10.01.07 16:27 Uhr
 285
 

Bensheim: Drei Jugendliche nach zwei Raubüberfällen verhaftet

Am gestrigen Dienstagabend leitete die Bensheimer Polizei die Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern zweier Raubüberfälle ein. Bereits in der Nacht gelang den Beamten die Verhaftung drei der Taten verdächtiger Jugendlicher in der Nähe des örtlichen Bahnhofes.

Nach einem Handtaschenraub sollen die Verdächtigen einem 19-Jährigen gewaltsam sein Handy gestohlen haben. Bei einem der Verhafteten konnte Bargeld sichergestellt werden, welches er in der Unterhose hatte. Ob es Diebesgut ist, wird noch geklärt.

Zwei der mutmaßlichen Täter sind syrische Brüder, wobei einer (16 Jahre) aus Bensheim stammt und der andere (19 Jahre) aus Lampertheim kommt. Dritter im Bunde ist ein türkischer 14 Jahre alter Heppenheimer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: legionaer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Raub
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2007 15:26 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem geneigten Leser sei die etwas ausführlichere Quelle empfohlen, in der auch noch Taten der Vergangenheit rund um den Bensheimer Bahnhof geschildert werden.
Kommentar ansehen
10.01.2007 16:32 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arschvoll: Den wird der 14 jährige wahrscheinlich zuhause bekommen..>;-)

Alle abschieben + Familien.
Den die haben bei der Erziehung gewaltig was falsch gemacht..

Vielleicht warn´s ja auch nur die Killerspiele^^

Mlg

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?