09.01.07 10:31 Uhr
 235
 

Augenrollen vertreibt Konkurrenten - zumindest bei Karpfenmännchen

Kanadische Wissenschaftler untersuchten das Kommunikationsverhalten von Karpfen und konnten dabei feststellen, dass diese Fische ihre Konkurrenten durch "Augenrollen" vertreiben.

Durch helle Lichtblitze signalisieren Karpfen anderen Artgenossen ihre Anwesenheit. Diese werden durch das einfallende, von den weißen Flächen im Auge reflektierte Licht erzeugt.

Mittels Fischattrappen, die mit Leuchtdioden bestückt wurden, imitierten die Forscher dieses Verhalten mit dem Ergebnis, dass männliche Karpfen Abstand hielten, während sich die weiblichen Exemplare der Gattung davon nicht beeindrucken ließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cozmixx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auge, Konkurrent, Karpfen
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2007 10:26 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Meldung an sich sehr witzig, gibt es doch dem in Foren und Chats verwendeten *rolleyes* eine ganz neue Bedeutung. ;-))
Kommentar ansehen
09.01.2007 10:43 Uhr von MJ-OG85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AHA: und wen interessiert das?
Kommentar ansehen
09.01.2007 10:56 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorposter: Dich - sonst hättest du das hier wohl nicht angeklickt *rolleyes*

;-P
Kommentar ansehen
09.01.2007 16:07 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cozmixx: jumeidmaidei
*rolleyes*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?