09.01.07 20:13 Uhr
 166
 

Energiedienstleister Techem erlangt Übereinkunft mit australischer Großbank

In Bezug auf eine Übernahme des Energiedienstleitungsunternehmens Techem ist die australische Großbank Macquarie einen großen Schritt nach vorne gekommen. Ein Rahmenvertrag soll Standort- und Arbeitsplatzerhalt sowie Strategie wie bisher belassen.

Der Vorstand der Techem sprach von einem sehr positiven Ergebnis. Den Mitarbeitern bieten sich sehr gute Aussichten. Die Australier sind zuversichtlich, dass die bisherige Erfolgsstrategie aufrechterhalten wird.

Für die börsennotierte Firma Techem bot Macquarie ursprünglich 44 Euro je Wertpapier. Erst nachdem die Investoren von BC Partners auf 52 Euro erhöhten, legten die Australier noch einmal drauf und boten 55 Euro je Aktie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Energie
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2007 20:08 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir, daß es wirklich für alle ein Gewinn wird. 55 EUR je Aktie sind viel Geld und Macquarie investiert nicht, weil sie zuviel davon haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?