07.01.07 15:05 Uhr
 241
 

Zum 100. Mal - Detroiter Autoshow eröffnet

Am Sonntag öffnet die Detroiter Autoshow bis zum 21. Januar ihre Pforten für die Besucher.

Zum 100. Mal findet die Messe bereits statt. In diesem Jahr werden 45 Modelle vorgestellt, wobei sogar US-Hersteller kleinere Wagen zeigen.

Die Messe wird in diesem Jahr von einem schwachen vergangenen Jahr der US-Autobauer überschattet. Die US-Hersteller, die lange Zeit auf große PS-Zahlen gesetzt haben, haben Marktanteile an die europäischen und asiatischen Hersteller verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, 100, Detroit
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen
Studie: Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren bringt 620.000 Jobs in Gefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2007 22:01 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also "Zum 100. Mal - Detroiter Autoshow eröffnet"

Was gab es denn auf der ersten Show zu sehen ???
Kommentar ansehen
12.01.2007 21:18 Uhr von vectra73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: können sich die Hersteller wieder ihre super Innovationen vorstellen.

Obwohl ja mittlerweise Jeder mit Jedem irgendwo zusammenarbeitet und sich vieles ähnelt.
Kommentar ansehen
12.01.2007 21:26 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht bloß 45 Modelle - sondern 45 _neue_ Modelle.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?