07.01.07 09:17 Uhr
 10.790
 

Gifhorn: Familie protestiert vor Arbeitsagentur mit "Wir haben Hunger"

Bei nasskaltem Wetter stand Familie Behrens vor der Arbeitsagentur. Vater Georg (50), die Mutter und ihre sechs Kinder leben seit zwei Jahren von Hartz IV. "Wir haben Hunger" stand auf dem Bettlaken als Protest geschrieben.

Von 1.500 Euro im Monat und Kindergeld muss die Familie leben. "Wir möchten, dass Leute, die vorbeikommen, sich mit uns solidarisieren, dass man mal über diese Situation redet [...], die meisten schämen sich doch nur noch", meint der Vater.

Arge-Geschäftsführer Wilfried Reihl vom Landkreis Gifhorn zeigte sich zwar verständnisvoll, wandte aber ein, dass keine höheren Bezüge über den korrekten Leistungssatz gezahlt würden. Ein Protest dagegen solle an die Politiker herangetragen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Familie, Hunger, Arbeitsagentur
Quelle: www.newsclick.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

159 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2007 23:38 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können froh sein, daß es Familien wie Behrens gibt. Sonst sähe es demographisch noch düsterer aus. Aber anstatt diese Familien zu unterstützen, schiebt man wohl lieber Millionen dubiosen BenQ-Investoren in den Hintern.
Kommentar ansehen
07.01.2007 09:25 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein tropfen auf den glühenden steine ist eh zu spät.

der familienoberhaupt sollte darauf bestehen die leistungssätze neu berechnen zu lassen.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
07.01.2007 10:18 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe auch hunger und geh mir gleich mal was holen...
Kommentar ansehen
07.01.2007 10:21 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ questchen999 völlig danaben dein kommentar.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
07.01.2007 10:30 Uhr von redfalcon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 Kinder [vermutung]

Und anstatt sich um Arbeit zu bemühen, oder versuchen sich irgendwie weiterzubilder, werden halt Kinder in die Welt gesetzt. Die Rechnung "Mehr Kinder = Mehr Geld vom Staat" geht doch schon seit Ewigkeiten nicht mehr auf.
[/vermutung]

Klar, Geld an irgendwelche Investoren zu vergeben ist m.E. genauso blöd, aber vllt. sollten sich die Leute auch mal an die eigene Nase fassen. Wenn man 6 Kinder in die Welt setzt, sollte doch klar sein, dass man für die auch zahlen muss.
Kommentar ansehen
07.01.2007 10:41 Uhr von PBernd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so arm ist Arm in D garnicht: In Deutschland leben auch viele vom ALG 2 gut.
Sicher ist es wenig, aber solange es noch reicht für Alkohol und Zigaretten, brauch man nicht "wir haben Hunger" rufen.
Es gibt sogar viele Menschen, die trotz Arbeit weniger oder genauso viel haben wie ALG 2 Empfänger. Denen sollte man helfen, z.B. mit einem Mindestlohn.

Dem Autor möchte ich in soweit Recht geben, das diese Millionen-Subventionen eine Sauerei sind.
Diese sollten sich zumindest nach der Anzahl der Arbeitsplätze richten.
Kommentar ansehen
07.01.2007 10:49 Uhr von ToSar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unklare Darstellung: 1500 Euro plus Kindergeld kann viel oder auch wenig sein.
Bei Hartz4 Empfängern wird ja die Wohnung bezahlt, Strom bezahlt, Telefon bezahlt, Wasser bezahlt.

Also bleiben 1500 + Kindergeld rein zum Leben. Essen / Trinken usw.. Man kann damit sicherlich keine grossen Sprünge machen aber es sollte reichen. Jeder der hier schreit, dass Hartz4 ungerecht ist, sollte sich überlegen, ob er bereit ist, NOCHMEHR seines Gehaltes abzugeben und somit für Andere zu arbeiten.

Bei Abzügen von bis zu 50% und mehr bin ich da keinesfalls bereit. Schön fand ich die Meldung das ca. 500.000 Arbeitslosen die Leistungen gestrichen wurden, da diese den Forderungen des Arbeitsamtes nicht nachkamen oder z.B. besoffen zur Weiterbildung kamen. 500.000 - bei 4 Millionen Arbeitslosen sind das immerhin 12%. Das gesparte Geld könnte auf andere "gute" Arbeitslose umgelegt werden.
Kommentar ansehen
07.01.2007 10:55 Uhr von ToSar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Millionensubventionen sind meist nicht sinnlos. Dadurch werden Arbeitsplätze geschaffen / erhalten. Andernfalls würden diese Arbeitenden keine Sozialbeiträge / Steuern mehr zahlen und sogar den Sozialsystemen zur Last fallen.

Bei 100 Arbeitenden mit Durchschnittsbrutto von 3000 Euro sind es ca. 1000-1200 Euro Abgaben (je nach Familienstand). Also 100.000 im Monat = 1,2 Millionen im Jahr. Sollten diese arbeitslos werden, fallen diese Einnahmen weg und es kommen zusätzlich Belastungen oben drauf durch Arbeitslosengeld usw.. Sagen wir mal 1500 Euro bekommen die dann. Sind nochmal 1,5 Millionen im Jahr. Subventionen sollten an Arbeitsplatzzahl und Mindestzeit für die Erhaltung gekoppelt werden. Das wäre eine gute Sache.
Kommentar ansehen
07.01.2007 10:58 Uhr von Megaplex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe ich nicht: Für die Aktion müsste man den die Stütze um 50% kürzen,damit sie wissen was Hunger heisst

Das Ehepaar bekommt 622€,für die Kinder bis zum 14 Lebensjahr gibt es pro Kind 207€,für die Kinder dir drüber sind gibt es 277€ + 154€ Kindergeld für die ersten 3 Kinder und 179 für die nächsten 3 und Miete wird auch noch bezahlt.Gehen wir davon aus das 4 Kinder unter 14 sind, bekommen die 2002€ Harz 4 + Miete und 899 Kindergeld. Wär mit der Kohle nicht auskommt,Lebt ein bischen über seine verhältnisse.
Ich bekomme selber Harz4 und ich muss sagen es geht den Harz4 emfängern viel zu gut
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:03 Uhr von Megaplex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: Für Kinder die über 14 sind gibt es 276€
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:04 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ToSar: "1500 Euro plus Kindergeld kann viel oder auch wenig sein.
Bei Hartz4 Empfängern wird ja die Wohnung bezahlt, Strom bezahlt, Telefon bezahlt, Wasser bezahlt."

das ist nicht richtig!
ich hatte auch ein halbes jahr hartzIV, das einzige was du bezahlt bekommst ist die miete und die heizung....
strom, telefon u.s.w. muß du von deinen 345€ bezahlen, dann kannste ja mal rechnen, was da noch übrig bleibt...

@redfalcon
"In Deutschland leben auch viele vom ALG 2 gut.
Sicher ist es wenig, aber solange es noch reicht für Alkohol und Zigaretten, brauch man nicht "wir haben Hunger" rufen."

klar, alle hartzIV-empfänger sind säufer....

@questchen999

wegen leuten wie dir, die sich nur um sich selbst kümmern, geht es anderen schlecht....
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:06 Uhr von Poncia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tosar: Ich weiß nicht, wo ihr die merkwürdige Meinung her habt, bei Hartz IV würde alles bezahlt werden (Meine Mutter hatte diese Vermutung auch).
Bei Hartz IV wird lediglich die Miete gezahlt, Telefon, Versicherung, neue Waschmaschine und ähnliches zahlt dir die Arge nicht. Das war mal zu Zeiten von Sozialhilfe so, aber bei Hartz IV mußt du bis auf die Miete alles selbst bezahlen.
Ach ja, falls du einen neuen Job findest, möglichtst in einem anderen Bundesland, zahlt dir die Arge die Umzugskosten, aber sonst gar nichts.
Und nein, wir beziehe kein Hartz IV, war aber schon in der Situation, da mein Mann arbeitslos geworden ist, und ich in der Elternzeit war.
Grüße Poncia
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:10 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich allerdings wie man sich ohne Absicherung sechs Kinder anschaffen kann, wissend, dass jedes Kind Geld kostet, ist man daran interessiert, ihm eine echte Zukunftschance zu geben.

Leider steht in keiner der News, in welchem Alter sich die Kids befinden, was sicherlich sehr interessant sein dürft. Der Typ ist 50. Also gehe ich davon aus, dass das älteste Kind so ca. 23 sein dürfte, also erwachsen und arbeitsfähig ist. Sollte es studieren, müsste es auch längst in den letzten Studienzügen liegen und würde in jedem Fall Bafög bekommen, also familiär unabhängig sein.

Ich habe selber einige Monate von HartzIV leben müssen und weiss aufgrund des Alters, wie schwierig es war, einen neuen Job zu bekommen. Welche diesbezüglichen Strategien hat diese Familie unternommen, um den Herrn des Hauses wieder in Arbeit zu bringen? Wie viele Bewerbungen fanden statt. Wurde in Erwägung gezogen, dass der Herr oder die Frau des Hauses evtl. ersteinmal den Standort wechselt, um einen Job zu bekommen? Oder lag die Priorität auf dem Kindermachen und Heim und Herd?

Über welche Situation wollen sie reden? Wie setzen sich die EUR 1500 + Kindergeld zusammen? Wie hoch ist das Kindergeld? Welcher Betrag steht ihnen letztlich cash monatlich zur Verfügung?

Es geht hier nicht darum, die Arge zu rechtfertigen ... sie ist ohnehin nicht der richtige Ansprechpartner, sondern tatsächlich die Politik. Es geht hier in erster Linie darum, dass die Leute sich wirklich überlegen sollten, wie freizügig und unkontrolliert sie Kinder in die Welt setzen wollen, speziell dann, wenn sich ihre soziale Bindung in den unteren Bereichen abspielt.

Aufgrund welcher Tatsache sollte hier eine Solidarisierung stattfinden? Dass sie arbeitslos sind?
Das sind Millionen. Dass sie über einen reichen Kindersegen verfügen, obgleich sie wie die meisten im Lande seit Jahrzehnten absehen konnten, dass es bergab ginge? Damit kann ich mich nicht solidarisieren, und zwar in keinster Weise!



Kommentar ansehen
07.01.2007 11:17 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: "Aufgrund welcher Tatsache sollte hier eine Solidarisierung stattfinden? Dass sie arbeitslos sind?
Das sind Millionen. Dass sie über einen reichen Kindersegen verfügen, obgleich sie wie die meisten im Lande seit Jahrzehnten absehen konnten, dass es bergab ginge? Damit kann ich mich nicht solidarisieren, und zwar in keinster Weise!"

Ich verstehe nicht wie man so einen quatsch faseln kann.
Was würde passieren wenn alle deiner meinung wären?
Wer sollte dann deine Rente bezahlen, die jetzt schon nicht finanziert werden kann?
Die Menschen die jetzt Kinder in die welt setzen, sollten von denen unterstützt werden, die es nicht tun....
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:23 Uhr von imdaking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist ishn ??? wo bist du ishn?

wieso schriebst du keine kommentare wie deine anderen kameraden??

ah liegt wohl daran das es eine deutsche familie ist!?? sonst wären hier schon 1000 beiträge :)

naja diesmal übernehme ich das mal



wie kann man nur 6 kinder auf die welt setzten wenn man nicht in der lage ist diese zu versorgen!??
und dann beschweren das sie hunger haben!??

(ironie an)
TYPISCH DEUTSCHE!
(ironie off)

:D
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:27 Uhr von Megaplex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heult doch: Ich werde mich mit den auch nicht Solidarisieren,es gibt wichtigere Probleme in diesem Land, als das rumgeheule mancher Harz4 emfänger.

Soll die Arge jeden Harz4 emfänger ein Haus auf Bora Bora bezahlen?

Meine kleine bekommt mit Arbeit gerade mal das,was mansche Harz4 emfänger +Miete bekommen und sie Arbeitet zwischen 40 und 60 Stunden in der Woche.

Ich kann das geheule echt nicht mehr höhren.

Wenn es nach mir gehen würde,sollt die Arge Miete, Strom und Heizung übernehmen und dann nur noch Essensmarken geben.
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:28 Uhr von DonFerrando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 Kinder = 999€ Kindergeld: tja das wird hier verschwiegen, damit hat die familie 2500€, was eine vollarbeitende (beide Elternteile vollberufstätig ) dreiköpfige Familie in den neuen Bundesländern nicht mal im Monat gesamt verdient.
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:35 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DonFerrando: da muß ich dir recht geben, ich kenn leute, die gehn hier für 3€ die stunde arbeiten, weil ihnen nichts anderes übrig bleibt.
Jetzt werden wieder die sprüche kommen "warum sind sie so blöd und machen das?"
weil sie sich nicht von den selben sprücheklopfern anhören wollen, daß sie sozialschmarotzer sind.....
die leckmichamarsch und ichbinderwichtigste-fraktion hat in deutschland eben immernoch die mehrheit......
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:48 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn ich arbeite ?? Was bekommt man eigentlich wenn man als normaler Arbeiter den ganzen Tag schuftet und 6 Kinder hat ?
3000, 4000 Euro im Monat ??
Die sollen froh sein, wer mit über 2000 Euro fürs Faulenzen nciht auskommt der kann mit Geld nciht umgehen :(
So viel Freizeit möchte ich auch haben und dann noch so viel Geld bekommen.
Man muss bedenken dass diese Famielie auch viel weniger Kosten hat.
Ich brauche ein teueres Auto um in die Arbeit zu kommen, Spritkosten, GEZ-Gebühren, Steuern unddie ganze liternei an Abgaben usw.
Da bleibt nicht mehr viel übrig
Die soll sich mal für 500 Euro Kartoffeln kaufen und nciht die teueren ungesunden Fertiggerichte.
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:50 Uhr von tiko22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bitte euch: Mein Bruder ist seit 2 Monaten Student (ich ab August auch) der lebt nach abzug der Miete, die der nich bezahlt kriegt, von 300 € und der muss da noch 2 mal inne woche für arbeiten.

345€ sind wirklich nich viel aber wer damit nich auskommt der kann nicht mit Geld umgehen.
Kommentar ansehen
07.01.2007 12:01 Uhr von Taiphun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer arbeiten will bekommt auch Arbeit, so heißt es doch immer.

Kann sich noch wer an die Aktion von dem Arbeitslosen erinnern vor ein paar Wochen, dem der Beck sagte: er solle sich waschen und rasieren ?

Na was ist denn mit dem??Der hat alle Stellenangebote ausgeschlagen, weil er es gesundheitlich und körperlich nicht schaffen würde......nun haben sie ihm das Geld gekürzt.

Mit 2.500,-Euro läßt es sich leben , wenn man nur will!!!Ansonsten können die größeren Kidds sich ja als Zeitungs- oder Kurierboten bewerben. Les ich doch immer in unserer Tages-Zeitschrift: suchen verläßliche Zusteller im Alter von 12-16 Jahre .Da gibts noch viele andere Möglichkeiten, auch ne Mutter von 6 Kindern kann einen Minijob annehmen(,z.bsp. abends , wenn der Mann da ist,in diesem Fall ja nicht !)
Kommentar ansehen
07.01.2007 12:02 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realfortran: Seit wann bezahlen Arbeitslose meine Rente? Die Rentenarie ist doch reine Augenwischerei. Dazu wäre es nämlich notwendig, das genügend sozialversicherungspflichtige Jobs vorhanden sind, was sie aber durchaus NICHT sind.

Hört sich zwar alles toll an ... ist aber BullShit!

Das Gros dieser Kids wird irgendwann durch das Raster fallen. Von daher werde ich wohl eher diese Kids erhalten müssen per Steuern.

Außer dem Vergnügen der Zeugung sollte exakt bei der Zeugung bzw. davor auch nachgedacht werden, inwieweit man selbst in der Lage ist, diesen Kids überhaupt durch gute Schulbildung eine Chance zu geben. Soviel kann ich doch wohl von künftigen Eltern erwarten!

Und real betrachtet, sieh Dir doch einfach an, in welches Umfeld das Gros der Kids hineingeboren wird. Da ist nix von heiler Marmeladenwelt, sondern nur Problemzone. Ich denke, wir sollten uns hier freimachen vom Beispiel van der Leyen. Frau van der Leyen ist eine Ausnahme auf ihrer sozialen Ebene. Denn von dem Umfeld sind diese Kids Lichtjahre entfernt, selbst dann, wenn ein Job vorhanden ist.

Und fallbezogen: Jeder in dieser Familie will unfähig sein, auch nur einen kleinen Job zu bekommen?
Ich muss und will sowas nicht noch unterstützen.

Die Menschen, die jetzt Kinder in die Welt setzen, sollten sich in erster Linie überlegen, inwieweit sie selber in der Lage sind, für diese Kids aufzukommen und eine Zeugung überhaupt verantworten können.

Weiter unten kannst Du nachlesen, dass dieser Familie wohl EUR 2500 monatlich zur Verfügung stehen. Also letztlich das Geld, was der Typ wohl verdient haben könnte, bevor er arbeitslos wurde plus Kindergeld. Davon mussten sie bereits vorher Mieten, Strom, etc. bestreiten.

Ich würde mit EUR 2500 Brutto keine sechs Kinder in die Welt setzen und mir denken, das Kindergeld bringt es schon. Dies unterstelle ich nämlich hier einfach. Besser ein Kind und dies mit einer wirklichen Chance als sechs, die dann samt und sonders keine Chancen haben. Ich könnte nämlich meinen Kids nicht in die Augen sehen, weil es schlicht verantwortunglos ihnen gegenüber ist.
Kommentar ansehen
07.01.2007 12:05 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Bewertung: 1500 und Kindergeld hast du geschrieben, um zu polemisieren. Wenn du die genaue Summe geschrieben hättest, würde sofort klar sein, daß man davon leben kann...
Kommentar ansehen
07.01.2007 12:05 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DonFerrando: "6 Kinder = 999€ Kindergeld
tja das wird hier verschwiegen, damit hat die familie 2500€..."

Das Kindergeld wird auf den Regelsatz angerechnet.
Kommentar ansehen
07.01.2007 12:10 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all die der Mein. sind das reicht zum Leben: Ihr habt ja alle ganz grosse Ahnung wie man 6 Kinder von 1500 € ernährt.
Essen ist ja schön und gut, dass kriegt man gerade noch hin.
Aber in einer grösseren Familie hat man auch grössere Nebenkosten.
Man muss mehr fürs Heizen/Strom/Gas bezahlen.
Von dem Geld müssen Reparaturen die unerlässlich(!) sind bezahlt werden, beispielsweise ne Waschmaschine, die in einer Grossfamilie schnell kaputt geht: da sie fast rund um die Uhr läuft.
Ebenso gehen Kinder zur Schule, d.h. Es muss regelmässig Geld für Kopien, Sportsachen, Essen, Wandertage, Bücher, Klassenfahrten etc.pp. aufgewendet werden.
Vielleicht noch für einige Kinder ne Monatskarte, falls kein Schulbus fährt.
Desweiteren haben die Kinder eine lästige Eigenschaft, sie wachsen.
D.h. man benötigt auch regelmässig Geld für neue Klamotten.
Dieses DÄMLICHE rumgelabere macht mich mordswütend.
Meine Mutter hat selbst noch 2 kleine Brüder von mir zu Hause und muss von Hartz IV existieren, das ist so ein Elend, ich kann mir dass schon gar nicht mehr ansehen.

Refresh |<-- <-   1-25/159   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?