07.01.07 15:25 Uhr
 479
 

Rapides Schmelzen von Himalaya-Gletschern durch globale Erwärmung

Chinesische Wissenschaftler gehen aufgrund einer Studie davon aus, dass 30 % der Gletscher der Hochebenen von Tibet und Qinghai bis zum Jahr 2050 verschwunden sein könnten, da winterliche Schneefälle das sommerliche Abtauen nicht kompensieren können.

Es wird befürchtet, dass der Verlust des Eises nachhaltigen Einfluss auf die Wirtschaft der gesamten Region ausübe. Eine angenommene Konsequenz sind ausgeprägte sommerliche Trockenperioden.

Das im Sommer entstehende Schmelzwasser ist verantwortlich für die Wasserversorgung in Städten, die so weit vom Himalya entfernt sind wie die Länder Vietnam oder Bangladesch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gletscher, Erwärmung, Schmelze, globale Erwärmung
Quelle: www.abc.net.au
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2007 12:54 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessanter Artikel der nicht wesentlich mehr hergibt. Mir stellt sich hier die Frage was globale Einflüsse sind und was sie von lokale Einflüssen unterscheidet. China als aufstrebende Industrienation vermittelt mir immer den Eindruck eines unkontrollierten Wachstums ohne Nachhaltigkeit. Hat China das Kyoto Abkommen gezeichnet?
Kommentar ansehen
07.01.2007 15:39 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Chninesische Position zum Kyoto-Protocol: http://en.wikipedia.org/...
interessante Haltung, die in keiner Weise mit der
wirtschaftlichen Position der Bevölkerung korreliert ist.
Kommentar ansehen
07.01.2007 18:41 Uhr von Vaikless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Empfehlenswert! Ich kann euch nur den Film "eine umbequeme warheit" ans Herz legen. Der Film wird mit folgendem Slogan:
Wenn sie unsere Erde lieben...
Wenn sie ihre Kinder lieben...
Dann müssen sie diesen Film sehen.
Kommentar ansehen
07.01.2007 18:46 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch amerika und sie sind seit bush dran ist noch schlimmer geworden....sie halten keine vertraege mehr ein oder unterschreiben keine vertraege mehr
Kommentar ansehen
17.01.2007 17:10 Uhr von amphibol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Research Artikel: Wen es interessiert, was als wissenschaftliche Veröffentlichung hinter der Nachricht steckt:

Glacial retreat in Himalaya using Indian
Remote Sensing satellite data

http://www.ias.ac.in/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?