07.01.07 17:35 Uhr
 221
 

CSU-Führungsstreit: Stoiber bietet Gabriele Pauli Gespräch an

Im parteiinternen Streit um den Führungsanspruch Edmund Stoibers lenkt dieser nun ein. In der "Bild am Sonntag" kündigte Stoiber an, er werde Pauli anbieten, "konstruktiv mitzuarbeiten". Bislang hatte Stoiber ein Gespräch mit Pauli abgelehnt.

Die Fürther CSU-Landrätin hatte dem bayerischen Ministerpräsidenten ein parteiinternes Bespitzelungssystem und ein problematisches Frauenverständnis vorgeworfen und fordert eine Urabstimmung über Stoibers Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl 2008.

Gabriele Pauli ließ mittlerweile über die dpa verlauten, sie werde ein persönliches Angebot Stoibers selbstverständlich gerne annehmen.


WebReporter: breSS
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Gespräch, Pauli, Führung, Gabriele Pauli
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2007 17:08 Uhr von breSS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man darf gespannt sein, ob Stoiber aus den nächsten Wochen eher gestärkt oder geschwächt hervorgehen wird. Der Streit mit Pauli hat der CSU sicherlich geschadet, andererseits sind die internen Verflechtungen möglicherweise immer noch stark genug, den wankenden Stoiber auf dem Sockel zu halten. Nur seltsam, dass ein solcher Streit von beiden Seiten über die Presse ausgetragen werden muss, vieleicht wäre eine direkte Aussprache ohne Vermittlung von BamS und dpa sinnvoller gewesen...
Kommentar ansehen
07.01.2007 17:58 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Direkte Aussprache... ggf. problematisch Ja..
äh.. hmm Gabi,
äh hmm Frau Pauli sozusagen...
Ich freue mich, das sie
äh, konstruktiv unter mir
äh arbeiten, sozusagen, ja
ja spitzenmässig.
So als Kandidatin...
äh habe ich ja nie ein Frauenverständnis...
äh.. gehabt...
äh da gab es ja niemals nicht ein Problem
äh und die Spezln im System.. ist
äh.. ja bayerisches Ur... urig..
äh traditionsgemäss konstruktiv für die kommende Landtagswahl...
äh ich danke für das problematische äh persönliche
äh ja...
äh... Gespräch...

*grins*
Kommentar ansehen
07.01.2007 18:55 Uhr von Crusader69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die richtungsweisende Rede Edis zum Thema "Problemfrauen, Risikofrauen und Schadfrauen" endet hoffentlich nicht damit, dass Frau Pauli Brunos Schicksal teilen muss und zum Abschuss freigegeben wird.

Denn Bayern ist das einzige Bundesland, in dem der "finale Rettungsschuss" offiziell vorgesehen ist.


"ja... äh, Frau... Schadpauli... äh, hat sich in den... äh letzten Wochen, Monaten und äh... Wochen und Monaten immer mehr zu einer Frau Problem...Frauenproblem... äh äh entwickelt, die mich daran hindert, äh, dass ich sozusagen vom Münchner Hauptbahnhof in zehn Minuten auch Wasser in die glodernde Flut, äh, und das muss mit aller Deutlichkeit vertont werden, äh, Bayern, äh, Bayern, äh zentrale Schaltstelle in Europa mit der ich äh, jeden Morgen in meinem Garten eine Kritikerin hinrichte...äh,.... Söder, hilf mir... das kann man sonst mit dem Frankfurter Charles deGaulle Flugplatz in Berlin gar nicht vergleichen..."

Ok, ich gestehe, auch auf die Gefahr hin, dass mich Edis SchutzStaffel, vertreten durch den Gauleiter Beckstein mit seinen grünen Schlägertrupps, wegen Verrat an der königlich bayrischen Krone und seinem Monarchen öffentlich aus Edmunds Rhetorikseminar für fortgeschrittene Stammtischreden rezitieren lässt:

ICH HAB DEN NICHT GEWÄHLT!!!

und ja... bis zu einem gewissen Punkt schäme ich mich als Bayer für diese Knalltüte.
Peinlich, peinlich, der Mann.
Was soll denn nun Europa denken, dass durch Edis Transrapid in zehn Minuten näher an München äh, sozusagen äh, näher heran.. äh...gewachsen ist?????
Kommentar ansehen
07.01.2007 20:00 Uhr von DER WEISER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er sieht es ein, STREUBÄR: hat verloren. Kluge Schöne Inteligente Frau Pauli zeigens ihm, das er auf einer Garantin, gestoßen ist, das härter ist als jemals er selbst.

Fürhz di
Kommentar ansehen
07.01.2007 20:29 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DER WEISER: "Kluge Schöne Inteligente Frau Pauli"


na nicht doch ,............

schönheit ist vergänglich , und doof bleibt doof !
und wahrscheinlich rennt ihr wahrscheinlich die maske
mit den botoxspritzen hinterher , uuuuund wer intelligent ist , geht nicht in die politik !

wenn politik etwas bringen würde , hätte man sie schon lääängst abgeschafft !!!

"schönheit ist vergänglich , und doof bleibt doof !"

stimmt irgendwie gelle ? :D

bayern ohne stoiber ?

-> http://www.youtube.com/...

:D:D:D:D:D
Kommentar ansehen
08.01.2007 09:47 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchlachtVati: "wer intelligent ist, geht nicht in die Politik."

Würde ich so nicht stehen lassen. Es gibt eine Reihe durchaus intelligenter Idealisten, die sich in der Politik den A... aufreißen, ohne je wirklich nach oben zu kommen, da es andere, auf ihre Art auch intelligente, Machtmenschen gibt, die alles an sich reißen. Diesen Typen reicht dann auch die ´"Macht" allein; andernfalls müssten sie ja alle versuchen, ein kleiner Ackermann zu werden, denn finanziell ist das Politikerdasein - in der Relation gesehen! - auskömmlich, aber nicht eben erstrebenswert.
Kommentar ansehen
08.01.2007 11:46 Uhr von DER WEISER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Frauen,: braucht diese Welt.
Mutig und Intelligent.

Fürz di Streubär

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?