10.01.07 17:32 Uhr
 1.097
 

Österreich: Jäger irrte sich - Er schoss einer Frau ins Gesäß

Weil ein Jäger eine mit Waldarbeiten beschäftigte Frau für ein Tier gehalten hatte, gab er einen Schuss auf die 48-Jährige ab.

Zusammen mit zwei männlichen Personen hatte die Frau Arbeiten in einem Gebüsch verrichtet, als die Kugel aus einer Winchester abgefeuert wurde und ihr Gesäß traf.

Wie es in dem Bericht der österreichischen Autofahrer-Sendung ÖAMTC hieß, wurde die Frau mit einem Notarzt-Helikopter in ein Krankenhaus gebracht. Eine lebensbedrohliche Verletzung sei jedoch nicht registriert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Österreich, Jäger
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt
Japan: Frau zerstört aus Wut auf Ex-Mann 54 seiner wertvollen Geigen
Neuseeland: Hasen retten sich vor Flutwasser, indem sie auf Schafe aufspringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2007 18:37 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die muss ja ausgsehn ham wie sau....

:)
Kommentar ansehen
10.01.2007 19:13 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"der schuß ins brötchen": heisst ein super film, der das thema gestörte Jäger behandelt.

"Weil er Sie für ein Tier gehalten habe"...
die arme Frau hätte tot sein können.
War der besoffen oder sieht er schlecht?

Jäger sind gefährlicher als "Killer-Spiele".
Kommentar ansehen
10.01.2007 19:18 Uhr von quarki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das lag bestimmt am arschgeweih :-) sorry, alter witz, ich weiss
Kommentar ansehen
10.01.2007 19:24 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Jäger gehört ins Gefängnis. Offenbar hat er kein Gewissen. Selbst wenn er die Frau für ein Tier gehalten hat.

Es ist doch selbstverständlich, nicht irgendwie auf ein Tier zu schießen, sondern wenigstens zu versuchen es mit dem ersten Schuss zu töten. Einfach auf alles zu schießen was sich bewegt ist verantwortungslos. Für ein Tier ist es auch nicht lustig, tagelang eine Kugel im Hintern zu haben.

Und er hat die Frau sicher nicht mit einem bestimmten Tier verwechselt. Auch wenn sie noch so zierlich sein sollte, ein Reh sieht anders aus.
Kommentar ansehen
10.01.2007 20:54 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusammen mit zwei männlichen Personen hatte die Frau Arbeiten in einem Gebüsch verrichtet ...

So(,) eine Wildsau ! ... dachte der Jäger und legte an ...

(c:
Kommentar ansehen
11.01.2007 12:31 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@my_mystery: du bist mir zuvor gekommen... das gleiche dachte ich mir auch... ;))

Zur News:
Der Jäger sollte sich vielleicht mal eine Brille kaufen... wenn man einen Mensch nicht von einem Tier unterscheiden kann...
Kommentar ansehen
11.01.2007 13:14 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war: in Österreich, da weiss ich nicht genau wie da die Bedingungen sind. Ein Bekannter von mir ist Jäger und der meinte man darf nur schiessen wenn man sein Ziel deutlich erkennen kann. Also einfach auf einen raschelnden Busch schiessen ist nicht.
Kommentar ansehen
11.01.2007 14:06 Uhr von sandman56
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wildschwein? Den Nachrichten im Radio nach hockte die Frau. Sie wurde in die Brust getroffen und das Projektil trat durch den Gesässmuskel wieder aus. Dunkel gekleidet?, niedrig , raschelt im Busch = Wildschwein. Peng!! Upps!!
Kommentar ansehen
11.01.2007 16:47 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arschgeweih: Ja da wird er das Arschgeweih gesehen haben und hat abgedrückt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?