10.01.07 14:21 Uhr
 338
 

Air-Berlin: Flüge werden nicht teurer

In einem Gespräch mit der "Rheinischen Post" in Düsseldorf sagte Air-Berlin-Chef Joachim Hunold, dass er kein Verständnis für die Lohnforderungen der Fluglotsen habe.

Bei Brutto-Gehältern um die 100.000 Euro jährlich würde ihm jedes Verständnis für deren Forderungen bei dem gerade noch abgewendetem Streik fehlen. Er sprach sich deshalb auch für die europaweite "Privatisierung der Flugsicherung" aus.

Bezüglich der Frage, ob die Billig-Tickets teurer würden, antwortete Hunold: "Teurer können die Tickets wegen der Wettbewerbs-Situation auch nicht werden. Also bleiben die Preise erst mal stabil."


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flug
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2007 15:44 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Ein Preis kann nicht teurer oder billiger werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?