06.01.07 14:36 Uhr
 82
 

Hauptstadtregion:Trotz Mehrwertsteuererhöhung - Bislang ähnlichen Umsatz wie 2006

Laut dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg, Günter Päts, gab es in der Hauptstadtregion bislang, trotz der Mehrwertsteuererhöhung, keinen Umsatzeinbruch.

Da der Einzelhandel momentan mit Rabattaktionen lockt, werde die Mehrwertsteuererhöhung erst nachträglich an die Kunden weitergegeben, so Päts.

Weiter sagte Päts, dass in diesem Jahr zudem ein Experiment bezüglich der Öffnungszeiten stattfindet. Er ergänzte, dass der Trend dazu gehe, dass in der Hauptstadt die Einkaufszentren am Donnerstag, Freitag und Samstag bis zumindest 22 Uhr aufhaben.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Mehrwertsteuer
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2007 19:43 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warten wir mal ab bis die Rabattaktionen abflauen!

Ich schätze mal, danach geht es bergab mit dem Konsum.
Kommentar ansehen
08.01.2007 21:55 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schätze: das wird sich schnell ändern. Die Verbraucher werden schnell merken wie wenig Geld am Monatsende übrigbleibt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?