10.01.07 19:37 Uhr
 139
 

SPD: Peter Struck übt heftige Kritik an CSU

Der Fraktionschef der SPD im Deutschen Bundestag, Peter Struck, hat im Vorfeld der ersten Koalitionsrunde dieses Jahres die CSU hart attackiert. Er werde es nicht hinnehmen, dass 46 CSU-Abgeordnete die Richtung bestimmen wollen, so der SPD-Politiker.

Struck kritisierte insbesondere den Chef der CSU-Landesgruppe, Peter Ramsauer, der zuvor Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt kritisiert hatte. Das sei "nicht akzeptabel", argumentiert Struck.

Erst im Verlauf der vergangenen Tage hatten sich die Koalitionspartner in Berlin in Sachen Gesundheitsreform langsam aufeinander zubewegt. Die Verhandlungen, vor allem in punkto Basistarif in der PKV, verlaufen jedoch auch weiterhin mühsam.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Kritik, CSU, Peter Struck
Quelle: de.today.reuters.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2007 19:30 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peter Struck ist bekannt für seine trockene und manchmal etwas harsche Art. Dass er sich mit seinen Äußerungen nun an die Öffentlichkeit wendet, muss vor dem Hintergrund des unbedingten Festhaltens an der Gesundheitsreform liegen. Letztlich stellt sich der SPD-Politiker damit auch vor seine Parteifreundin Schmidt. Ob dass die CSU allerdings mehr beeindruckt als ein Machtwort der Kanzlerin darf bezweifelt werden. Es ist eher ein kleines politisches Störfeuer aus ureigenstem Interesse.
Kommentar ansehen
11.01.2007 13:38 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon schwer, sich zu entscheiden, ob man für die Interessen seiner sozialdemokratischen Wähler, oder für die Interessen der die Partei finanzierenden Wirtschaft kämpft!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?