08.01.07 21:30 Uhr
 232
 

Berlin: Flughafen Tempelhof soll per Vergleich im Oktober 2008 geschlossen werden

Der Berliner Senat und der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft bekundeten ihre Zustimmung zu einem Vergleich des Oberlandesgerichtes (OLG) Berlin. Demzufolge soll der zentral gelegene Flughafen Tempelhof endgültig zum 31. Oktober 2008 schließen.

Fluggesellschaften, die Tempelhof ansteuern, sowie Unternehmen lehnen den Vergleich ab. Sie argumentieren, bis der neue Großflughafen Schönefeld fertig ist, könne man den Betrieb in Tempelhof auch weiterführen.

Während Geschäftsflieger nach Schönefeld umziehen sollen, plant man, die Linienflieger nach Tegel zu verlegen. Sollte der Vergleich nicht von allen Beteiligten mitgetragen werden, sieht sich das OLG gezwungen, am 15. Januar ein Urteil zu sprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Vergleich, Oktober, Tempel
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"
Theresa May nennt Anschlag in Manchester eine "neue Kategorie der Feigheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2007 21:07 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was der Berliner Senat da macht, ist eine regelrechte Schande! Tempelhof ist mit so vielen Erinnerungen behaftet (Berliner Luftbrücke!).

Berlin zerstört sich selbst: Von der Mauer ist selbst museal kaum noch was übrig, Tegel kommt weg, Bahnhof Zoo ist weg, Palast der Republik abgerissen und jetzt soll Tempelhof weichen.

Wer wählt eigentlich diese unfähigen rot-roten Tothirne?

Wer für den Tempelhof-Erhalt ist:

http://www.volksbegehren-berlin.de/

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?