07.01.07 19:08 Uhr
 6.852
 

Rabattkampagnen sollen Verbraucher in die Irre führen

Kaum ist die Mehrwertsteuererhöhung in Kraft, da wirbt der Einzelhandel mit Rabatten um die Gunst der Verbraucher. Grund genug für die Verbraucherschutzzentralen, den zahlreichen Beschwerden von Verbrauchern nachzugehen.

Patrick von Braunmühl, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, empfiehlt Kunden, bei Rabattangeboten genau hinzuschauen. Er weist insbesondere auf einen Widerspruch in den Werbebotschaften hin.

So bewarben viele Handelsunternehmen noch im Weihnachtsgeschäft ihre Waren mit dem Hinweis auf die höhere Mehrwertsteuer. Nun soll das alles anders sein. Mit einer solchen Werbung schwinde das Vertrauen der Verbraucher, so der Vorwurf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verbraucher, Verbrauch, Rabatt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2007 18:27 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer blickt da noch durch? Ich bin mal gespannt, was da raus kommt. Auch mir sind Ungereimtheiten in Werbeprospekten bereits aufgefallen, doch an die Verbraucherschützer hab ich das nicht gemeldet. Bei größeren Einkäufen nutzt der Vergleich mit den Vorjahrespreisen ohnehin wenig. Wichtig ist, wie hoch der aktuelle Preis ist. Das soll die Aktion der Verbraucherschützer jedoch nicht in Abrede stellen, im Gegenteil.
Kommentar ansehen
07.01.2007 19:50 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein alter Händlerspruch: Rabatt ist das, was man vorher draufgeschlagen hat.
Kommentar ansehen
07.01.2007 21:34 Uhr von imhoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Verpackungen werde immer kleiner Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Verpackungen immer kleiner werden oder das immer weniger drin ist?
Wäre auch ein Wunder wenn mal was günstiger werden würde!
Kommentar ansehen
07.01.2007 21:50 Uhr von Berlin-Zehlendorf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch: War doch zu erwarten, dass dies so kommt. Haben ich schon vor dem Jahreswechsel gesagt und teilweise sogar Wetten darauf abgeschlossen.
Kommentar ansehen
07.01.2007 22:27 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wer dumm ist und blind kauft, ist selbst schuld. ich hab mir alleine durch die rabattschlacht der ersten januarwoche mehr als 300 euro gespart bei dingen, die ich mir sowieso gekauft hätte, ausgegangen von realen tiefpreisen und nicht die preisauszeichnungen der läden.
Kommentar ansehen
07.01.2007 23:16 Uhr von netster23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also was mich schon die ganze zeit beschäftigt ist die tatsache das der preis tatsächlich um 19% runter geht, aber auf dem bongs warscheinlinch, habs noch nicht kontrolieren können, die mehrwertsteuer ausgegeben wird. somit stellt das für mich den tatbestand des betruges da. da der artikel zwar um 19% günstiger ist, ich aber die mehrwertsteuer trotzdem bezahlt habe. der bezahle steuersatz wird auf den bongs sogar ausgegeben. das sind für mich2 paar verschiedene schuhe. ich weiss nicht ob damit richtig liege aber wenn doch kann man so einige grosse kaufhäuser ankacken ;-)
Kommentar ansehen
07.01.2007 23:59 Uhr von therealsandor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@netster: loool: Also ich denke du meinst Kassen"bons", nicht Bongs - ne Bong ist doch was andres. Google mal danach *gg*
Kommentar ansehen
08.01.2007 00:42 Uhr von ronny2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*blubber*: gg -
Kommentar ansehen
08.01.2007 06:27 Uhr von wildmieze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@netster: soweit ich weiß, gab es da letztes jahr auch etwas vergleichbares - da hatte irgendein markt damit geworben, daß an einem tag keine mehrwertsteuer gezahlt werden müßte .. tatsächlich war es - logischerweise - ein 16%-rabatt .. daraufhin bekam der markt auch ärger, wegen .. öhmm .. wettbewerbswidrigkeit? irreführender werbung? .. ach, keine ahnung .. sicher ist, daß kein laden _tatsächlich_ die MwSt weglassen darf .. als endkunde ist mir das aber wurscht^^
Kommentar ansehen
08.01.2007 07:30 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die mwsteuer macht effektiv: alls um 2,58 % teurer:

(alter preis) * 1,19/1,16 = (neuer preis)

pure Mathematik.

Das dies die Wirtschaft nicht allein schultern kann, ist auch klar....Allerdings ist es ne Frechheit, Packungen von Lebensmitteln wegen der MW-Steuer kleiner zu machen, da diese von der Erhöhung gar nich betroffen sind...
Kommentar ansehen
08.01.2007 09:57 Uhr von Inselkobi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scorpio: Kein Thema, klar sind die nicht DIREKT betroffen, aber so wie die Hersteller ja klagen - indirekt. - Und sie haben auch irgendwie recht damit, auch wenns andererseits eine Frechheit ist. Als wuerden die meisten nicht schon genug Reibach einfahren.

Hersteller kauft ein:
Verpackung - Verpackungsmaschinen - Ersatzteile - Umverpackung - Umverpackungsmaschinen - Ersatzteile
Arbeiter - Lohnkosten - Lohnnebenkosten
Angestellte - Lohnkosten - Lohnnebenkosten

Meinst auf dem ganzen Kram will der sitzen bleiben?
Hast DU was zu verschenken? - Ich auch ned! - Und der wird wohl genauso denken.

Tja.. Und da beisst sich eben die Katze wieder in den eigenen Schwanz.

Der Endverbraucher wuenscht sich naemlich immer "tollere, aufwaendigere und schoenere, einfachere" Verpackungen, ect. - Perfekt auf IHN speziell abgestimmt!

Ich aerger mich immer darueber!
Wuerde es ned ausreichen wenn man einfach um (Beispiel) Wurst ne Folie wickelt und den Preis und das MHD draufschreibt? - NEIN! - Der Kaufreiz muss ja noch gefoerdert werden mit lauter bunten Bildchen und allem Mist!
Warum gibts Milch ned einfach in nem weissen Tetrapack auf dem steht was drin ist? - Das wuerde eine ganze Menge Kosten fuer Druck, ect sparen!
Weil da noch ne Kuh drauf sein muss die am laecheln ist und ne gruene Wiese, damit man auch sieht wie gut es die Kuh hat und wie sie sich freut und und und...

Quatsch hoch 10!
Kommentar ansehen
08.01.2007 09:57 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@netster23: Soweit ich das mitbekommen habe wird nicht damit geworben, dass man keine Mehrwertsteuer zu zahlen hat. Es wird nur damit geworden, dass man die MWSt. geschenkt bekommt.
Wenn man 19 % des Preises erlassen bekommt dürfte die Ersparnis höher sein, als würde man nur die tatsächliche MWSt. erlassen bekommen, denn die MWSt. wird so ja nur auf den um 19% reduzierten Preis aufgeschlagen. Man spart sozusagen 2x, einmal am Preis selbst und einmal an der geringeren Summe der MWSt.

Wommit ich jetzt nicht behaupten will, dass man garantiert tatsächlich gespart hat. Das erfährt man erst, wenn man trotzdem die Preise vorher vergleicht, was viele Kunden leider nicht für nötig halten.
Kommentar ansehen
08.01.2007 10:16 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Ein gewisser Elektronik-/ Multimediahändler in rot(wir kennen ihn alle, wir sind ja nich doof), hat zumindest bei seiner Aktion mit den 19% Rabatt auf DVD´s, CD´s und Software nichts vorher draufgeschlagen. Da ich die DVD- / CD-Preise auch vorher kannte, hab ich gesehen dass die gleichgeblieben sind.
In dem Fall hat man also schon gespart.
Wie es jetzt mit den Fernsehern oder Waschmaschinen etc war, kann ich nicht sagen.
Kommentar ansehen
08.01.2007 12:32 Uhr von radar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch egal wie es in der Werbung drin steht man hat weniger bezahlt und gut ist.

Ob da nun da steht 19% MWST gespart oder nur 19% günstiger ist für mich als Kunde völlig egal.

Aber es gibt ja Leute die sich an solchen Kleinigkeiten aufhängen müssen und aus einen Pfurtz einen Donnerschlag machen müssen.
Kommentar ansehen
08.01.2007 12:48 Uhr von MarcoRe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss die Umsatzsteuer drauf angegeben sein: Ein Bong ist wie ne Rechnung (nur halt als beleg), da muss die Umsatzsteuer drauf angegeben sein.

Sie können nur Rabatt geben, hier halt ebbend in der höhe der Umsatzsteuer... daher sagen sie: hey, bei und spart ihr die Mehrwertsteuer bla blub.
Kommentar ansehen
08.01.2007 13:58 Uhr von daboom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir werden doch sowieso nur verarscht
Kommentar ansehen
08.01.2007 14:41 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daboom: Danke für die "6"er-Bewertung.
Angesichts Deines etwas pauschalen Kommentars entnehme ich, dass Du zwischen der Darstellung des Sachverhalts und dem eigentlichen Inhalt nicht wirklich differenzierst.

Im Namen aller anderen Autoren bei SSN bitte ich Dich, zukünftig etwas sachlicher über die Qualität von Artikel zu urteilen und dabei Deine persönlichen Vorlieben nicht zur Basis einer schlechten Bewertung zu machen.

Mit Deiner Begründung erscheint mir die "6" nicht gerechtfertigt. Beachte das bitte bei zukünftigen Bewertungen.....
Kommentar ansehen
08.01.2007 15:29 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele werben auch damit: "Bei uns keine Mehrwertsteuererhöhung!"

z.B.
Aldi:
dort steht bei LEBENSMITTELN: "Wir behalten den alten Preis" (oder so ähnlich...)

Lebensmitteln hatten 7 % Mwst und behalten diese auch!

Deichmann:
"19 % - machen wir nicht mit" (oder so ähnlich...)

Woher soll ich bei der neuen Schuhkollektion denn bitte schön wissen, ob da jetzt 16 oder 19 % drauf sind??

Die können mir doch alles erzählen...

Ich als Kunde bin der Dumme... Ich muss ja glauben, was die mir erzählen....
Kommentar ansehen
08.01.2007 16:53 Uhr von =Xel=
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Inselkobi: ob der dadrauf sitzen bleiben will oder nicht spielt garkeine rolle! Denn alles was der an MwSt bezahlt, bekommt er zurück (bzw. muss er an MwSt nicht abtreten).
Ein Unternehmen (das kein Kleinunternehmen ist) bezahlt NIE MwSt - weil es die zurückbekommt. Es gibt sogar Unternehmen, die NUR zurück bekommen ohne je welche zu zahlen (Lieferungen ausschließlich ins Ausland)

Das insbesondere der MMarkt wiedermal mit "19% weniger - wir schenken die MwSt" ankommen musste ist ja klar - "MM ich bin doch blöd" Nun müsste nur noch die Frau Feldb.... ups die heißt ja jetzt Pooth ... die Werbung machen - die Dumme miemen konnte sie schon immer und ihr würd ich auch fast glauben, dass sie den Unterscchied nicht kennt (auch wenns nur Maskerade ist, aber irgendwie setzt sich das schon fest *g*)
Kommentar ansehen
08.01.2007 18:38 Uhr von Vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rabatt????????????????? Also was schreiben sie alle in den lebensmitteldiscounter,wir erhöehen keine Preise ,und wenn man hin schaut sind fast alle Preise schon vor der Mehrwertsteuererhöhung erhöht wurden ,die denken wir meken das nicht im gegenteil was hat noch von 50Euro nichts

LG Vogelblume
Kommentar ansehen
09.01.2007 01:23 Uhr von Silke_Maria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondelfe : "Lebensmitteln hatten 7 % Mwst und behalten diese auch!"

Das stimmt. Aber die meisten wissen nicht mal das. Auch bei real wurden seit ca. 3-4 Monaten die Lebensmittelpreise cent um cent, fast nicht bemerkbar, angehoben. Damit sie JETZT sagen können: Kauft bei uns, wir haben die alten Preise behalten.

"Ich als Kunde bin der Dumme... Ich muss ja glauben, was die mir erzählen...."

Nein, musst Du nicht. Zumindst bei den meisten Artikeln, die man kauft, kennt man die Preise seit einiger Zeit. Dann lässt man das einfach sein.

Lasst die Geschäfte nach Möglichkeit auf ihrer Schei... sitzen, dann merken sie was los ist.

Bei der Teuro Einführung haben sie gemerkt, wie leicht man das Volk bescheissen kann, weil sich niemand traut was zu sagen. Und nun haben wir den Salat. Ich kenne einige Produkte, die mit der teuro Einführung plötzllich extrem teuer geworden sind.

Oder hat eine Flacsche Baylis vor dem Teuro etwas 30 DM gekostet?

Noch ein Beispiel von heute: Meine Bekannte wollte sich bei Lidl ihre 0,99 Teuro Zigaretten kaufen und sollte plötzlich 1,50 Teuro zahlen. Auf die Nachfrage, wieso die denn plotzlich so teuer seien, kam die Antwort der negativ inelligenten Verkäuferin "Das ist die Mehrwertsteuer". Na ja, meine Bekannte ist dann nach Aldi. Dort werden die Zigaretten -noch- zum alten Preis geboten.

Aber bei Lidl war auch ein Beispiel dafür, wie naiv und dumm die Verbraucher sind. Ein älterer Herr hinter meiner Bekannetn sagte zu ihr, sie solle doch aufhören zu rauchen, dann würde sie der Preis nicht stören. Alles klar? Wer nciht mehr raucht, zahlt also nirgends drauf. So ein Vollidiot. Und der darf auch noch wählen.

Kein Wunder also, das man mit uns macht, was man will.
Kommentar ansehen
09.01.2007 01:46 Uhr von Flokri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tztztz: Eine Firma wird ein Produkt niemals unter Wert verkaufen.
Es gibt genügend Fälle in der die Werbung 19% 30% oder 50% Rabatt verspricht.
Entweder werden die Artikel mit erhöhten Preisen an den Mann gebracht, oder der Rabatt wäre sowieso in einer Preissenkung drin gewesen, Beispiel LCD/Plasma-TV´s wo die Preise bereits um die Hälfte gefallen sind, und die Händler sich diesen Umstand zu nutze machten und die Geräte mit "RABATTEN" verkauften (Heuchelei nennt man das glaub ich).
Wirkliche Schnäppchen kann man nur machen wenn man Preise vergleicht und dort zuschlägt wo es am günsigsten ist! Kann auch mal vorkommen dass das der Rabatt-Markt ist.
Kommentar ansehen
09.01.2007 10:22 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silke_Maria: >>>"Ich als Kunde bin der Dumme... Ich muss ja
>>>glauben, was die mir erzählen...."

>>Nein, musst Du nicht. Zumindst bei den meisten
>>Artikeln, die man kauft, kennt man die Preise seit
>>einiger Zeit. Dann lässt man das einfach sein.

Das kann ja sein, aber glaubst du, ich habe die Zeit zu schauen, ob die Milch (Käse, Wasser etc.) am billigsten bei Lidl, Aldi oder Kaufland ist, nur um dann bei Kaufland festzustellen, dass ich die Sachen doch besser bei Lidl eingekauft hätte???
Kommentar ansehen
09.01.2007 11:31 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rabattkampagnen: waren schon immer irreführend, ist also nix neues.

Das fängt ja schon bei Kleinigkeiten an (hat jetzt nix mit Rabatten zu tun aber trotzdem)...zum Beispiel: 500 Gramm Käse kosten 1,99 Euro und werden als Angebot deklariert. Dagegen kosten aber 250 Gramm 99 Cent. 2x 250 Gramm sind also einen Cent billiger.....und das setzt sich nicht nur bei Lebensmitteln fort....früher war es real billiger, größere Packungen zu kaufen, was heute nur noch eine Mogelpackung ist....aber der Handel darf diese angeblichen Angebote so deklarieren, obwohl sie den Käufer mit voller Absicht in die Irre führen.....
Kommentar ansehen
09.01.2007 11:34 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Schuhkauf habe ich es besonders gemerkt....Erst wurden hohe Mondpreise genommen, dann "gnädig" 50 % Rabatt gegeben. Dabei ist nur der Endpreis wichtig...Also läßt man die Dinger liegen....Dann
werden die Händler schon wieder "normale" Preise machen oder auf den Schuh-Bergen sitzen bleiben. Aber viele Käufer zieht das Wort "Rabatt" immer noch magisch an......

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?