07.01.07 17:17 Uhr
 3.835
 

Schweiz: Karlsberg darf kein "Champ" verkaufen

Das Bundesgericht der Schweiz hat entschieden, dass der deutsche Bierhersteller Karlsberg keine Produkte mit den Namen "Champ" in der Schweiz verkaufen darf.

Grund dafür sei, dass der Name mit "Champagner" oder "Champagne" verwechselt werden könnte, und Karlsberg keine Freigabe für Wein oder Schaumweine beantragt hat.

Des Weiteren ist die Marke "Champagne" durch den Staat Frankreich in der Schweiz geschützt, so dass nur französische Produkte diesen Titel tragen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hampelbambel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Kauf, Karlsberg
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise
Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2007 17:32 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte schon: weil man sich dann als Champion fühlt,
wenn Mann´s getrunken hat.. ;-)

Mlg jp
Kommentar ansehen
07.01.2007 19:07 Uhr von Ropadr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erdinger hat auch ein Produkt das "Erdinger Champ" heißt. Mal schaun wie man damit jetzt in der Schweiz verfährt
Kommentar ansehen
07.01.2007 19:50 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht denn von erdinger: gibst ein bier mit demselben namen.....

täts verstehen wenn erdinger dagegen klagen würde

http://www.erdinger.de/...
Kommentar ansehen
07.01.2007 19:53 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry für doppelt hatte aber um 18 h schon: fast fertig geschrieben und jetzt zulang telefoniert
und ohne zu aktualisieren abgeschickt :(
Kommentar ansehen
08.01.2007 13:19 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweiz verklagt dann wohl Polen: wenn die weiterhin Champ ignons einführen...

Die spinnen, die Scheizer...
Kommentar ansehen
08.01.2007 14:01 Uhr von roterblauwahl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Karlsberg: Also ich komm aus dem Saarland und genauergesagt
aus Homburg !
Da hat die Karlsberg ihren Sitz und Ich kenne kein
Produkt, dass diesen Namen enthält ... seltsam
Kommentar ansehen
08.01.2007 14:10 Uhr von Mr. Newsgeil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm nur: dass Champ in diesem Fall aus dem englischen abgeleitet wird und von Champion kommt. Hat also mit Frankreich rein gar nichts zu tun.

Ein total dämlicher Entscheid von irgendwelchen unfähigen Richtern in Lausanne... wo führt das noch hin? Arme Schweiz!


@ari99: LOL... der mit den Champ-ignons war gut, hat aber was! Konsequenterweise müssten die nun auch die Champignons verbieten!
Kommentar ansehen
08.01.2007 16:16 Uhr von Cordless Phone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Champignons: An die Vorredner: Ich wusste gar nicht, dass es in der Schweiz flüssige, in Flaschen abgefüllte Champignons gibt ;)
Ich denke bei den Pilzen gibt es weniger Verwechslungsgefahr mit Champagner als bei einem anderen alkoholischen Getränk das einen ähnlichen Namen trägt. Da besteht wenigstens eine geringe wenn auch unwahrscheinliche Verwechslungsgefahr..
Kommentar ansehen
08.01.2007 17:40 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso der Name in der Schweiz verboten wurde: Nun wenn ihr euch über das Verbot beschweren möchtet geht nach Frankreich. Die haben dank der EU dafür gesorgt, dass der Wein aus dem Schweizer Dorf Champagne nicht "Vin de Champagne" heissen darf. Der Name darf nicht auf der Etikette aufgeführt werden.

Nun führen wir dieses Verbot halt streng durch.
Kommentar ansehen
08.01.2007 22:49 Uhr von Mr. Newsgeil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trixli: es geht hier aber um Bier und nicht um Wein oder Schaumwein.

Jeder vernünftige Mensch kann eine Flasche Bier von einer Flasche Champagner unterscheiden.

Und wenn die EU schon die Schuldige sein soll, dann müsste sie das Verbot wohl auch in den Mitgliedsländern durchsetzen. Also müsste Frankreich auch Deutschland verklagen, weil es dort das Bier Champ zu kaufen gibt. Frage an alle: Warum tut sie´s nicht?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?