08.01.07 21:54 Uhr
 6.527
 

Neue "Vista"-Version am Ende des Monats - Experten raten noch vom Kauf ab

Am 30. Januar kommt das neue Microsoft Windows-Betriebssystem "Vista" auf den Markt. Laut Experten sind bereits viele Funktionen, die "Vista" beinhaltet, wie zum Beispiel der "Internet Explorer 7" schon jetzt als Download verfügbar.

Obwohl die Sicherheitssysteme des neuen Betriebssystems einen Zugriff von außerhalb fast unmöglich machen, rät Peter Knaak, Computerexperte der Stiftung Warentest in Berlin, erst zu einem Upgrade auf "Vista" in ein paar Monaten.

Laut des Experten sind dann die ersten Bugs, die Kinderkrankheiten von neuen Programmen, beseitigt. Bei einem Kauf sollte man zudem darauf achten, dass nicht alle Versionen die gleichen Funktionen bieten, so der Experte.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ende, Monat, Version, Experte, Kauf, Vista
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2007 22:34 Uhr von pingcheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abwarten und Tee trinken: Dass die Sicherheitssysteme von MS nichts taugen sollte mittlerweile allen bekannt sein. Ich würde mindestens solange abwarten, bis die anständigen Firewalls und Virenscanner mit Vista funktionieren und die ersten Sicherheitsupdates draußen sind...
Da ich Vista über MSDNAA kostenlos bekomme, werde ichs demnächst auf einem virtual PC austesten und wenn alles, was ich brauche, ordentlich läuft, dann überlege ich mir, umzusteigen. Aber primär gilt, never change a running system!
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:38 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Experten werden wahrscheinlich auch in Zukunft von Vista abraten.

Kommentar ansehen
08.01.2007 22:46 Uhr von mike19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pingcheater: ich kenn mich zwar in der virtuellen materie nich SO wahnsinnig gut aus, aber soweit ich weiß, kannst du nur die ultimate EINMAL in einer virtuellen maschine starten. alle anderen editionen verweigern da ihren dienst.
und soweit ich weiß, gibts per msdnaa nur die home premium und die businness N.
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:46 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freu: Bald ist es soweit !!
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:50 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer soll die Fehler denn finden, wenn nicht wir ? Sicherlich mag es gut gemeint sein, wenn geraten wird, mit dem Kauf zu warten, bis die ersten Bugs ausgeräumt sind. Aber wer bitte soll denn die Fehler finden, wenn nicht die User bzw die Softwareprogrammierer ? Und letztere werden es sich überlegen, überhaupt spezielle Vista-Versionen ihrer Programme rauszubringen, wenn es eh noch keine User gibt, die Vista nutzen.Wenn alle warten, werden die ersten Bugs auch nicht schneller gefunden...


Marco
Kommentar ansehen
09.01.2007 00:34 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn wechsel: dann erst in einem halben jahr oder sogar noch später. eben wenn sicherheitssysteme mit vista funktionieren...
Kommentar ansehen
09.01.2007 00:40 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nu denn: ich habe zwar mein xp, aber auf einer partition läuft auch noch 98. da ich kein spieler bin wäre für mich das win 98 eigentlich völlig ausreichend.
Kommentar ansehen
09.01.2007 02:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... Jetzt frage ich mich aber folgendes ... !! ich will Vista im Studio auf ein paar Rechner machen - die haben aber kein Internet. Kommt jetzt eine Microsoft Mitarbeiter vorbei und überprüft ob die Treiber unserer Hardware lizensiert sind ??

Wie erhalte ich meine Vista-Updates, wenn ich Internet nur via Bürorechner habe, der mit XP läuft? Erlaubt mir M$ Vista-Updates am XP-Rechner zu ziehen um sie auf andere Rechner zu installieren? Bestimmt nicht (Krise ...!).

Vielleicht schafft es ja die Audio-Softwareindustrie einmal in den nächsten 5 Jahren ihre ganzen VST-Plugins und Musikerprogramme auf Linux zu portieren. Bis dahin bin ich auf (teure) MACs oder Windows gezwungen.
Kommentar ansehen
09.01.2007 06:00 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
werde es mir im sommer holen
Kommentar ansehen
09.01.2007 08:05 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bewertung Obwohl die Sicherheitssysteme des neuen Betriebssystems einen Zugriff von außerhalb fast unmöglich machen

---
Das zählt zu dem größten Schwachsinn den ich je gelesen habe. Es wurde schon mehrfach bewiesen dass Vista große Sicherheitslücken und große Risiken verbirgt. Der Satz ist schlicht und ergreifend falsch!
Kommentar ansehen
09.01.2007 09:09 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich stört ist dir Überschrift dieser News...

Wie heißt denn die neue Vista-Version? Super Premium?

Es war wohl Windows-Version gemeint, oder? ;)
Kommentar ansehen
09.01.2007 15:39 Uhr von Leticron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum eigentlich??? überlegt doch erst einmal, ob es auch nur EINEN gescheiten Grund gibt von einem relativ stabilen XP SP2 auf ein noch offensichtlich fehlerhaftes Windows Vista umzusteigen.
Den ganzen Grafik Schnickschnack kann man auch in XP per Vista Transformation Pack 6.0 haben (Google ist Dein Freund ;)
Abgesehen davon habe ich kein Verständnis dafür, das ein Betriebssystem den User zum Umstieg auf ein High-End System zwingt (will er denn damit auch noch mit AERO sinnvoll arbeiten). Und mit der angeblichen Sicherheit von M$ Produkten zu argumentieren ist bekannterweise Schwachsinn...von mir aus kann sich Mr. Gates sein Longhorn/Vista dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint :D

-le
Kommentar ansehen
09.01.2007 16:15 Uhr von BigBadBoyFL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vista ist schon einen riesen Lacher wert. MS hat ja noch nicht mal bei XP die Sicherheitslücken ausgebügelt. Ne danke hab keine lust das meine Daten in irgendeiner weise plötzlich auf P2P oder Internetseiten auftauchen Ich hole mir Vista erst wenn die das Programm auch voll Sicher und Funktionsfähig haben. Hab mich schon bei XP geärgert wie sonst was.

Danke schon im voraus Bill Gates und Co für schlaflose Nächte und Ärger für die sich Vista holen (selber Schuld kann ich da nur sagen)
Kommentar ansehen
09.01.2007 17:04 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Experten mal wieder: Man sollte ungefähr ein Jahr warten. Aber nicht weil die "Experten" das so wollen.
Man muss einfach erstmal sehe wie die ersten Reaktionen der Käufer sind und wie von Microsoft darauf eingegangen wird.
Kommentar ansehen
09.01.2007 20:10 Uhr von gnom69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Experten": Ich finde diese ganzen selbsternannten Experten
Nervig. Oft Spekulieren sie nur.....

Bin natürlich auch selbsternannter Experte
Und Rate von Windows Vista ab, wegen dem hier genannten Sicherheitsrisiko:
Es besteht eine Chance von 0.001% besteht den Bildschirm von innen nach aussen verätzt und und dann zu einer 0.1% Chance die Säure gegen die Wand spritzt und zu 0.1% die Stahlträger verätzt und dasHaus in dem man sitzt in sich zusammen fälllt.

und das alles NUR weil Windows Vista nicht Optimal Programmiert ist.

</ironie>
Kommentar ansehen
10.01.2007 00:51 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Experten: Jeder "Experte" sollte sich ganz schnell mit Vista beschäftigen, denn im beruflichem Umfeld wird man sehr schnell damit konfrontiert werden (ob man will oder nicht).
Oder will man seinen Kunden VISTA verbieten?

VISTA hat einige sehr gute neue Funktionen, bspw. die integrierte Suche in der Startleiste und Explorer. Spart viel Zeit. Die Unterstützung für Laptops: Super.
Design: OK, besser als Luna.
Ich denke, in der Praxis werden noch viele Feinheiten kommen, die Spaß machen und produktiv sind. Dauert halt ein bisschen, bis mach sich daran gewöhnt hat.

Und warum soll Microsoft auch ewig XP verkaufen? Mit Vista wird das Geschäft angekurbelt, passt doch. Experten, freut Euch doch !!!
Kommentar ansehen
10.01.2007 00:54 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gunny007 Win98: Das Problem bei alten Windows Versionen ist, dass der Support eingestellt wurde. Das bedeutet, dass es keine Bugfixes mehr gibt, egal wie kritisch die Lücken sind.

In Windows 95, 98 und Me ist deshalb insbesondere eine Lücke vorhanden, welche das Ausführen von Code durch das Betrachten eines Bildes möglich macht. Keine Benutzerinteraktion ist notwendig. Wenn das Bild beispielsweise in einer Webseite vorhanden ist und die Seite angezeigt wird, so ist der Rechner infiziert. Der Fehler befindet sich ganz Tief in der Renderingpipeline der Windows Grafik Engine, das bedeutet, dass alle Programme die Bilder darstellen können, insbesondere alle Browser, betroffen sind.
Daher darf ein Rechner unter Windows 2000 keinesfalls mehr zum Surfen benutzt werden.
Wen das System bekannte ungepatchte einfach auszunutzende Lücken hat, helfen selbst Virenscanner und Firewall nicht mehr viel.

Bei Windows XP und bei Vista werden die Lücken wenigstens nach einiger Zeit geschlossen, bei Windows 95, 98 und Me wird überhaupt nichts mehr getan. Irgendwann läuft der Support für Windows 2000 und für XP ab, spätestens dann werden die meisten wechseln. Daher ist der Verkauf von Vista gesichert.
Kommentar ansehen
10.01.2007 00:59 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JFranklin: ich surfe mit meinem win 98 fast täglich und habe keinerlei probleme. und ich klicke recht viel.
Kommentar ansehen
10.01.2007 09:41 Uhr von TAiS46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bringen die dann ein neues raus? Hallo,

kann mir nicht vorstellen, das wenn sie Bugs entdecken, sie dann eine neue Version auf den Markt bringen, eher Updates, also warum warten O_ô
Kommentar ansehen
10.01.2007 10:03 Uhr von TeamKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Experten raten ganz von Windows ab ;) ja so schautz aus^^

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?