09.01.07 09:28 Uhr
 1.044
 

Ringrichter Joachim Jacobsen fiel tot beim Frühstück um

Gegen sieben Uhr in Thailand verstarb der 55-jährige Ringrichter Joachim Jacobsen, der eine Frau und zwei Söhne hinterlässt. Beim Frühstück wurde ihm laut Aussagen der Anwesenden schlecht und auf einmal fiel er tot um.

Einigen wird Joachim Jacobsen unter anderem durch den letzten Boxkampf von Axel Schulz in Erinnerung sein. Joachim Jacobsen gilt als einer der bekanntesten deutschen Ringrichter.

Die Todesursache war vermutlich Herzversagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kinger
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tod, Frühstück
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2007 09:06 Uhr von Kinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle hat er sich gerade erst letzte Woche in den Urlaub verabschiedet. Mein Beileid für die Kinder und die Frau.
Kommentar ansehen
09.01.2007 09:43 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tragisch: ich interessiere mich zwar nicht fürs Boxen, aber immer schlimm, wenn jemand sterben muss. Wenigstens hat er sich nicht noch rumgequält.

Übrigens: Er hinterlässt "eine Frau uns zwei Söhne" müsste richtig heissen: "Er hinterlässt uns eine Frau und zwei Söhne." ;-) Oder aus uns nen UND machen, dann stimmts auch wieder :-)
Kommentar ansehen
09.01.2007 10:20 Uhr von kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tragisch ? so will ich auch sterben: mal ehrlich lieber stirbt man so als einen langsammen schleichenden Tot mit Krebs und den ganzen gemeinen Kram
Kommentar ansehen
09.01.2007 10:39 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schicksal: So kann`s gehen. Pech gehabt.
Kommentar ansehen
09.01.2007 11:59 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sicher nicht: Sicher nicht gerade angenehm wenn alle beim Frühstück sitzen und er einfach so tot umkippt....
Es sei denn er hat alleine gegessen..

Dennoch mein Beileid an seine Familie
Kommentar ansehen
09.01.2007 12:56 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kockott @Jorka: @kockott : Stimme dir vollkommen zu. Ich würde auch lieber plötzlich und schnell sterben als über lange Jahre hinweg langsam dahin zu verrecken.

@Jorka : Klar ist es nicht angenehm wenn ein Familienmitglied plötzlich beim Frühstück tot umfällt, aber dennoch besser als der Familie für eine lange Zeit mit einer schleichenden Krankheit für lange Jahre zur Last zu fallen und dann irgendwann zu sterben.
Kommentar ansehen
09.01.2007 23:05 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid natürlich auch an seine Familie. Mit 55 Jahren so plötzlich abzutreten...... schlimme Sache und tragischer Vorfall.
Kommentar ansehen
10.01.2007 14:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch: jung, aber herzversagen macht heute vor niemanden halt.......
Kommentar ansehen
10.01.2007 15:06 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Stimmt ist fast sowas wie die Pest der Neuzeit...
Vielleicht gibt es ja in einigen Jahrzehnten eine Impfung die verstopfte Adern wieder freispült... das könnte vielleicht eines Tages die Rate dieser tragischen Todesfälle senken.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?