09.01.07 22:01 Uhr
 180
 

ETA mit neuen Terrordrohungen nach Beendigung von Friedensprozess

Am 30. Dezember wurde eine Autobombe in dem Parkhaus des Madrider Flughafens von der baskischen Untergrundorganisation ETA gezündet.

Seit diesem Vorfall ist die spanische Regierung nicht mehr bereit, den seit März 2006 bestehenden Friedensprozess aufrecht zu erhalten. Die ETA reagierte darauf mit neuen Drohungen zu weiteren Anschlägen.

Des Weiteren wurden zwei vermutliche Mitglieder der Untergrundorganisation festgenommen. Beide Männer trugen Waffen bei sich, die aus einem Waffenversteck der ETA stammen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cellsoldier
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Frieden, Friede, ETA, Terrordrohung
Quelle: www.rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?