09.01.07 19:38 Uhr
 333
 

Thailand: Khao Lak nach Tsunami-Katastrophe wieder für Urlauber vorhanden

Khao Lak kannte vor der Tsunami-Katastrophe kaum ein Deutscher. Nach dem schweren Seebeben vor über zwei Jahren war es genau umgekehrt.

Für die Reiseunternehmen sah es so aus, als sei der Fernreise-Tourismus für Khao Lak für immer vorbei, da es in diesem Urlaubsort sehr viele deutsche Todesopfer gab.

Aber nun ist es wieder soweit: Khao Lak ist für alle Thailand-Fans unter den Touristen ab jetzt wieder buchbar. Für Reisende wurde Khao Lak so wiederhergestellt, wie es vor dem Tsunami ausgesehen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Urlaub, Thailand, Katastrophe, Urlauber, Tsunami
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2007 21:49 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Übeschrift: klingt irgendwie so, als hätten Außerirdische das Dorf für zwei Jahre weggezaubert. Tatsächlich aber gab es Khao Lak auch nach jenem 26.12.2004. Nur, dass in den vergangenen zwei Jahren die toristische Infrastruktur erst mal wieder aufgebaut werden musste.

Auch die zweite KA birgt eine missverständliche Darstellung eines Ursache-Wirkungs-Zusammenhangs. Das steht in der Originalquelle etwas anders formuliert.

Nichtsdestotrotz freut es mich, dass der Tourismus in Khao Lak wieder anläuft, da die gesamte Region bis vor zwei Jahren vom Tourismus gelebt hat. Hoffen wir mal, dass sich solch eine Katastrophe nicht so bald wiederholt.
Kommentar ansehen
10.01.2007 11:07 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Khao Lak kannte vor der Tsunami-Katastrophe kaum ein Deutscher."

"(...), als sei der Fernreise-Tourismus für Khao Lak für immer vorbei, da es in diesem Urlaubsort sehr viele deutsche Todesopfer gab."

wiederspricht sich des net irgendwo?

kein deutscher kannte des aber sehr viele waren dort ? aha.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?