09.01.07 10:43 Uhr
 745
 

BenQ: Neue Ideen der möglichen Investoren

Investoren planen bei der Übernahme des angeschlagenen, insolventen Handyproduzenten BenQ die Produktion von Luxushandys.

Neben der bereits vorhandenen Investorengruppe hat jetzt noch ein weiterer Investor sein Interesse an BenQ kundgetan. Die Investoren fordern vor der Übernahme von BenQ, dass ca. 800 Mitarbeiter sechs Monate kostenlos arbeiten sollen.

Der Investor Rubinstein hat zu verstehen gegeben: Wenn diese Woche noch eine Entscheidung des Gläubiger-Ausschusses und Insolvenzverwalters auf ihn fällt, kann die Produktion schon Ende Januar beginnen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Investor, BenQ
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2007 15:17 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Ideen: kennen wir ja... :-(

Sklaverei ist aber keine neue Idee... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
09.01.2007 16:33 Uhr von Mehlano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte, leslie!

Wieder so typisch deutsch - etwas, das noch nicht einmal richtig begonnen hat gleiiiich wieder pauschal vorweg schlecht reden!

Die Idee als solche ist doch okay.. nur bitte dieses Mal mind. auf dem gleichen technischen Niveau der Konkurenzprodukte. :)
Kommentar ansehen
09.01.2007 16:38 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum verstaatlicht man BenQ nicht gleich? Das Denken ist wohl eher: Gewinne personalisieren, Verluste sozialisieren...
Kommentar ansehen
09.01.2007 16:48 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 monate kein lohn? wie bitte?6 monate kein lohn?LOL?
was will man da machen?
sobald man kündigt,wird man weniger stütze kriegen und sobald man arbeitet kriegt man nichtmal stütze soll also ein halbes jahr vom ersparten leben?
selbst sklaven hatten es besser,da sie noch unterkunft und versorgung hatten
Kommentar ansehen
17.01.2007 10:32 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klappts noch? Das geht ja schon in Richtung Erpressung! Solche unseriösen Angebote kann man getrost gleich kicken.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?