08.01.07 18:12 Uhr
 6.054
 

Kinderpornografie: 22 Millionen Kreditkarten im Visier der Kripo

Fahnder der Kripo aus Sachen-Anhalt haben neuesten Meldungen zufolge bundesweit etwa 22 Millionen Kreditkarten von Internetnutzern überprüft.

Aufgrund der ermittelten Daten haben die Fahnder ausfindig machen können, ob bestimmte Zahlungen auf verdächtige Auslandskonten stattgefunden haben.

Alle Kreditkarten-Unternehmen waren an einer Zusammenarbeit mit der Kripo einverstanden gewesen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Million, Kredit, Kinderporno, Visier, Kreditkarte, Kripo
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2007 18:37 Uhr von Uli Radtke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das waren alle (!) kreditkarten deutschlands: mehr als 22 millionen dürfte es in der tat nich geben.. und auch die quelle bestätigt meine vermutung..

da wird jetzt also die allgemeine kinderporno-hysterie genutzt, um mal auszutesten wie so ein general-verdacht inkl. schnüffel-aktion bei der bevölkerung an kommt.. absolut ein skandal

..und wenn unsere gesetze sowas zu lassen: umso schlimmer!
Kommentar ansehen
08.01.2007 18:50 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Uli Radtke: Du kannst es dir aussuchen, alle Kinderschänder stoppen oder alle laufen lassen.

Denn gezielt suchen ist bei Kreditkarten auch nicht gerade einfach und wenn sie alle überprüfen bekommen sie nicht nur diese Verbrecher.
Kommentar ansehen
08.01.2007 18:57 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Totalüberwachung: Mal sehen wofür demnächst alle Kreditkartennummern Deutschlands überprüft werden....
Kommentar ansehen
08.01.2007 19:11 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: "Du kannst es dir aussuchen, alle Kinderschänder stoppen oder alle laufen lassen."

Sorry aber das ist wohl absoluter Quatsch! Bisher wurden Kinderpornoringe auch gesprengt und das ohne, dass man soviele Unschuldige Menschen unter Generalverdacht stellt! Wie weit soll denn die Beschneidung der Freiheit und der Privatsphäre noch gehen?

Sicher es gäbe weniger Straftaten wenn jeder einen GPS Chip implantiert hätte und man immer nachvollziehen könnte wer wann wo ist.

Sicher es gäbe weniger Straftaten wenn wir gleich von jedem Menschen eine DNA Probe und die Fingerabdrücke speichern würden.

Sicher es gäbe weniger Straftaten wenn wir verdächtige Personengruppen präventiv einsperren würden.

Aber die Frage ist doch ob wir das auch wirklich wollen? In Deutschland von einem Terroranschlag betroffen zu sein dürfe unwahrscheinlicher sein als 2mal hintereinander im Lotto zu gewinnen und trotzdem schränken wir die Grundrechte und die Freiheit der Menschen ein. Kinderpornografie hat es immer gegeben und wird es immer geben, und obwohl die Fahnder auch bisher erfolgreich sind müssen wir wieder die Rechte von Unschuldigen einschränken.

Es ist eine sehr traurige Entwicklung die wir in Deutschland erleben! Vom Lauschangriff, zur Bespitzelung der Presse über Forderungen nach Hackern für PrivatPCs etc. etc.
Kommentar ansehen
08.01.2007 19:19 Uhr von maaks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhhh: Aber mal ganz ehrlich:
Glaubt Ihr wirklich daran, daß solche Aktionen Einzelfälle sind??Ich möchte erst gar nicht wissen, was der Staat schon seit Jahren tut, um mich, die normale Steuer-Melk-Kuh "auszuspitzeln".

In diesem Fall finde ich sogar gut, daß man an die Öffentlichkeit geht und uns sagt, daß man das überwacht, hat auch eine abschreckende Wirkung!!!!

Viele schimpfen über diese totale Überwachung vom Staat, haben aber in Ihren Geldbeutel eine Paybackkarte, eine Shell-Punktekarte, die Krombacher-Clubkarte und so weiter..............................................Hier spitztelt halt dann nicht der Staat, sondern der nette Tankwart von neben an....
Kommentar ansehen
08.01.2007 19:21 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
22 Millionen…: Schöner Vorwand um so viele zu überprüfen…
Kommentar ansehen
08.01.2007 19:21 Uhr von neigi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgend ein weiser mann: hat gesagt:
"wer seine freiheit für mehr sicherheit aufgiebt wird beides verlieren."
also sollten die die angst der leute vor terror, kinderpornos und killerspielen nicht nutzen um bei uns die grundlagen für einen überwachungsstaat zu legen.
Kommentar ansehen
08.01.2007 19:22 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöde frage, aber kommt nur mir da was spanisch vor? hab ich das richtig verstanden? die wissen von paar konten und jetzt prüfen die ALLE karten, ob was dorthin überwiesen wurde? reichts da nicht, die umsätze der entsprechenden konten zu prüfen? wär das nicht sogar etwas einfacher? nicht das mich´s groß tangieren würde, ich hab keine karte und auch noch keine pornos im netz bezahlt ... ähm. nun ja. ... DAS WAR ALLES STRAIGHT! ... aber jetzt mal ernst beiseite, wer ist schon so doof und macht was illegales mittels seiner registrierten kreditkarte?
Kommentar ansehen
08.01.2007 19:36 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unser Land Unser Land entwickelt sich zu einem Überwachungsstaat, Kinderpornographie hin oder her ...
Kommentar ansehen
08.01.2007 19:37 Uhr von bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier ging es nicht um Kinderpornos hier ging es um herauszubekommen, wer im Ausland Geld liegen hat.
Das nachzuprüfen ist der Polizei verboten. also nennen wir das ganze Ringfandung nach Kinderpornonutzer.
Der Ton (Name) macht die Musik.
Grüße
Bibip
Wir rutschen immer mehr in eine Diktatur rein. Leise.kleine Schritte. Aber immer ein Ziel vor Augen: die totale Überwachung und Lenkung des Bürgers.
Genauso wie Deutschland die Nachbarländer zwingen will ebenfalls die Meinungsfreiheit aufzugeben: Heute in den Nachrichten: in allen Staaten der EG soll wie in Deutschland verboten werden in Punkto Holocaust anders zu denken, als der Staat es vorschreibt.
Kommentar ansehen
08.01.2007 20:08 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hier für nen Schrott geschrieben wird...: unglaublich...

Warum das Zielkonto nicht überprüft wurde? Weil das Zielkonto im Ausland ist. Und wenn die Bankd und die jeweilige Landesregierung nicht mitmachen, kann man die schwer überprüfen.

Hinzu kommt, dass gezielt nach einer bestimmten Summe in einem bestimmten Zeitraum gesucht wurde.
Somit ging lediglich die Anfrage an die Unternehmen "Welche Personen haben XXX Euro im Zeitraum A-B auf dieses Konto überwiesen?"
Mehr geht rechtlich da auch nicht.

Die Überschrift hier ist aber auf Bild-Niveau. Denn "im Visier" suggeriert, dass alle unter Generalverdacht stehen... was ja nicht stimmt.
Kommentar ansehen
08.01.2007 20:23 Uhr von JensJensenjens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überwachung? Also ich muß auch mal was losweden.
Über die DDR haben alle gemeckert, von wegen Diktatur, Überwachung, Unrechtsstaat und so weiter aber was in der BRD Abgeht ist keinen deut besser. Die Politiker entscheiden ohne Das Volk überhaupt noch zu fragen ob es damit einverstanden ist oder nicht. Zum Beispiel der Euro.
In anderen Ländern ist eine Volksbefragung durchgeführt worden und bei uns? Oder Die EU- Verfassung, genau das gleiche.
Unsere Herrschaften in Berlin wissen doch gar nicht mehr was beim kleinen Mann/Frau los ist, die leben in ihrer eigenen Welt und es interessiert sie nur noch das sie wieder gewält weden.
Vieleicht rafft Das Deutsche Volk sich ja mal wieder vom Fernseher auf und geht auf die Straße damit Sich in Unsrem Land was ändert.
Ach so das geht ja nicht weil es läuft ja wieder ne Casting-Show.
Kommentar ansehen
08.01.2007 20:25 Uhr von sp00ky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: Ich bin grad nicht 100% sicher, aber soweit ich weiß gibts kein Bundesland "Sachen-Anhalt" (Im gegensatz zu SachSen-Anhalt).
Sollte ich mich irren, ist die News in der falschen Rubrik. ;-)

So long..
Kommentar ansehen
08.01.2007 20:28 Uhr von Baruch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neigi: Du hast den weisen Mann falsch zitiert ;-)

"Those who would give up Essential Liberty to purchase a little Temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety"

"Wer seine grundlegende Freiheit für ein bißchen vorrübergehende Sicherheit aufgibt, verdient weder Freiheit noch Sicherheit"
Kommentar ansehen
08.01.2007 20:37 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Massenüberwachung? Adolf hätt´s genauso: eingefädelt.

Ich weiß, ich werde unsachlich, aber wenn ich solche Vorwände höre.....


22 Millionen, das müssen annähernd 100% sein.

Aber so denken unsere lieben Behörden:

Kauft ein Kreditkarten-Besitzer Kinderpornos, dann tun das alle.
Hat ein Deutscher Schwarzkonten, haben alle welche.


Mal sehen, wie viele nützliche Informationen, dabei "zufällig" gesammelt werden.
Kommentar ansehen
08.01.2007 20:46 Uhr von grimpii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ab 22 millionen innen knast ...... ABER: wer zahlt dann für die dicken politiker ihre steuern ;-)

p.s. wer sowas dort bezaht, sollte doch lieber auf gestohlene kreditkartennummer zurückgreifen und net seine eigne nehmen ;-D
Kommentar ansehen
08.01.2007 21:25 Uhr von peterausnb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
holt euch doch einfach keine kreditkarten: wounds hat es schon richtig geschrieben.
es gibt nunmal gewisse richtlinien im zusammenhang mit kreditkarten, so dass eine totalüberwachung gar nicht möglich ist (stichwort PCI-DSS).

etwas ganz anderes ist die überwachung vom kreditkarteninstitut selbst. dort ist es (gott sei dank) gang und gebe, dass die kontobewegungen überprüft werden, um kreditkartendiebstähle / kreditkartenkopien aufgedeckt werden können. wer sich eine kreditkarte holt, weiß das auch.
ich finde es gut, dass bestimmte sachen überwacht werden, wenn es hilft, verbrecher zu entlarven.

ich hab ja nix zu verbergen!

um das mal zusammenzufassen:
wer nicht überwacht werden will, holt sich keine kredit-, ec- oder sonstige karten... dann brauch er sich hier auch nicht aufregen!
Kommentar ansehen
08.01.2007 21:32 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka: " Bisher wurden Kinderpornoringe auch gesprengt und das ohne, dass man soviele Unschuldige Menschen unter Generalverdacht stellt"

Natürlich passierte das, aber mit der besagten Aktion kann man NOCH mehr dieser Täter erwischen.

Dir aber scheint deine Privatsphäre wichtiger zu sein, als das unbeschadete Leben eines Kindes !
Kommentar ansehen
08.01.2007 21:38 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Re: ab 22 millionen innen knast Deutschland ist doch schon ein riesengroßer Knast!
Der normale arbeitende Deutsche ist von der Staatsführung und der kapitalistischen Lobby doch nur noch dafür gut um ausgenommen zu werden.
Wer es innerhalb der nächsten 3 bis 5 Jahre nicht schaft, das Land zu verlassen, wird es danach auch nicht mehr können (wer´s halt will).
Mal ehrlich, wer von euch hat am ende des Monats denn noch mehr als 200 Euro (wenn überhaupt) übrig zum sparen? Hat sich denn niemand hier bisher die frage gestellt warum gewisse Unternehmen oder der Staat selber immer genau wissen, wieviel die euch noch abnehmen können, wenn mitte des Monats dann doch noch eine Rechnung ins Haus geflattert kommt die euch genau um den Betrag erleichtert den ihr gehofft habt mal bei seite legen zu können?
Die wissen doch nur zu genau über eure Finanzen bescheid, wieviel ihr bekommt, was ihr ausgebt, wieviel ihr für Lebenshaltungskosten benötigt usw usw...
Und wenn ihr da ein Plus am ende habt, dann fällt irgend jemandem schon was ein, wei man euch das auch noch wegnehmen kann.

Zum glück bin ich schon ausgewandert und kann jetzt endlich mal was bei seite legen. Nicht ein bischen was sondern richtig was...
Denkt mal darüber nach... Die Welt ist groß und offen für gut ausgebildete Deutsche Arbeitskräfte...

grüße CEP
Kommentar ansehen
08.01.2007 21:52 Uhr von barbeidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Julizka: und wenn wir jedem menschen von geburt an einen Gps-Sender einpflanzen und eine DNS probe nehmen würden könnten dadurch die verbrechensrate Allgemein verdammt stark eingedämmt werden.
Super Idee ich weiss net was ihr dagegen habt denn wer nichts zu verbergen hat kann doch nichts gegen eine dauerhafte Überwachung einzuwenden haben.

/ironie off
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:09 Uhr von fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james &barbeidos: Also ich kann nur von mir persönlich sprechen aber ich bin dagegen, weil es immer welche gibt, die die Macht in der Hand halten und die ganzen Informationen für sich nutzen können... denken wir z.B. mal an China oder Rußland... Menschen die sich gegen die Regierung auflehnen weil sie vieles einfach nicht gut finden können so ziemlich leicht "beseitigt" werden... nur ein Beispiel.... könbnt euch selbst noch so einige Szenarien denken...
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:15 Uhr von fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur kurz, falls euch die Fantasie fehlt... nehmen wir z.B. korrupte Politiker..

mal davon abgesehen gibt es Dinge, die einfach niemanden etwas angehen... vielleicht war einer dieser Menschen nur auf irgendwelchen "normalen" Pornoseiten und bekommt jetzt Steß mit der Alten ect...
wenn alles "perfekt" wäre, dann könnte jeder alles von mir wissen, aber das ist es nunmal nicht...
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:23 Uhr von donQchot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
handys kreditkarten verfolgungswahn: wenn jemand kreditkarten verwendet hinterlaesst spuren. Wann wo für was wieviel ausgegeben. Die können dein profil erstellen.Solang dein handy funktioniert wissen die wo du bist auf 1 meter genau und können dich verfolgen ohne du was ahnst per google sataliten.?ndem sie deine e-mails und explorer verfolgen können sie dein karakterprofil erstellen. ueber deine sexuellen neigungen etc.
Die moeglichkeiten der technik, unser verfolgungswahn und die sorge um die privatsphaere und demokratie.
zwischen bigbrother und vater staat muss die lösung irgendwo liegen.
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:59 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibip: Wo hast Du das denn her, dass D die Welt nun zwingen will, im Sinne deutscher Holocaust-Vorschriftsdenke zu denken? Hab nix dazu vernommen!

Dann zum Thema an sich: Diesem Staat scheint jedes Mittel recht zu sein, seine Bürger unter Kontrolle zu bringen. Ich glaube auch nicht daran, dass dies der primäre Grund sein soll, wenn sowas stattfindet. Es mag ein Nebenprodukt sein, aber primär dürfte es sicherlich um ganz andere Daten gehen. Denn ansonsten verstehe ich nicht, dass man nicht in der Lage ist, z.B. gezielt DNA-Datenbanken von Sexualstraftätern aufzubauen, wie sie in anderen Ländern längst erfolgreich angewendet werden. Außerdem, wenn ich mir die Strafzumessung an diesen Leuten ansehe, so bekomme ich wohl eher den Eindruck, dass Richter- und Staatsanwaltschaft selber teilweise Spass an sowas haben, bei den Strafen die sie verhängen. Und dann schließlich frage ich mich noch weitaus mehr, wieso dann unsere neu hinzugekommenen EU-Nachbarn nicht vor EU-Eintritt angehalten wurden, dafür Sorge zu tragen, das widerliche KiFi-Mekka gleich hinter den Grenzen auszutrocknen.

Sehr merkwürdig alles, was so abgeht in diesem Lande.
Kommentar ansehen
09.01.2007 01:30 Uhr von wibin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind bereits eine Diktatur! Ein Staat, der seine Bürger alimentiert, ist eine Dikrtatur.
Wir sind nicht auf dem Wege in eine Diktatur, wir sind bereits eine!
Orson Wells hatte mit 1984 ein Scenario beschrieben, das die Menschen damals frieren lies.
Heute sind wir in Deutschland bereits um Lichtjahre weiter:
Die Überwachung des Individuums ist inzwischen perfekt und keine merkt mehr was davon.
Um das Ganze politisch zu ummändeln, wurde die Institution des Datenschutzbeauftragten geschaffen.
Menschen werden "auf Vedacht" verfolgt, in Einzelfällen durch Staatsdiener ihrer Existenz beraubt und dann der "Bild-Zeitung" zum Fraß vorgeworfen.
Unsere "Rechtstaatlichkeit" ist inzwischen eine Hure, die mit Vorliebe Juristen, allen voran Staatsanwälten zu spätpupertären Erfolgserlebnissen verhilft. Oder sich ausländischen Wünschen - vorwiegend amerikanischen - gegen das Ausrollen eines roten Teppichs ohne Skrupel hingibt.
Der Einzelnen verheddert sich immer mehr im Gestrüpp staatlicher Willkür - so scheint es.
Kann das alles denn noch gesellschaftlich gewollt sein?
Sind wir denn in der tat nur noch ein Volk von Konsumenten, denen Party mehr bedeutet als Zukunft?
Rasterfahndung am Modell Kreditkarten - wie sinnig für einen Überwachungsstaat.
Und wie widersinnig für eine pluralistische Gesellschaft - die wir einmal sein wollten.
Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Land noch lebenswert ist, liebenswert ist es schon lange nicht mehr. Ich bin mir aber sehr sicher, dass die Generation der "68" er zum Verbrechen an dieser Gesellschaft wurde - gewollt oder ungewollt - mit Absicht oder wider besseres Wissen: Die Kohn Bendits, Fishcer, Teufels, Langhans und Konsorten haben diese Gesellschaft an diese Stelle gebracht, wo sie heute steht! Und die Anderen? Die haben zugesehen, "Es wird schon nicht so schlimm werden!!" Richtig! Es wurde schlimmer.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?