09.01.07 15:14 Uhr
 1.240
 

Köln: Drei Raubüberfälle innerhalb von drei Stunden

Innerhalb von drei Stunden wurden insgesamt drei Raubüberfälle, davon zwei mit Schusswaffen, in Köln begangen. Gestern um 21:25 Uhr überfielen zwei bewaffnete Räuber eine Tankstelle in Köln-Pesch. Die Beute waren einige hundert Euro.

Der zweite Raubüberfall, an dem vier maskierte und bewaffnete Täter beteiligt waren, ereignete sich ebenfalls gestern in einem Supermarkt im Stadtteil Lindenthal etwa um 22 Uhr. Beute: Eine unbekannte Summe aus einem Tresor.

Den dritten Raubüberfall begingen zwei maskierte Täter am Dienstag um 00:30 Uhr in einer Spielhalle in Köln-Buchforst. Hier bestand die Beute aus den Einnahmen vom Tag. Bisherige Fahndungen blieben erfolglos. Die Polizei sucht nach eventuellen Zeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Stunde, Raub
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2007 17:04 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: gab es in Thüringen vor ca.1 oder 2 Jahren, drei Banküberfälle innerhalb einer Stunde - von ein und denselben Tätern!
Täter gefasst, Schaden gering.
Kommentar ansehen
09.01.2007 17:10 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 Raubüberfälle: So nun könnt Ihr verstehen warum ich dafür bin alle Waffen zu verbieten.Hoffentlich fängt unsere tolle Polizei die Diebe, was ich aber eher nicht glaube.
Eddy Blitz

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?