich, eher denke ich dass grade diese leute ein interesse daran haben ihr einkommen NACH dem ende der fossilen energievorkommen der erde zu sichern, sprich: ich denke nicht dass sie abotieren sondern eher dass sie da rein investieren um es irgendwan zu barer münze zu machen.



zum thema:
ein wirkungsgrad von 90% ist schon sehr sehr gut, mehr hat meines wissens nach nurnoch antimaterie.
ich denke aber auch, dass diese eher (anstelle schwarzer löcher) irgendwann zum "entgültigen energielieferanten" der erde wird.
Kommentar ansehen
11.01.2007 15:55 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: die oelmultis werden ihre dollar schon investiert haben um nach dem oel auch weiterhin in geld zu schwimmen...vielleicht sind die schon weiter als wir glauben und lachen ueber unseren krieg im irak.....
Kommentar ansehen
12.01.2007 08:36 Uhr von neuruebchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutungen und Sicherheit: Shedao Shai schrieb:

schwarze löcher können eine elektrische ladung tragen. diese festzuhalten dürfte wohl im bereich des machbaren liegen. allerdings müsste deren lebensdauer erstmal groß genug werden, damit das überhaupt sinn macht.

Können, dürfte... Vielleicht auch nicht, wenn sich einer verrechnet hat, wenn ein Anschlag / Unglück passiert oder ein Modell doch nicht genau stimmt, eine Kommastelle fehlt? Es soll ja nicht ein Relikt erzeugt werden, sondern mehrere Tausende; was ist, wenn die zusammenstürzen?
M.E sollte man ERST über Sicherheit forschen, bevor experimentiert wird. Darüber ist im Originalartikel kein Wort zu lesen. Und das ist der eigentliche Skandal. Wenn wirklich so sorglos drauflos geschossen wird, sollten keine Forschungsmittel mehr gewährt und CERN besser abgeschaltet werden!
Angenommen, wir können sie magnetisch festhalten, wie sieht dann die Endlagerung aus? Hinter Voyager herschießen? Werden die Kosten im Projekt eingeplant?

Schönes neues Jahr wünscht
Neurübchen!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?