06.01.07 19:13 Uhr
 462
 

Wirbelstürme sind ein häufiges Phänomen in den Nordmeeren

Auf einem Bild des "Terra"-Satelliten ist ein Wirbelsturm zu sehen, der zwischen Island und Schottland sein Unwesen trieb. Entgegen der landläufigen Meinung sind solche Wetterphänomene auch in der nördlichen Hemisphäre möglich.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA erklärte nun, dass diese Wirbel sogar weit verbreitet sind. Zumeist sind große Luftdruckunterschiede für dieses Wetterphänomen verantwortlich.

In diesem Fall, der bereits Ende November 2006 aufgenommen wurde, speisen sich zudem zwei solcher Tiefdruckgebiete aus einem riesigen Wolkenfeld. Die Aufnahme stammt von dem Modis-Spektoradiometer des Satelliten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wirbel, Phänomen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2007 19:39 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dank Internet und Co. wissen wir nun teilweise wo wir sind...!

mfg

Deniz1008

Kommentar ansehen
06.01.2007 23:53 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probleme mit Präpostionen? Der Sturm spielt sich über - nicht im Meer ab. Der von dir formulierte Titel ist, gelinde gesagt, gewöhnungsbedürftig bis unsinnig..

Wenn ich den Großteil diener Worte verwende müsste der Titel zum Beispiel laute:

"Wirbelstürme sind ein häufiges Phänomen in der Nordmeerregion"

statt:

"Wirbelstürme sind ein häufiges Phänomen in den Nordmeeren"

Du solltest dir ein wenig mehr Mühe geben oder vielleicht deinen Wortschatz erweitern, lesen hilft ;D
Kommentar ansehen
07.01.2007 01:25 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KlausHelfrich: Danke für die Belehrung und Deine mahnenden Worte!

Du bist ein harter, strenger und gerechter Ausbilder, meinen tiefen Dank für Deine Worte, ich fühle mich nun ins Bild gesetzt und gelobe Besserung ;-))
Kommentar ansehen
07.01.2007 09:57 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmhh: jetzt wo sich das klima so merklich verändert, schnee ein traum bleibt und unwetter und gewitter (wohlgemerkt im winter) ihren sitz haben ist das plötzlich ein normales phänomen dass es wirbelstürme in den nordmeeren gibt....seltsam seltsam

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?