08.01.07 09:16 Uhr
 415
 

China: Starbucks-Fälschung in Shanghai verliert vor Gericht gegen Original

Starbucks hat nach drei Jahren vor Gericht endgültig gegen einen "Rivalen" in Shanghai gewonnen, der bereits vor der Einführung von Starbucks in China den Namen Xingbake registriert hatte.

Xingbake wäre die korrekte Übersetzung von Starbucks ins Chinesische - etwa wie Sternenböcke in Deutschland.

Xingbake muss nun den Namen ändern, sich offiziell bei Starbucks entschuldigen und umgerechnet etwa 50.000 Euro Strafe an Starbucks bezahlen. Das original Starbucks-Logo sowie die dreiste Kopie dessen kann man als Grafik in der Quelle sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakobusan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Gericht, Fälschung, Shanghai, Original
Quelle: xinwen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?