09.01.07 13:56 Uhr
 100
 

November 2006: Positive Konjunkturentwicklung ging am Einzelhandel vorbei

Das Statistische Bundesamt hat bereits gestern vorläufige Zahlen über die November-Umsätze im Einzelhandel im vergangenen Jahr veröffentlicht. Man stützt sich dabei auf Informationen aus sechs Bundesländern, hier finden 75 Prozent der Umsätze statt.

Demnach ist die positive Konjunkturentwicklung am Einzelhandel vorbeigegangen. Der Umsatz legte um 0,2 Prozent zum November 2006 zu. Wird die Inflationsrate herausgerechnet, ergibt sich sogar ein Umsatzverlust von 0,5 Prozent.

Besonders betroffen vom Umsatzrückgang waren Lebensmittelgeschäfte. Fachgeschäfte für Möbel, Haushaltsgeräte und Baubedarf durften sich über ein dickes Umsatzplus freuen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konjunktur, November, Einzelhandel
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2007 14:09 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möbel,Haushaltsgeräte,Baubedarf: Diese Dinge kann man ja alle auf Pump kaufen... ;-)

Mlg jp
Kommentar ansehen
09.01.2007 14:26 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen Komsumrausch: nfc

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?