06.01.07 18:12 Uhr
 937
 

Interaktive Computerspiele machen schlank

Amerikanische Wissenschaftler haben durch eine Studie mit Kindern herausgefunden, dass durch mehr interaktive Spiele auf dem Spielemarkt, dem Dickwerden von Kindern entgegen gewirkt werden kann, indem sie zur aktiven Teilnahme auffordern.

"Es ist ziemlich offensichtlich, dass Kinder mehr Energie verbrauchen, wenn sie Spiele machen, die Bewegung erfordern, als wenn sie etwas spielen, wofür sie nur vor einem Bildschirm sitzen müssen", so die Studienleiterin Lorraine Lanninghan-Foster.

Kinder die vor dem Fernseher oder dem Computer sitzen, verbrennen gleich viel Energie. Müssen sie dagegen Bälle fangen oder ähnliches, so würde sich der Energieverbrauch verdreifachen. Ein Tanzvideo würde den Energieverbrauch versechsfachen.


WebReporter: Berlin-Zehlendorf
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Computer, aktiv, Computerspiel, dünn
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2007 18:09 Uhr von Berlin-Zehlendorf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Super, nun bekommt man die Kinder gar nicht mehr vom Computer weg. Hat da eventuell ein Spieleproduzent die Forschung finanziert?
Kommentar ansehen
06.01.2007 18:13 Uhr von 666leslie666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
logisch: Sagt ja schon der Name.. Interaktiv*** ;-)

Ist aber ne gute Sache...

Mlg jp
Kommentar ansehen
06.01.2007 18:34 Uhr von torix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Berlin-Zehlendorf @kommentar: Hääää? Die sollen nicht zusätzlich interaktive Spiele spielen sondern statt. Kapito?
Kommentar ansehen
06.01.2007 18:49 Uhr von Chef-Chris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: Die sollten raus an die frische Luft und sich dort bewegen und nicht nur sich bewegen weil man damit das nächste Level erreicht.

@news: Wie überraschend das Bewegung schlank macht. Studien die die Welt nicht braucht.

MfG
Kommentar ansehen
06.01.2007 19:00 Uhr von Kalle87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neu: Durch fettiges Essen wird man dick: Allein wenn ich schon lese "Amerikanische Wissenschaftler", dann kann das nichts werden ^^

Als ob es nicht logisch wäre, dass man davon abnimmt.

Können aber auch echt nur Amerikaner "herausfinden".
Kommentar ansehen
06.01.2007 19:58 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erklär mal Kindern das joggen Spaß macht. Wenn sie ihren Spieltrieb damit befriedigen und aktiv sind, ist das doch gut. Früher oder später wird es einfach so kommen, dass richtige Sportspiele durch virtuelle abgelöst werden.
Kommentar ansehen
06.01.2007 23:09 Uhr von Berlin-Zehlendorf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gen2: Ja, denke auch das dies zu befürchten ist, wo immer mehr Sportvereine kaum noch Möglichkeiten haben ihre Angebote an die Jugendlichen zu bringen, da die Stadion und Schulen immer mehr verrotten und der Staat den Vereinen noch noch die Zuschüsse kürzt.
Kommentar ansehen
07.01.2007 00:00 Uhr von therealsandor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Naja, man könnte natürlich auch denken (also rein hypothetisch natürlich, da ungemein abwegig) dass den Kids die uralt-Spiele die schon ihre Väter, Großväter, Urgroßväter, ihre Ur-Ur.... (ich denke es ist verständlich worauf ich hinauswill) gespielt haben, einfach zu langweilig werden.
Was gibt es denn auch bitte an innovativen Sportarten - Fußball ? Sicher nicht.
Football ? Sicher auch nicht.
Baseball ? Fehlanzeige.
Basketball ? Nope.
*Hockey ? Naaah.
Schießsport? Non.
Schachsport? Keine Chance.

Daraus folgt als pur logische Konsequenz dass die Kids irgendwann mal keinen Bock mehr haben (werden), den ewig gleichen langweiligen uralt-Schrott zu spielen.
Daraus widerum folgt als logische Konsequenz dass sie sich was neues suchen - und da ist die virtuelle Welt nun mal einladend, da hier keine Naturgesetze gelten (müssen) und von daher diverse neue Spielprinizpen möglich sind.
Abgesehen davon haben virtuelle Spiele im Gegensatz zu "Bewegungsspielen" noch einen entscheidenen Vorteil: jeder kann mitmachen.
Egal ob groß, klein, dick oder dünn - jeder hat die Chance, sein Können zu verbessern und auch zu demonstrieren.
Die Kommunikation leidet auch nicht wirklich drunter, schließlich gibt´s ja heute das Internet und Teamspeak.

Körperliche Ertüchtigung muss nicht zwangsläufig mit Spielen verbunden sein, wer sich fit halten will kann sich auf´s Rad schwingen und Gewichte stemmen.

Der Trend hat meiner Ansicht nach auch nichts mit fehlenden Mitteln zur Werbung für Sportvereine zu tun; meine Meinung siehe oben.
Kommentar ansehen
07.01.2007 20:10 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber es stimmt: Aber es stimmt, auch wenn man das nicht großartig erforschen muß. :-)

Eine Runde Boxen auf der Wii und meine Müdigkeit ist wie weggeblasen. Dann renn ich den ganzen Tag nur noch durch die Gegend.
Kommentar ansehen
07.01.2007 23:56 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja damit ist z.b. Wii gemeint oder was..... na ob das so gut ist, für Körper und Geist?!? Muss man erst mal abwarten!
Kommentar ansehen
08.01.2007 16:40 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen: die Amerikaner weiterhin ihren Schrott verkaufen und uns sagen....seht her Spiele sind gut fuer die Kinder.
Kommentar ansehen
09.01.2007 00:05 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese spiele: werden nicht den einfluss haben dass man mehr zockt. man zockt genauso viel aber man tut gleichzeitig etwas für den körper.
evtl werden dadurch einige auch merken, dass bewegung auch spaß machen kann und dazu vl noch eher in einen verein gehen.

es hat noch einen anderen vl hinterlisstigen aber trotzdem positiven efekt. (muhaha)
diese kinder zocken diese spiele z.b. tennis. die abläufe auf den konsolen sind vereinfacht, daher kommt der spieler auf die idee, dass er diesen sport gut kann. durch diese einbildung will er anderen zeigen was er kann und spielt im reallife.
vl nur kurz weil er merkt dass er doch nicht so gut ist, aber vl bekommt er auch spaß an dem sport und machtes dann aus dem grund.
ist alles psychologie.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?