06.01.07 13:40 Uhr
 234
 

Datenschützer Schurig sieht Entwicklung der Überwachung der Bürger mit großer Sorge

Der sächsische Datenschutzbeauftragte Andreas Schurig sieht die Entwicklung einer möglichen Vollüberwachung der Deutschen mit Sorge. In der "Sächsischen Zeitung" sprach er von einer immer stärker werdenden Preisgabe von persönlichen Daten der Bürger.

Als Beispiele für die Weitergabe von Daten nannte er z.B. Pässe mit biometrischen Daten, Mautdaten, Preisausschreiben, Rabattkarten, Altenheime und Pflegedienste sowie den medizinischen Bereich.

Die Behörde des sächsischen Datenschutzbeauftragten kontrolliert seit Jahresbeginn auch die Privatwirtschaft. Schurig sieht die Ausweitung der Aufgaben der Datenschützer nicht nur in der Kontrolle, sondern auch in der Beratung der Unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Daten, Bürger, Entwicklung, Überwachung, Sorge
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2007 13:02 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich sehe ich die Entwicklung der Vollüberwachung auch mit großer Besorgnis. Die Liste der Überwachungsmöglichkeiten lässt sich bestimmt unendlich fortführen. So z. Bsp. das Alltägliche: der Einkauf mit der EC-Karte - wann kauft der Kunde - wo kauft der Kunde - was kauft der Kunde - welches Preissegment usw. :-(
Kommentar ansehen
06.01.2007 13:46 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rätsel: >In der "Sächsischen Zeitung" sprach er von einer immer stärker werdenden Preisgabe von persönlichen Daten der .<
was fehlt da?
meine Antwort: Bürger
hab ich was gewonnen?
:-)
Kommentar ansehen
06.01.2007 13:53 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Ja, vielen Dank, Du hast gewonnen!!! Als Preis gibt es einen Pass, wo alle Deine Daten (Fingerabdrücke, Schuhgröße, Zahnabdruck, Haarprobe, Kontostand, Arztakte ....) gespeichert sind. Herzlichen Glückwunsch zum Hauptgewinn in unserem Preisausschreiben! ;-)
Kommentar ansehen
06.01.2007 13:56 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh danke: da freu ich mich aber :-)))
Kommentar ansehen
07.01.2007 04:22 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran schlimm? ich meine bis auf die sache mit dem pc. das ist ne sauerei.
ist es schlimm wenn der staat weiß wo ich einkaufe, was ich einkaufe und wann ich am bahnhof bin oder in der innenstadt? die können damit doch kaum etwas anfangen. wenn die sich damit langweilen wollen, bitte ^^"
aber dafür können straftaten etc viel schneller aufgeklärt werden und weniger leute "gehen verloren".
selbst der "transparente kune" bedeutet im endefekt eine verbesserung der dienstleistungen.
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:12 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jayage: du hast gewonnen. du bist mein held.

ja. wer ehrlich ist hat nichts zu verbergen. nur böse subjekte sind gegen die totalüberwachung.

denk doch mal wie schön es ist, wenn die schwarzen männer der regierung wissen was wir alle tun.
und das mit dem pc ist schon in ordnung.
da können die schwarzen männer der regierung gleich sehen ob einer kinderpornographie auf dem pc hat und sofort zugreifen.
ist doch schön wenn man straftaten so schnell aufklären kann.

wer aber klärt die bürger auf?

mir wird schlecht.
Kommentar ansehen
07.01.2007 11:24 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bürger sollten mittlerweile aufgeklärt sein.

Dies ist doch nichts, was erst jetzt passiert. Diese Geschichten passieren doch seit Jahrzehnten. Wieso ändert der Bürger nicht sein Wahlverhalten. Insofern hat er es doch ein Stückweit in der Hand.

Und, wenn die was wissen wollen, so benötigen die lediglich einen Gerichtsbeschluss ... und Microsoft gibt alle Daten preis, die bei ihnen auflaufen ... und es läuft dort alles auf.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?