08.01.07 12:01 Uhr
 12.361
 

Steueroase in der Nordsee für achtstelliges Gebot zu haben

Eine Plattform aus dem Zweiten Weltkrieg, welche sich in der Nordsee befindet, gilt inoffiziell als der kleinste Staat der Welt und steht derzeit zum Verkauf.

550 Quadratmeter samt Hubschrauberlandeplatz bietet das Fürstentum Sealand und verspricht für den zukünftigen Besitzer einen schönen Blick hinaus auf den Ozean. Man hat seine Ruhe vor Nachbarn und den Steuerbehörden.

Für ein gerade mal achtstelliges Gebot ist dieses Steuerparadies schon zu haben.


WebReporter: Kinger
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Steuer, Nordsee, Gebot
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2007 11:55 Uhr von Kinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn ich den geforderten Betrag hätte, da wüsste ich doch weit bessere Möglichkeiten mein Geld sinnlos auszugeben.
Kommentar ansehen
08.01.2007 12:17 Uhr von mitobi.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab mal nen Bericht: über die Plattform und sein Bewohner gesehen - war ne ziemliche Freak-Show.
Womit die überhaupt Geld verdient haben, ließ die Doku auch offen, allerdings standen da Server im Wert von mehreren Millionen € drin ;-)
Kommentar ansehen
08.01.2007 12:28 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein: paar Infos über Sealand:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.01.2007 12:54 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: da wächste ja nicht mal nen baum drauf ...
unabhängig leben kann man da leider nicht ... vllt taugt es als firmen sitzt ...
Kommentar ansehen
08.01.2007 12:57 Uhr von ronni lißner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: wie kommt denn da die post hin? müssen die boten jetzt extra deswegen ne fluglizenz machen?
Kommentar ansehen
08.01.2007 13:37 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2007 13:38 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig wirds erst: wenn man

a) den Wasserhahn aufdreht (es gibt kein Wasserwerk in diesem Land, ergo kein fließend Wasser ohne Vertrag)
b) Strom braucht (dito)
c) ausgeraubt wird (Besitzer des Hauses = Staat, Polizei ist nicht vorhanden)

Im Endeffekt kommt einen das Haus auch ohne, dass man beraubt wird durch Staatsverträge um die Grundbedürfnisse zu decken geschätzt 4 1/2 mal so teuer wie ein normales Haus.
Kommentar ansehen
08.01.2007 13:51 Uhr von trisher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht gerade ein Paradies: Scheint ja den Bildern nach kein schöner Fleck See zu sein. Also ich würde es nicht kaufen auch wenn ich soviel Geld hätte, da kann man sich eher ne schöne Ölplattform bauen lassen. Aber es hat was von einem James Bond Film, der Streit um die Besitzrechte und sowas dann auch noch vor England^^
Kommentar ansehen
08.01.2007 14:28 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sealand mal wieder Die sind doch sowieso durchgeknallt, sorry! Eine Exilregierung und eine offizielle... usw.
Kommentar ansehen
08.01.2007 14:39 Uhr von VoteForChris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man etwas verkaufen was einem garnicht gehört?

Und wenn würd ich eher für 1 Millionen ein paar Leute anheuern die die Insel einfach besetzen... Die können ja sowieso nichts machen, sind ja selbst Verbrecher und haben die plattform einfach besetzt.

Übrigends kann man für einen 8 stelligen Millionen Betrag doch bestimmt schon eine Insel in der Größe kaufen. Oder sich halt einfach selbst eine aufschütten lassen... Sieht besser aus und man kann sich ne schönere Lage aussuchen.
Kommentar ansehen
08.01.2007 14:43 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all Nachdenken!! Für 10Mio was bekommt man den an Insel dafür? Ich meine an Insel ohne Staatszugehörigkeit?

Und eine mitten in nem Meer aufschütten? Hallo das kosten weit über 100. Mio.

Und es ist doch wenn eh nur als Steuersitzt gedacht und wenn man keine Steuern mehr zahlen muß, sparen einige Millionenäre jede Woche Zig Millionen!
Kommentar ansehen
08.01.2007 14:53 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn Sealand liegt nach der Ausweitung der Seezone innerhalb der britischen Hoheitsgewässer wie man bei Wikipedia auch nachlesen kann. Daher unterliegt man auch deren Gesetzen und wird nie offiziell anerkannt werden.
Kommentar ansehen
08.01.2007 15:05 Uhr von VoteForChris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf welcher grundlage basiert den dieser Staat? Im Endeffekt ist es eine Plattform die unrechtmäßig besetzt wurde. Wenn das wirklich als richtiger Staat zählt wäre das ja ein witz. Und wenn kauf ich mir den nicht für 10.000.000+ sondern besetz den einfach für weniger als 1.000.000. Da kann der eine Wachmann auch nicht viel machen.

Zählt dann eigentlich ein Boot auch als Staat? Meinentwegen veranker ich es auch fest am Meeresboden ;)
Kommentar ansehen
08.01.2007 15:55 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausserdem: Wieso Steueroase? Wenn ich dort Steuern sparen wollte, müsste ich dort eine Arbeit haben, von der ich mich auch ernähren kann, was sich wohl kaum bewerkstelligen liesse. Ansonsten müsste ich doch per Heli in ein anderes Land fliegen, um dort zu arbeiten. Und dann entsprechend auch dort meine (Lohn-) Steuern zahlen. Also nix Steueroase! Das ist schliesslich keine Kanalinsel, wo genug Menschen leben, um sich eine Lebensgrundlage zu schaffen!
Kommentar ansehen
08.01.2007 16:46 Uhr von B@uleK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SEALAND !lesen! so, damit wir hier mal alles wissen worum es geht sollte jeder, der hier postet und keine ahnung hat (nicht böse gemeint) folgendes durchlesen:
http://lexikon.gulli.com/...

wer es noch ausführlicher braucht: http://de.wikipedia.org/...

für den kurze überblick würde ich gulli eher empfehlen, da das wiki sehr viel ist..
Kommentar ansehen
08.01.2007 17:26 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steueroase Um einem Land steuerlich zugerechnet zu werden, muss man sich mehr als 180 Tage in diesem Land aufhalten. Und selbst wenn jemand etliche Millionen auf der hohen Kante hat und somit tatsächlich was sparen könnte, würde dieser jemand wohl kaum ein halbes Jahr auf einer Plattform im Meer sitzen wollen, nur um ein bisschen zu sparen...
Kommentar ansehen
08.01.2007 17:39 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hutt River Province: Etwas ähnlich Inoffizielles existiert inmitten Western Australias.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.01.2007 18:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka84: NACH der Ausweitung, Sealand war dummerweise schon vorher da und besetzt. Die Plattform ist also trotzdem entweder seit den 60ern ein eigener Staat, oder nach wie vor Eigentum der britischen Regierung.
Kommentar ansehen
08.01.2007 18:16 Uhr von cellsoldier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kauf ich! Also sobald ich genauen Betrag weiss, kauf ich mir die Insel, da deponiere ich mir dann meine Playboy-Sammlung und fahre immer dahin, damit ich mit teure Sachen steuerfrei kaufen kann.
Kommentar ansehen
08.01.2007 19:13 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Suuper Geil!!! :D: Mir ist in 30sek. eigefallen was ich da machen würde.

fragt ma in 15min.
oder in en paar Monaten ^^

Wie siehts mit ner imigration aus?
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:27 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: "Die Plattform ist also trotzdem entweder seit den 60ern ein eigener Staat, oder nach wie vor Eigentum der britischen Regierung."

Eher Eigentum der britischen Regierung, denn der "Staat" Sealand ist ja nicht anerkannt. Also handelt es sich einfach um eine zerstörte bzw. ausgebrannte Ölplattform mit dem zweifelhaften Stempel "Staat". Was dieser Stempel wert ist? Naja sicher nicht diese astronomische Summe ;)
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:48 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka84: sealand ist und war keine ölplattform, sondern ein von den briten nicht beseitigter luftabwehrstützpunkt (flag) , der im WK2 deutsche angriffsflieger schon vor der insel abfangen sollte ..


gruß
Kommentar ansehen
09.01.2007 15:13 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*Planausheck*: 8stellig ?
Is ja richtig günstig.aber danach wär ich irgendwie nicht nur Pleite sondern satt verschuldet. Aber da ich ja dann König meiner eigenen Insel wär würd ich eh keine Auslieferungsverträge ratifizieren. *g*
So jetzt brauch ich nur noch ne Bank die dumm genug ist mir so einen Kredit zu bewilligen.
Ach ja wie war das Herr Ackermann ? sind doch Peanuts ?
;-P
@Sipo M Ich glaub ich weis was du vorhast
Fängt es mit M an und hört mir ariuhana auf ?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?