06.01.07 14:07 Uhr
 657
 

Plakate für Theaterstück "Heil Hitler!" in Berliner U-Bahnhöfen

Nachdem die Plakatierungsfirma VVR-Berek vorerst verweigert hatte, Plakate für das Theaterstück "Heil Hitler!" in den Berliner U-Bahnhöfen aufzuhängen, werden sie nun doch die U-Bahnhöfe der Hauptstadt zieren.

Laut dem Dramatiker Rolf Hochhuth, der sich dafür eingesetzt hatte, dass die Plakate aufgehängt werden, sei dies ein "Sieg der Kunstfreiheit". Das Plakat war laut der Firma nicht deutlich genug als Werbung für ein Theaterstück zu erkennen.

Laut dem Geschäftsführer der Firma sei die Veranstaltung allerdings seriös, so dass man "keine Steine in den Weg legen möchte". Das Plakat für den Film "Mein Führer", welches drei Menschen mit Hitler-Gruß zeigt, war bereits freigegeben.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Adolf Hitler, U-Bahn, Theater, Plakat, Theaterstück, Heil
Quelle: www.grenchner-tagblatt.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2007 14:12 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überall Hitler: Mir schwarnt böses...
Euch nicht auch... ;-)

Mlg jp
Kommentar ansehen
06.01.2007 14:20 Uhr von Frog6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: Vielleicht vergisst Hitler mal Deutschland, andersrum scheint es ja nicht möglich zu sein...
Kommentar ansehen
06.01.2007 14:33 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: versucht der Führer von Argentinien aus sein Comeback und bereitet das Volk auf seine Wiederkehr vor.
Kommentar ansehen
06.01.2007 16:13 Uhr von VoteForChris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ihn vorhin gesehen Der hat am Alexanderplatz fleißig Plakate aufgehängt. Also immer schön aufpassen ... ;)
Kommentar ansehen
06.01.2007 16:33 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinnings ich seh schon den Bau des nächsten Mahnmahls auf Kosten der Steuerzahler ... ;-) Oder muss der Künstler das Ding dann finanzieren?

Kommentar ansehen
06.01.2007 17:18 Uhr von gabbagandalf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieses Stück kann noch so schlecht sein aber trotzdem wird es bestimmt extrem hohe Besucherzahlen haben ....
kein Provokation im künstlerischen Sinne sondern allein im werbetechnischen
Kommentar ansehen
06.01.2007 18:46 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache: man übertreibt es nicht. So langsam geht mir das Thema auf den Keks. Alles PR !!! Aber das wohl gewollt !!!
Kommentar ansehen
06.01.2007 19:43 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht doch grad erst los ^^: wem das jetzt schon auf´n sack geht
hat n problem
Kommentar ansehen
06.01.2007 20:12 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieser herr hitler wird Salonfähig die jüdischen gemeinden deutschlands haben nix dagegen?

schon komisch...!

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
06.01.2007 20:42 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon komisch, gibt es keine kreativen Menschen mehr, dass das Thema Nationalsozialismus in der Kunst und der Literatur so dominiert? Fernseher angemacht: Nazi hier und Hitler da, Zeitung aufgeschlagen: Nazi, Nazi,Nazi , dann an den Rechner und siehe da: Hitler hier und Hitler da.... Man sollte mal einfach einen Tag Pause machen - ich kanns nicht mehr hören.... Bitte liebe Schuldkomplex-Beladene - macht mal Urlaub und denkt an was Schönes!!!
Kommentar ansehen
06.01.2007 20:54 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
foto: kann mal jemand en foto von so nem plakat machen? oder link hier reinsetzen?
bin zu faul zu suchen..
Kommentar ansehen
06.01.2007 21:35 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nervig diese Katzeklo-Werbung nervt ohne Ende und ich finde es auch nicht gut, dass diese Plakate Berlin "zieren" werden. Wer das genehmigt hat, dem sollte das Handwerk gelegt werden und zwar umgehend.
Kommentar ansehen
07.01.2007 09:39 Uhr von generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Meiner Meinung nach "geht ohne Adolf nichts mehr", weil sich durch dieses Thema wunderbar von "wichtigen" Problemen der Gesellschaft ablenken lässt. In der vergangenen Woche habe ich kaum etwas über die Einschnitte ins soziale Leben der Bevölkerung gehört. Ihr wisst schon, MWSt.-Erhöhung, Benzinpreiserhöhungen, Kürzung der Pendlerpauschale, Sozialgesetzgebung....
Kommt mir fast so vor, als wenn bei jeder Schweinerei die unsere Regierung verzapft erstmal der olle Adolf aus der Klamottenkiste geholt werden muss um kräftig abzulenken. Genauso macht man Personen zu Märtyrern, ob man will oder nicht.
Und falls man dem Pöbel noch härteren Tobak vorsetzen will, so wird sich schon ein islamischer Terrorist finden lassen der neben einer Bombenatrappe einen hasserfüllten Abschiedsbrief und einen Koran liegen lässt. Rein zufällig natürlich...

P.S.
Was wäre die deutsche Gesellschaft oder besser gesagt die dt. Medienlandschaft wenn es Hitler nie gegeben hätte. Sagt jetzt nicht es hätte keinen Krieg gegeben, denn der wäre gekommen, auch ohne ihn. (siehe Churchill "Der Zweite Weltkrieg)
Kommentar ansehen
07.01.2007 14:43 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@generalstreik: das ist der punkt....so lenkt man von eigendlichen problemen ab...fast normal und ueblich
Kommentar ansehen
08.01.2007 00:09 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Generalstreik: Na was wäre wohl gekommen hätte es Hitler nicht gegeben ?

Der Allgemeinheit zur Folge hätten die Sowjets uns überrannt und wir wären heute ALLE ROOOOOOOT !


Aber mal zum Thema, wie war doch unsere Hymne gleich "Blüh im glanze deines Glückes, blühe deutsches Vaterla...." ?!

Je mehr Plakate wir zu dem Film aufhängen um so mehr erstrahlt die BRD in einem ganz anderen Licht, denn so viele Führer-, Hitlergruß- und Adolfbilder gabs hierzulande garantiert noch nie seit dem Ende des Krieges wetten ?!

Letztes Jahr im Sommer das deutsche Flaggenmeer zur WM und nun das...


Nun ja es ist ein Film und vielleicht haben es danach alle so satt das sie dann wirklich NICHTS mehr von Hitler wissen wollen !
Kommentar ansehen
08.01.2007 00:38 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Letztes Jahr im Sommer das deutsche Flaggenmeer zur WM...
Das Flaggenmeer der Fahnen war o.k und richtig gut.In dieser Zeit habe ich gehofft, dass es endlich mal eine gesunde Einstellung zu der eigenen Nationalität geben könnte. An die Hitlerzeit erinnern heißt nicht,in ewiger Schuld zu versinken, sondern es soll nie wieder geschehen dürfen. Dies heißt aber dann nicht, seine eigene Nationalität zu verleugnen, nur darf kein Rassismus daraus entstehen, da gibt es schon gravierende Unterschiede.
Kommentar ansehen
08.01.2007 23:29 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich finds nicht tragisch!!! Es geht ja um ein Theaterstück..... ist also akzeptabel:-)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?