10.01.07 16:23 Uhr
 301
 

Nanopartikel als neue Waffe gegen Krebs

Neue winzige Helfer könnten schon bald nach Tumoren im Körper suchen, diese sichtbarer machen oder gezielt vor Ort bekämpfen. Dem Forscher Erkki Ruoslahti ist es gelungen, diese winzigen Partikel zu konstruieren.

Mit einem Farbstoff versehen, heften sich diese Nanopartikel direkt an die Tumore und machen sie so leichter erkennbar. Da das Immunsystem für diese Partikel immer noch ein Hindernis darstellt, versucht man, dieses mit Ködern abzulenken.

Diese Ablenkungsmanöver sind aber nicht ungefährlich. Bei Versuchen mit Mäusen überlebten einige diese Behandlung nicht. Damit ist die Therapie mit Nanopartikeln noch nicht in Reichweite, da die Risiken und Langzeitwirkungen nicht geklärt sind.


WebReporter: amphibol
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Waffe
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2007 15:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert: mich so ein bischen an The Outer Limits......The New Breed....geraet auch ausser kontrolle.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?