06.01.07 13:47 Uhr
 391
 

Cargolifter-Insolvenz: Aktionäre gehen gegen den Insolvenzverwalter vor

Im Jahr 2002 war die Cargolifter AG in Brand in Konkurs gegangen. Nach der Pleite wurde Rolf-Dieter Mönning als Insolvenzverwalter eingesetzt. Mit dessen Arbeit sind die Aktionäre allerdings nicht einverstanden.

Die von den Cargolifter-Anteilseignern gegründete Initiative "Zukunft in Brand" wirft ihm u. a. vor, die Vernichtung des Transportballons CL 75 verschuldet zu haben. Außerdem soll er "Skyship 600" statt für 1,5 Mio. nur für 100.000 Euro verkauft haben.

Mönning weist alle Beschuldigungen von sich und spricht von "Absurdes aus Absurdistan". "Zukunft in Brand" hat jetzt beim Amtsgericht in Cottbus beantragt, dass Mönning aus seinem Amt entlassen wird und ein neuer Verwalter den Job übernimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aktion, Insolvenz, Aktionär
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?